Besondere Angebote
Einzelveranstaltungen
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 Blättern Vor

Do.
19.09.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Zeitraum:
Do. 19.09.2019 - Do. 06.02.2020, 18:40 - 20:10 Uhr
Ort:
VHS, Raum 2.13
Dauer:
8 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit dem Selbsthilfe Psychiatrie-Erfahrener (SPE) e.V. Essen
Der Kurs hilft, unterschiedliche Ausdrucksformen der Krise ins Gespräch zu bringen, zu begreifen und als Impuls für die eigene positive Lebensgestaltung aufzunehmen. Eingeladen sind alle Krisenerfahrenen als Experten in eigener Sache, Angehörige und Fachleute aus unterschiedlichen Berufsgruppen sowie alle interessierten Menschen, die bereit sind, sich an einer gemeinsamen Sprache zu beteiligen. Weitere Informationen zum Verein und seinen Aktivitäten unter www.spe-essen.info.

Seitenanfang
Di.
19.11.2019
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Di. 19.11.2019 - Di. 21.01.2020, 18:15 - 20:15 Uhr
Ort:
VHS, Raum 1.02
Dauer:
3 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
"Aufbruch zu lokalem Handeln" - mit diesem Ansatz ist 2012 die Initiative "Transition Town - Essen im Wandel" in der VHS gegründet worden. Wir wollen gemeinschaftlich unseren Lebensraum gestalten, lokal handeln, die Stadt(gesellschaft) verändern hin zu ökologischer Nachhaltigkeit in allen Bereichen: Gemeinschaftsgärten zum Anbau von Lebensmitteln, Bildung zur ökologisch-nachhaltigen Entwicklung durch eine Dokumentarfilmreihe oder den Essener Lebensmittelführer. Um "Reparieren statt wegwerfen" geht es in den Repaircafés oder bei "Zero Waste - kein Müll!". Alle Interessierten sind herzlich zu den Gesamttreffen an jedem 3. Dienstag im Monat eingeladen, um mit neuen Visionen immer wieder neu aufzubrechen.
WICHTIG für Neuinteressierte: Der erste Semestertermin am 17. September ist ein TransitionTown-Kennenlernabend.

Seitenanfang
Do.
05.12.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 05.12.2019 18:30 - 20:30 Uhr
Ort:
VHS, Bistro Fun Food Factory
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit RuhrFutur gGmbH und der Buchhandlung Proust
In dem Buch "Wo wir zu Hause sind" (Verlag Kiepenheuer & Witsch) erzählt Maxim Leo die Geschichte seiner weit verzweigten jüdischen Familie, deren Mitglieder auf der Flucht vor den Nazis ihre Heimat verlassen mussten und in alle Winde zerstreut wurden. Die Kinder und Enkelkinder finden nach Berlin zurück, in die Heimat ihrer Vorfahren.
Der Verlust von Heimat, des Gefühls von Sicherheit, Zugehörigkeit und Anerkennung, aber auch von Herkunftsort und -kultur, ist identitätsstiftend für das Engagement von Heimatsucher e.V. Die überwiegend ehrenamtlich Engagierten des Vereins interviewen Überlebende des Holocausts, dokumentieren ihre Lebensgeschichten und erzählen sie als "Zweitzeug*innen" jungen Menschen bei Schulbesuchen und in Ausstellungen weiter. Die Kinder und Jugendlichen werden so ebenfalls zu "Zweitzeugen".

Die Gäste:
Maxim Leo, Berliner Schriftsteller und Journalist
Ruth-Anne Damm, Vorstandsmitglied bei Heimatsucher e.V.

Moderation:
Ulrike Sommer, Geschäftsführerin RuhrFutur gGmbH

Online-Anmeldungen per Mail an: Sabine.Rehorst@ruhrfutur.de

Seitenanfang
Di.
07.01.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Di. 07.01.2020 18:30 - 20:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum BG Aula
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit dem Selbsthilfe Psychiatrie-Erfahrener (SPE) e.V. Essen
Die Geschichte der Frau Holle ist Themenanlass für die zweite Veranstaltung von Eugen Drewermann an der VHS Essen, die er aufgrund der überwältigenden Nachfrage bei der November-Veranstaltung in der VHS anbietet. Der Entstehungsmythos des Holle-Märchens thematisiert das Problem der Ungerechtigkeit. Keiner kann sich darauf verlassen, dass sich die Dinge schon irgendwie zum Guten lenken lassen. Das Böse wird eben nicht immer bestraft oder das Gute automatisch belohnt. So muss Goldmarie diese Welt verlassen, um aufzuwachen. In der "Tiefe", jenseits der Oberflächlichkeit, lernt sie nicht länger nach äußerer Belohnung zu streben, sondern zu tun, was die Dinge und die Menschen brauchen. Diese Form des Vertrauens zu sich und zu anderen kann Vorbild für unser eigenes Verhalten in Zeiten des Konsums und des sozialen Auseinanderdriftens sein.
Dr. Eugen Drewermann ist Theologe, Psychoanalytiker und Schriftsteller mit internationaler Reichweite. Er ist als kirchenkritischer Publizist tätig und gehört zu den erfolgreichsten theologischen Autoren unserer Zeit. Eugen Drewermann ist Träger renommierter Preise, u.a. des Erich-Fromm-Preises 2007, des Internationalen Albert-Schweitzer-Preises 2011 sowie des Preises der Internationalen Hermann-Hesse-Gesellschaft 2019.

