Besondere Angebote
Exkursion / Studienfahrt

Fr.
30.08.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Fr. 30.08.2019 18:30 - 20:45 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
7,00 EUR
Info:
Das verlagseigene Druckhaus der Funke-Mediengruppe mit seinen 120 Beschäftigten wurde Ende der 1970er-Jahre gebaut. Es ist immer noch eines der größten und modernsten Druckhäuser in Europa und produziert einen großen Teil der Ausgaben von WAZ und NRZ. An sechs Wochentagen können auf sieben Rotations-Druckmaschinen neben einer Vielzahl von Fremdaufträgen und verlagseigenen Anzeigeblättern bis zu 600.000 Tageszeitungsexemplare pro Tag gedruckt werden. Aufgrund sinkender Auflagenzahlen soll das Druckhaus 2020 geschlossen werden und die gesamten NRW-Druckaktivitäten des Unternehmens im Druckhaus Hagen konzentriert werden. Wir haben noch einmal in Essen die Gelegenheit, den Weg einer Tageszeitung von der Plattenherstellung über den Druck bis hin zum Versand verfolgen zu können.
Wichtig: Festes Schuhwerk tragen. Die Teilnehmenden sollten gut zu Fuß sein.
Treffpunkt: Essen-Westviertel, WAZ-Druckhaus, Raum für Leser, Schederhofstraße 55-57, Eingang: Am Funkturm 5.

Seitenanfang
Mo.
02.09.2019
auf Warteliste
Bestellen
Zeitraum:
Mo. 02.09.2019 - Mo. 18.11.2019, 09:00 - 12:10 Uhr
Ort:
Ort wird noch bekannt gegeben
Dauer:
10 Termine
Kosten:
97,00 EUR
Info:
Ein Programm für Ältere
Würde es Sie interessieren, ins Museum zu gehen, Kunst hautnah zu erleben, einer Gerichtsverhandlung beizuwohnen, Näheres über verschiedene Sozialeinrichtungen (z.B. Altenpflege, ambulante Dienste) zu erfahren? Soziales und Kultur, Industrie und Wirtschaft - Essen und seine Nachbarregion haben eine Menge zu bieten. Gemeinsam wollen wir sehen und erleben, uns informieren und diskutieren. Gespräche bereiten die Exkursionen vor und werten sie aus. Fahrt- und Eintrittskosten sind selbst zu tragen. Der erste Termin findet in der VHS statt. Die weiteren Kurstermine und Kurszeiten können je nach zu besuchendem Angebot variieren.

Seitenanfang
Di.
03.09.2019
fast ausgebucht
Bestellen
Zeitraum:
Di. 03.09.2019 - Di. 19.11.2019, 09:00 - 12:10 Uhr
Ort:
Ort wird noch bekannt gegeben
Dauer:
10 Termine
Kosten:
97,00 EUR
Info:
Ein Programm für Ältere
Würde es Sie interessieren, ins Museum zu gehen, Kunst hautnah zu erleben, einer Gerichtsverhandlung beizuwohnen, Näheres über verschiedene Sozialeinrichtungen (z.B. Altenpflege, ambulante Dienste) zu erfahren? Soziales und Kultur, Industrie und Wirtschaft - Essen und seine Nachbarregion haben eine Menge zu bieten. Gemeinsam wollen wir sehen und erleben, uns informieren und diskutieren. Gespräche bereiten die Exkursionen vor und werten sie aus. Fahrt- und Eintrittskosten sind selbst zu tragen. Der erste Termin findet in der VHS statt. Die weiteren Kurstermine und Kurszeiten können je nach zu besuchendem Angebot variieren.

Seitenanfang
Sa.
14.09.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Sa. 14.09.2019 10:00 - 13:00 Uhr
Ort:
wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
10,00 EUR
Info:
Kornelkirschen, Holunderbeeren, Hagebutten, Sanddorn und viele andere einheimische Beerenfrüchte bieten einen köstlichen Gaumenschmaus. Süßes steht neben Saurem. Mit ein wenig Geschick lassen sich schnell Marmeladen, Süßspeisen, Säfte oder Nektare selbst herstellen. Wichtig ist allerdings das Wissen um die Art, ihre Verbreitung und Giftigkeit. Das Erkennen der wichtigsten Arten sowie die Verwendung und Verarbeitung werden bei dieser Exkursion im Essener Norden vermittelt, dazu gibt es einige vorbereitete Kostproben und Rezepte unserer heimischen Leckereien.
Treffpunkt: Essen-Altenessen-Nord, Emscherstr. / Ecke Heßlerstr. an der Haltestelle "Kirche Heßlerstraße" der Buslinie 173.

Seitenanfang
Sa.
14.09.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Sa. 14.09.2019 8:00 - 21:00 Uhr
Ort:
Treffpunkt: 8:00Uhr, ZOB (Zentraler Omnisbusbahnhof), Freiheit
Dauer:
1 Termin
Kosten:
72,00 EUR
Info:
Pieter Bruegel der Ältere starb vor 450 Jahren. Dies feiert Brüssel mit zahlreichen Aktivitäten in der Stadt und in den Museen. Ein zweistündiger Stadtrundgang mit kompetenten örtlichen Guides führt zu wichtigen Stätten von Bruegels Wirken, gibt spannende Einblicke und zeigt historische Zusammenhänge auf. Nach einer Pause führt ein Rundgang durch die größte Sammlung von Bruegel-Gemälden und -Grafiken im Königlichen Museum der Schönen Künste. Dabei werden die vielfältigen Bedeutungen der oft alltäglichen Motive seiner Meisterwerke aufgedeckt.
(Preis inkl. Bus, Eintritt, Führungen)

Seitenanfang
Sa.
14.09.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Sa. 14.09.2019 8:00 - 21:00 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
60,00 EUR
Info:
Im Stadtbild der belgischen Hauptstadt Brüssel sind vielfältige Plätzen, Alleen, Gassen und historische Bauten verschiedenster Epochen zu finden. Die Altstadt ist vor allem von flämischen Bürgerhäusern geprägt. Auf einem Stadtrundgang im Zentrum lassen wir uns treiben und entdecken schöne Plätze, alte Kirchen und versteckte und sehenswerte Orte, die unter Anleitung im Skizzenbuch festgehalten werden. Bitte Skizzenbuch und Stifte mitnehmen .

Seitenanfang
So.
15.09.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
So. 15.09.2019 10:45 - 17:00 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
15,00 EUR
Info:
Die ehemals eigenständige Stadt Kettwig ist mit ihrer von Weltkriegsbomben verschonten Altstadt ein echtes Juwel an der Ruhr. Die Wanderung beginnt mit einer Altstadterkundung durch den sehenswerten Ortskern. Vorbei am alten Kirchhof gehen wir durch verwinkelte Gassen an denkmalgeschützten Gebäuden der alten Scheidt‘schen Tuchfabrik und schönen Fachwerkhäusern vorbei. Anschließend gelangen wir zur Ruhrpromenade und passieren den Stausee über die Brücke. Unweit des S-Bahnhofes Kettwig Stausee beginnt die Wanderung auf dem Ruhrhöhenweg nach Essen-Werden. Für diese Tour über ca. 12 km und 400 Höhenmeter sind eine gewisse Grundkondition und knöchelhohe Wanderschuhe unabdingbar. Des Weiteren sind ausreichend Getränke und Verpflegung mitzubringen, da während der Veranstaltung keine Einkehr vorgesehen ist.
In Essen-Werden besteht die Möglichkeit zur Einkehr oder Besichtigung der Altstadt auf eigene Faust.
Treffpunkt: S-Bahnhof Kettwig. Endpunkt: S-Bahnhof Essen-Werden

Seitenanfang
Sa.
21.09.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Sa. 21.09.2019 15:00 - 17:30 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
9,00 EUR
Info:
Der Stadtteil Rüttenscheid hat eine wechselvolle Geschichte, welche eine Fülle von interessanten Begebenheiten aufweist. Was bei seiner ersten Erwähnung um 970 als Ansammlung von Bauernhöfen begann, entwickelte sich insbesondere nach der Essener Eingemeindung 1905 rasant und ist heute vor allem als Szeneviertel für seine Shopping- und Ausgehmöglichkeiten bekannt. Obwohl sich das Aussehen des Stadtteils auch in den letzten Jahren durch zahlreiche Bauprojekte stark gewandelt hat, sind noch immer sehr viele Zeitzeugnisse aus der langen Geschichte Rüttenscheids zu erkennen, die auf dem 4 km langem Rundgang erläutert werden.
Treffpunkt: Rüttenscheider Straße/ Ecke Witteringstraße

Seitenanfang
Sa.
28.09.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Sa. 28.09.2019 15:00 - 17:30 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
9,00 EUR
Info:
Die Exkursion führt entlang der Grenzen Burgaltendorfs zu Hattingen und Bochum: zu noch bestehenden alten Fachwerkbauernhöfen oder zu ehemaligen Zechenstandorten mit Namen wie "Kandanghauer" und "Rochussen", die an niederländische Unternehmer erinnern. Berichte zur Trinkwasser-Gewinnung und Abwässer-Reinigung sowie vom Möhne-Hochwasser und seinen Folgen sind ebenso Teil der Wanderung wie die Besichtigung des letzten Stollenmundlochs und von Flächen, auf denen der Essener Stadtarchäologe Dr. Hopp interessante Funde vor der Zeitenwende freilegte. Bevor der Gang zum Ausgangspunkt zurückkehrt, geht es noch zum ehemaligen Wohnhaus des berühmtesten Sohnes Burgaltendorfs, Heinrich Kämpchen.
Treffpunkt: Essen-Burgaltendorf, Vorburg der Burgruine, Burgstraße 2 (Haltestelle Burgruine)

Seitenanfang
Sa.
28.09.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Sa. 28.09.2019 9:30 - 18:30 Uhr
Ort:
Treffpunkt 9:30 Uhr, ZOB (Zentraler Omnisbusbahnhof), Freiheit
Dauer:
1 Termin
Kosten:
65,00 EUR
Info:
Das private Forum für zeitgenössische Kunst am Turm von Andra Lauffs-Wegner (KaT_A) in Bad Honnef-Rhöndorf zeigt eine Ausstellung mit Werken der Bildhauer Thomas Schütte und Andreas Schmitten sowie Installationen und Skulpturen in seinem Landschaftspark mit seltenen Bäumen. Nachmittags Führung durch die Gartenanlage des Schloss Augustusburg und Rundgang durch das Jagdschloss Falkenlust in Brühl. Rokoko und Gegenwart - an beiden Orten erleben Sie die Einheit von Architektur, Kunst und Grünanlage.

Seitenanfang
So.
29.09.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
So. 29.09.2019 10:00 - 13:00 Uhr
Ort:
wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
10,00 EUR
Info:
Die Ruhr ist auf den ersten Blick ein idyllischer kleiner Fluss geblieben. Doch bei genauerem Blick herrscht hier aus ökologischer Sicht seit Jahren ein stetiges Kommen und Gehen. Neben den vielen einheimischen Stauden vom Schilf über den Blutweiderich bis hin zu den Laichkräutern gesellen sich Pflanzen aus allen Kontinenten. Der Artenreichtum erstreckt sich dabei von der asiatischen Herkulesstaude über die nordamerikanischen Goldruten bis hin zu einem südafrikanischen Greiskraut. Auch die Tierwelt ist international, sodass sich Neubürger wie die Kanadagans, die Nilgans oder der amerikanische Kamberkrebs ausgebreitet haben. Die Exkursion begibt sich auf Spurensuche.
Treffpunkt: Essen-Heisingen, am Parkplatz zur "Roten Mühle", Bushaltestelle "Rote Mühle" der Linien 141 und 155 in ca. 600 m Entfernung

Seitenanfang
Do.
03.10.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 03.10.2019 11:00 - 18:00 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
15,00 EUR
Info:
Die Essener Fürstäbtissinnen hinterließen mit ihrer Sommerresidenz ein barockes Wasserschloss aus dem 18. Jahrhundert, dessen Schlosspark als englischer Landschaftsgarten gestaltet wurde und sein Aussehen bis heute wenig geändert hat. Dahinter erstreckt sich ein großes Waldgebiet, in dem die Exkursion über verschlungene Pfade die Quelle der Borbecke erreicht. Auf schönen Waldwegen mit Fachwerk-Bauernhöfen, uralten Obstbäumen, Bächen mit Kopfweiden und Bauerngärten geht es zum alten Dorfkern Gerschedes. Entlang der Schmalenbecke sowie dem romantischen Pausmühlenbach endet die ca. 12 km lange Wanderung beim Ausgangspunkt. Eine Einkehr ist in der historischen Dampfbierbrauerei vorgesehen.
Treff- und Endpunkt: Essen-Borbeck, Bahnhof, Fürstäbtissinstraße/Heinrich-Brauns-Straße

Seitenanfang
Do.
03.10.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 03.10.2019 09:00 - 18:00 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
48,00 EUR
Info:
Die Herrschaftszeit Napoleons dauerte gut zwei Jahrzehnte, hat Europa aber auch im Nachhinein gründlich verändert. Für kurze Zeit hielt sich Napoleon auch in unserer Region auf, sein Schwager residierte als Großherzog in Schloss Benrath in Düsseldorf. Weitere vorwiegend bauliche Zeugnisse finden sich entlang des Niederrheins. Bei der Tagesexkursion werden wir den Spuren dieser turbulenten Jahre am Niederrhein nachgehen und sie auf ihre Bedeutung für die regionale Geschichte befragen. Auf der Exkursion ist Selbstverpflegung und wetterfeste Kleidung erforderlich.
Abfahrts- und Ankunftsort: Essen-Zentrum, Fernbusabfahrtsstelle an der Freiheit (Südausgang Hbf. Essen)

Seitenanfang
Do.
10.10.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 10.10.2019 17:00 - 19:00 Uhr
Ort:
Ort wird noch bekannt gegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
14,00 EUR
Info:
In Essen leben Menschen aus 170 verschiedenen Ländern. Viele von ihnen sind sehr gastfreundlich, stolz und erzählen gerne von ihrer Heimat. Sie kennen das Leben im alten Heimatland, wissen, was dort gegessen wird, welche Feste man dort feiert, welche traditionelle Kleidung getragen wird, kennen Klänge und Gerüche. Auf der anderen Seite gibt es viele Essener/-innen mit Interesse an fremden Kulturen und dem Wunsch, einen Einblick in das Unbekannte zu bekommen. Wir bieten Ihnen an, diese wunderbare Vielfalt der Kulturen zu entdecken. Die Weltreise durch Wohnzimmer gibt Ihnen Eindrücke von fremden Ländern aus erster Hand und das mit nur kurzer Anreise. Unsere Gastgeber führen Sie als Reiseleiter für zwei Stunden in ihre alte Heimat. Sie erfahren von Erinnerungen, hören und schmecken Unbekanntes. Lassen Sie sich überraschen. Im Herbst können Sie zu zwei Nationen ins Wohnzimmer reisen. Weiteres zu diesem überregionalen Projekt unter: www.weltreisedurch.de
Die Anschrift des Reiseleiters, in dessen Wohnzimmer wir uns treffen, erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung ca. 10 Tage vor Reisebeginn. Die Anreise erfolgt privat. Wir treffen uns im Wohnzimmer!

Seitenanfang
Sa.
12.10.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Sa. 12.10.2019 10:00 - 17:00 Uhr
Ort:
Ort wird noch bekannt gegeben
Dauer:
2 Termine
Kosten:
20,00 EUR
Info:
Presse-Meldungen Anfang des Jahres berichteten, dass eine "seismische Unruhe" aus der Erdkruste in der Laacher-See-Region gemessen wurde. Geben die wissenschaftlichen Ergebnisse der Erdbebenregistrierung Anlass für Spekulationen über einen zukünftigen Vulkanausbruch in der Region? Ein Vorbereitungsabend zur Exkursion führt ein in den vor mehr als 350.000 Jahren begonnenen Vulkanismus in der Laacher-See-Region. Die ganztägige Exkursion beginnt am Laacher See, dem jüngsten Vulkan in der Region, und führt weiter in die Osteifel mit ihren ca. 100 Eruptionszentren, von denen einige interessante mit Hilfe kurzer Wanderungen be- und untersucht werden.
Theoretische Grundlagen und organisatorische Informationen bietet der Vorbereitungsabend am Donnerstag, 10. Oktober, von 18.40 bis 20.10 Uhr in der VHS am Burgplatz. Die Wanderexkursion in der Eifel findet am Samstag, 12. Oktober, 10-17 Uhr, statt. Der exakte Treffpunkt in der Eifel wird am Vorbereitungsabend bekanntgegeben. Die Anfahrt (ca. 1,5 Std. von Essen mit dem PKW) erfolgt privat bzw. nach Absprache evtl. Fahrgemeinschaften am Vorbereitungsabend.

Seitenanfang
Sa.
12.10.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Sa. 12.10.2019 15:00 - 17:30 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
9,00 EUR
Info:
Bei diesem Gang mit eigentümlichen Ortsbezeichnungen geht es ins "Königreich Beisen" (Richtung Gelsenkirchen-Rotthausen). Die Exkursion führt vorbei an der denkmalgeschützten Villa Bullmann sowie am Dortmannhof, dem ältesten Haus in Katernberg. Ein besonderes Augenmerk gilt der Siedlung Zollverein 3 mit den Steigerhäusern auf der Ückendorferstraße. Bei Schacht 3 / 7 / 10 erfolgt eine Besichtigung der alten Fördermaschine, bevor es über die Kleingartenanlage Middeldorper Weg (Volksmund "Golanhöhen") und über den Oelberg zurück zum Ausgangspunkt gehen wird.
Treff- und Endpunkt: Essen-Katernberg, Park+Ride-Bahnhof Zollverein Nord, Maybuschhof 15

Seitenanfang
Sa.
12.10.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Sa. 12.10.2019 08:15 - 19:00 Uhr
Ort:
Treffpunkt: 08:15 Uhr, DB - Infopoint Essen Hbf.
Dauer:
1 Termin
Kosten:
53,00 EUR
Info:
St. Kolumba, eine der größten Pfarrkirchen Kölns, wurde im zweiten Weltkrieg fast völlig zerstört. In den Ruinen errichtete 1949 der Kölner Kirchenbaumeister Gottfried Böhm die Marienkapelle „Madonna in den Trümmern“. 2007 wurde die Kapelle in den Neubau des Kolumba-Museums integriert. Die Pläne des preisgekrönten Ensembles entwarf der Schweizer Architekt Peter Zumthor. Am Nachmittag stehen die ehemalige Herrenstiftskirche St. Georg mit Glasfenstern von Jan Thorn Prikker (1930) und die Dominikanerkirche St. Andreas mit Fenstern von Markus Lüpertz (2010) auf dem Programm.
(Preis inkl. DB-Gruppenticket, Eintritt, Führungen)

Seitenanfang
So.
20.10.2019
fast ausgebucht
Bestellen
Termin:
So. 20.10.2019 15:00 - 17:00 Uhr
Ort:
Treffpunkt: 15:00 Uhr, Marktbrunnen auf dem Frohnhauser Platz
Dauer:
1 Termin
Kosten:
10,00 EUR
Info:
Die Entstehung des Arbeiterstadtteils Frohnhausen fiel in die Hochphase des Jugendstils nach 1901. Hier realisierte der renommierte Stadtplaner Robert Schmidt seine zukunftsweisenden Ideen von einem menschenfreundlichen Wohnen und einer Verzahnung von Stadt und Grün. Auf Schritt und Tritt finden sich Höhepunkte kaiserzeitlicher Architektur, etwa das Prometheus-Haus, das Haus mit den Ginkgoblättern, der Gänsereiterbrunnen oder der Luisenhof. Zudem Besichtigung der Apostelkirche mit Turmbesteigung.

Seitenanfang
Sa.
26.10.2019
Keine Anmeldung möglich
Zeitraum:
Sa. 26.10.2019 - Sa. 02.11.2019, 09:00 - 18:00 Uhr
Ort:
wechselnde Orte
Dauer:
7 Termine
Kosten:
80,00 EUR
Info:
Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Essen und Grenoble wurde eine Gruppe von Deutsch-Lernenden der Université Inter Âges du Dauphiné (UIAD) Grenoble nach Essen eingeladen. Die Gäste werden bei Essener Gastgebern wohnen, die Französisch lernen. Sprachpraxis und interkultureller Austausch, die Darstellung unserer Region und unseres Alltags sind Schwerpunkte der Begegnungswoche. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter Essen-Grenoble@gmx.de.

Anmeldung bis zum 29. März 2019 auf gesondertem Anmeldeformular
Bruno Kühn / Vorbereitungsteam von Französisch-Lernenden
Samstag, 26. Oktober bis Samstag 2. November 2019, ganztägig

Seitenanfang
Sa.
26.10.2019
auf Warteliste
Bestellen
Termin:
Sa. 26.10.2019 09:00 - 19:00 Uhr
Ort:
Treffpunkt: 9:00 Uhr, ZOB (Zentraler Omnisbusbahnhof), Freiheit
Dauer:
1 Termin
Kosten:
48,00 EUR
Info:
Nijmegen, die alte Hansestadt an der Waal, gehört zu den ältesten Städten in den Niederlanden: Ihre Geschichte geht bis in die Römerzeit zurück. Später errichtete Karl der Große dort eine Pfalz, die Friedrich Barbarossa zu einer Burganlage umbauen ließ. Während eines Stadtrundgangs besichtigen Sie u.a. die Stevenskirche, die Nikolauskapelle, das Erasmushaus und den Kronenburgpark und erfahren Sie mehr über die reiche Geschichte Nijmegens. Die ganztägige Stadterkundung erfolgt zu Fuß.
(Preis inkl. Bus, Führungen)

Seitenanfang
Sa.
26.10.2019
fast ausgebucht
Bestellen
Termin:
Sa. 26.10.2019 09:00 - 19:00 Uhr
Ort:
Treffpunkt: 9:00 Uhr, ZOB (Zentraler Omnisbusbahnhof), Freiheit
Dauer:
1 Termin
Kosten:
54,00 EUR
Info:
Nijmegen, im grenznahen Gelderland, ist eine alte Hansestadt an der Waal und gehört zu den ältesten Städten in den Niederlanden: Ihre Geschichte geht bis in die Römerzeit zurück. Karl der Große errichtet dort eine Pfalz, die von Friedrich Barbarossa zur Burganlage umgebaut wurde. Auf einem Stadtrundgang lassen wir uns treiben und entdecken historische Gebäude, alte Plätze und Kirchen und andere sehenswerte Orte, die unter Anleitung im Skizzenbuch festgehalten werden. Bitte Skizzenbuch und Stifte mitbringen.

Seitenanfang
Mi.
30.10.2019
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
Mi. 30.10.2019 14:00 - 17:15 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
10,00 EUR
Info:
In der als öffentlich-private Partnerschaft betriebenen Gemeinschafts-Müll-Verbrennungsanlage Niederrhein (GMVA) werden jährlich bis zu 700.000 Tonnen Abfälle thermisch behandelt. Ursprünglich entstanden aus einem Zechenkraftwerk, wurde die Anlage im Laufe der letzten Jahrzehnte immer wieder umgebaut und modernisiert. Wie der Müll verbrannt wird und damit Strom und Fernwärme erzeugt wird, wie das Rauchgas gereinigt wird und was mit den Reststoffen geschieht, erfahren wir im laufenden Betrieb.
Wichtig: Bitte festes Schuhwerk mit flachen Absätzen tragen. Personen mit Herzschrittmachern o.ä. Geräten betreten die GMVA auf eigene Gefahr.
Treffpunkt: Oberhausen-Lirich, GMVA Niederrhein (beim Pförtnerhaus), Liricher Str. 121-123.

Seitenanfang
So.
10.11.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
So. 10.11.2019 9:45 - 17:45 Uhr
Ort:
Treffpunkt 9:45 Uhr, DB-Info-Point im Essener Hbf.
Dauer:
1 Termin
Kosten:
33,00 EUR
Info:
Anlässlich des 350.Todestages des Künstlers Rembrandt van Rijn zeigt das Wallraf-Richartz-Museum in Köln „Inside Rembrandt“. Die Ausstellung beleuchtet Leben und Werk des bedeutenden niederländischen Barockmalers. Zugleich zeigt auch die Grafische Sammlung Radierungen des Meisters. Führung und Rundgang durch die Ausstellungen stellen im Dialog herausragende Werke Rembrandts vor. (Preis inkl. DB-Gruppenticket, Eintritt, Führungen)

Seitenanfang
Do.
21.11.2019
auf Warteliste
Bestellen
Termin:
Do. 21.11.2019 17:00 - 19:00 Uhr
Ort:
Ort wird noch bekannt gegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
14,00 EUR
Info:
Weltreise durch Wohnzimmer
Wunderbare Vielfalt der Kulturen - Afghanistan

Das Datum für diesen Besuch ist noch ein vorläufiges. Das endgültige Datum finden Sie im September hier; wenn Sie sich zuvor anmelden, erhalten Sie mit der Nachricht über den endgültigen Termin und die Gelegenheit zum Rücktritt, falls Sie am neuen Termin verhindert sein sollten.

Seitenanfang
Mo.
25.11.2019
auf Warteliste
Bestellen
Zeitraum:
Mo. 25.11.2019 - Fr. 29.11.2019, 09:00 - 16:30 Uhr
Ort:
Orte werden bei Kursbeginn in der VHS bekannt gegeben
Dauer:
5 Termine
Kosten:
85,00 EUR
Info:
150 Jahre lang war das Ruhrgebiet d a s Zentrum der deutschen Schwerindustrie. Doch seit vielen Jahren erleben wir den Rückzug von Teilen der Großindustrie aus dieser Region. Strukturwandel wird zum ständigen Begleiter, aus Industrie wurde Industriekultur. Dazu zählt eine neue Rolle der Kultur sowie der ökologischen Ausrichtung, wie die RUHR.2010 - Kulturhauptstadt Europas sowie die Grüne Hauptstadt Europas 2017 bewiesen. Der Kurs, der nicht im Seminarraum stattfindet, sondern unterwegs in der Region, untersucht den Wandel von Industrie zu Industriekultur im Ruhrgebiet u.a. mit Hilfe einer Busexkursion in einer vergleichbaren Region (Ziel wird noch festgelegt). Für die Fahrten innerhalb des Ruhrgebiets können geringe Kosten entstehen. Der erste Termin findet in der VHS statt.

Seitenanfang
Mi.
27.11.2019
fast ausgebucht
Bestellen
Termin:
Mi. 27.11.2019 15:00 - 18:00 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
9,00 EUR
Info:
Stahlschrott wird in Elektrostahlwerken im Lichtbogenofen für die Produktion von neuem Stahl eingesetzt. Bei diesem Verfahren wird ein gefährlicher Abfall namens "Stahlstaub" erzeugt. Befesa sammelt diese und andere Produktionsabfälle und recycelt sie in einem großen Drehrohrofen. Hier werden die zinkhaltigen Stäube bei rund 1.200 Grad Celsius verflüchtigt. Das Wälzoxid - das eigentliche Produkt des Prozesses - gelangt mit allen Abgasen in die Abgasreinigungsanlage, wird dort als Feststoff abgeschieden und als Sekundärrohstoff an die Zinkindustrie zurückgeführt. Wie das geschieht, sehen wir in der laufenden Anlage.
Wichtig mitzubringen: Festes Schuhwerk und praktische, unempfindliche Kleidung, die Arme und Beine bedeckt.
Treffpunkt: Duisburg-Wanheim-Angerhausen, Befesa Zinc Duisburg GmbH, Richard-Seiffert-Straße 1 (gegenüber der Skulptur "Tiger & Turtle").

Seitenanfang
Fr.
06.12.2019
auf Warteliste
Bestellen
Termin:
Fr. 06.12.2019 14:00 - 16:45 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
9,00 EUR
Info:
Altglas ist ein wichtiger Einsatzstoff bei der Glasherstellung, der dort für eine erhebliche Energie- und Rohstoffeinsparung sorgt. Im Essener Werk der Verallia Deutschland AG (ehem. Ruhrglas / St. Gobain) werden der Glasschmelze neben Rohstoffen wie Quarzsand, Kalk, Dolomit, Soda etc. mittlerweile bis zu 80 Prozent Altglas zugesetzt. Im Betrieb werden wir uns die in einer unglaublichen Geschwindigkeit laufende Produktion von Glasbehältern für die Lebensmittelindustrie von der Schmelze bis zur fertigen Flasche ansehen und dabei die Auswirkungen der verschiedenen Glassorten für das Recycling kennenlernen.
Wichtig: Feste und rutschsichere Schuhe (keine Turnschuhe) und praktische, unempfindliche Kleidung tragen. Keine Personen mit Herzschrittmacher o. ä. Geräten. Mindestalter: 12 Jahre.
Treffpunkt: Essen-Karnap, Verallia Deutschland AG, Ruhrglasstraße 50 (Pförtner).

Seitenanfang
Sa.
07.12.2019
fast ausgebucht
Bestellen
Termin:
Sa. 07.12.2019 09:30 - 18:00 Uhr
Ort:
Treffpunkt: 09:30 Uhr, ZOB (Zentraler Omnisbusbahnhof), Freiheit
Dauer:
1 Termin
Kosten:
66,00 EUR
Info:
Das Landesmuseum Münster zeigt eine große Ausstellung mit Werken von William Turner (1775-1851), dem wohl bedeutendsten britischen Landschaftsmaler der Romantik. Im Fokus stehen Turners Reisen in die Schweiz und nach Italien, die ihn zu atmosphärischen Landschaftsdarstellungen inspirierten. Eine zweite Führung im Kunstmuseum Pablo Picasso stellt die Ausstellung „Im Rausch der Farbe – Von Gauguin bis Matisse“ vor. Diese erstmals in Deutschland gezeigten Bilder der Sammlung Pierre Lévys, entstanden im Licht der Sonne des Mittelmeeres und revolutionierten die Farbmalerei.

Seitenanfang
Mo.
09.12.2019
auf Warteliste
Bestellen
Zeitraum:
Mo. 09.12.2019 - Fr. 13.12.2019, 09:00 - 16:30 Uhr
Ort:
Orte werden bei Kursbeginn in der VHS bekannt gegeben
Dauer:
5 Termine
Kosten:
55,00 EUR
Info:
150 Jahre lang war das Ruhrgebiet d a s Zentrum der deutschen Schwerindustrie. Doch seit vielen Jahren erleben wir den Rückzug von Teilen der Großindustrie aus dieser Region. Das Ruhrgebiet ist in die Krise geraten, steht aber im Vergleich mit alten Industrierevieren in England oder Frankreich noch gut da. Offenbar gibt es hier Strategien, die einen ungebremsten Abstiegstaumel verhindern. Dazu zählen eine neue Rolle der Kultur sowie der ökologischen Ausrichtung, wie die RUHR.2010 - Kulturhauptstadt Europas sowie die Grüne Hauptstadt Europas 2017 bewiesen. Wo liegen die Chancen für neue Entwicklungen, wo gibt es Probleme, welche Strukturen müssen verändert werden, um dem Ruhrgebiet eine tragfähige Zukunft zu sichern? Der Kurs findet nicht im Seminarraum statt, sondern unterwegs in der Region, im Gespräch mit Akteuren und Verantwortlichen des Strukturwandels. Für die Fahrten innerhalb des Ruhrgebiets können geringe Kosten entstehen. Der erste Termin findet in der VHS statt.

Seitenanfang
Sa.
14.12.2019
fast ausgebucht
Bestellen
Termin:
Sa. 14.12.2019 10:00 - 13:00 Uhr
Ort:
wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
10,00 EUR
Info:
Der Kemnader Stausee ist in den letzten Jahren unter der Wasseroberfläche großflächig mit Unterwasserpflanzen zugewachsen. Obwohl dies für Segler und Ruderbootfahrer ein Problem ist, führt dies zu einer Vielzahl von Wasservögeln, die hier ein lebensnotwendiges Überwinterungsquartier gefunden haben. Neben bunten Gastvögeln wie Tafelente, Gänsesäger und Weißkopfmöwe lassen sich auch eine Menge von dauerhaft eingewanderten Arten wie Kanada-, Grau- und Nilgans oder Mandarinente beobachten, die ebenso wie die einheimischen Wasservögel häufig mit dem Fernglas zu sehen sind. Dabei kommen am Kemnader Stausee selbst solche Seltenheiten wie Eisvogel, Gebirgsstelze, Hauben- und Zwergtaucher in großer Zahl vor.
Treffpunkt: Bochum, Hevener Straße, an der Bushaltestelle "Hafen Heveney"

Seitenanfang
Sa.
11.01.2020
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
Sa. 11.01.2020 15:00 - 23:30 Uhr
Ort:
Treffpunkt: 15:00 Uhr, ZOB (Zentraler Omnisbusbahnhof), Freiheit
Dauer:
1 Termin
Kosten:
85,00 EUR
Info:
Zum 250. Geburtstag zeigt die Bundeskunsthalle eine Ausstellung anhand einzigartiger Originale und Kunstwerke die wichtigsten Lebensstationen des Komponisten auf. Originalinstrumente und Hörstationen lassen in historische Klangwelten eintauchen. Der Führung durch die Ausstellung folgt am Abend ein Konzertbesuch in der Bonner Oper mit zwei der bedeutendsten Kompositionen. Das vierte, liebliche, heitere Klavierkonzert und die fünfte Sinfonie, die von Macht und Trotz, von Weltenbrand und Himmelsstürmern erzählt. Es spielt das Beethoven-Orchester und Gerhard Oppitz, einer der großen Beethoven-Interpreten! Anmeldung bitte bis zum 7.11. 2019 (Preis inkl. Bus, Eintritt, Konzertkarte und Führungen)

Seitenanfang
Sa.
18.01.2020
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
Sa. 18.01.2020 14:00 - 18:00 Uhr
Ort:
Treffpunkt 14:00 Uhr, DB-Info-Point im Essener Hbf.
Dauer:
1 Termin
Kosten:
25,00 EUR
Info:
Gipfeltreffen der Malerei im Museum Küppersmühle im Duisburger Innenhafen: Werke der international gefeierten Berliner Malerin Katharina Grosse (*1961) treffen auf Bilder ihres ehemaligen Lehrers Gotthard Graubner (1930-2013), dessen Meisterschülerin an der Düsseldorfer Kunstakademie Grosse in den 1980er Jahren war. Zwei abstrakt malende Künstlerpersönlichkeiten, zwei Generationen, zwei unterschiedliche künstlerische Vorgehensweisen. Die Führung erläutert die verschiedenen Dimensionen der Farbe. Anschließend Austausch bei Kaffee und Kuchen.
(Preis inkl. Eintritt, Führung, Kaffee und Kuchen, zzgl. VRR-Ticket)

Seitenanfang

Pfeil nach links Pfeil nach oben