VERANSTALTUNGSORT: AULA DES BURGGYMNASIUMS ESSEN, Burgplatz 4

Seitenanfang
Sa.
18.01.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Sa. 18.01.2020 14:00 - 18:00 Uhr
Ort:
Treffpunkt 14:00 Uhr, DB-Info-Point im Essener Hbf.
Dauer:
1 Termin
Kosten:
25,00 EUR
Info:
Gipfeltreffen der Malerei im Museum Küppersmühle im Duisburger Innenhafen: Werke der international gefeierten Berliner Malerin Katharina Grosse (*1961) treffen auf Bilder ihres ehemaligen Lehrers Gotthard Graubner (1930-2013), dessen Meisterschülerin an der Düsseldorfer Kunstakademie Grosse in den 1980er Jahren war. Zwei abstrakt malende Künstlerpersönlichkeiten, zwei Generationen, zwei unterschiedliche künstlerische Vorgehensweisen. Die Führung erläutert die verschiedenen Dimensionen der Farbe. Anschließend Austausch bei Kaffee und Kuchen.
(Preis inkl. Eintritt, Führung, Kaffee und Kuchen, zzgl. VRR-Ticket)

Seitenanfang
So.
19.01.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
So. 19.01.2020 17:00 - 19:00 Uhr
Ort:
KETTWIG, Gemeindezentrum auf der Höhe
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Als Neujahrskonzert präsentiert uns Diana Petrova Darnea diesmal in szenischer Improvisation Lieder von Franz Lehar, Johann Strauss, Giuseppe Verdi, Astor Piazzolla u.v.a. Sie singt, tanzt, spielt, moderiert in deutscher Sprache und entführt das Publikum mit Esprit und Humor in die unterhaltsame Welt der gesungenen Tänze aus Opern, Operetten und Musicals. Die Geheimnisse der Fächersprache gehören ebenso zum Programm wie das rhythmisch passende Kastagnettenspiel. Als speziellen Gast hören Sie den brasilianischen Bariton Mauricio Virgens. Begleitet wird der Abend von der Pianistin Elena Tomilova aus Salzburg.

Seitenanfang
So.
19.01.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
So. 19.01.2020 11:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Kulturforum, Kulturforum, Raum 2 (Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Gemäß der Konzeption des französischen Philosophen Marc Sautet trifft sich im Kulturforum Steele bereits seit zwanzig Jahren regelmäßig ein philosophisches Café. Dieses Café philosophique der VHS Essen ist eines der Ältesten in Deutschland und erfreut sich bei der Diskussion philosophischer Alltagsfragen großer Beliebtheit. Die philosophisch interessierten Teilnehmenden bringen aktuelle oder grundsätzliche Themenvorschläge mit zur Veranstaltung, über die ein kompetenter Moderator abstimmen lässt, um anschließend das ausgewählte Problem bei Kaffee und Wein mit dem Publikum zu diskutieren. Dabei zeigt sich immer wieder: Philosophieren lohnt sich nach wie vor - gerade weil dafür nicht unbedingt philosophische Fachkenntnisse erforderlich sind.

Seitenanfang
Mi.
22.01.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Mi. 22.01.2020 19:30 - 21:50 Uhr
Ort:
VHS, Raum 4.12
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Die Veranstaltung führt in die gesetzliche Erbfolge und die Gestaltungsmöglichkeiten durch Testamente ein. Erläutert werden auch die Möglichkeiten von Schenkungen im Wege der vorweggenommenen Erbschaft. - Der Referent ist Rechtsanwalt und Notar a. D. Im Dialog mit den Teilnehmenden beantwortet und diskutiert er Einzelfragen von allgemeinem Interesse.

Seitenanfang
Mi.
22.01.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Mi. 22.01.2020 16:00 - 17:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum U.01 (Großer Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit der Rheuma-Liga Essen.
Oberarzt Dr. med. Thomas Rampp, Leiter des Instituts für Naturheilkunde, Traditionelle Chinesische und Indische Medizin, Kliniken Essen-Mitte, stellt alternative Therapiemöglichkeiten bei rheumatischen Erkrankungen vor - und zwar solche, die sich von den üblichen schulmedizinischen Behandlungsansätzen unterscheiden oder diese ganzheitlich ergänzen. Der Eintritt ist frei.

Seitenanfang
Do.
23.01.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 23.01.2020 18:00 - 19:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum 5.40
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Mediation ist ein strukturiertes Verfahren zur freiwilligen, konstruktiven Beilegung von Konflikten. Es ist in Deutschland seit 2012 auch als Option zur außergerichtlichen Konfliktbeilegung gesetzlich geregelt. Mediationsverfahren werden seither in juristischen, betrieblichen und privaten Zusammenhängen immer häufiger angewendet. Damit steigt der Bedarf nach qualifizierten Mediator/innen. Die VHS Essen bietet ab Mai 2020 erneut eine 218 Stunden umfassende Ausbildung zum/zur zertifizierten Mediator/in an. Sie ist abgestimmt auf die Anforderungen des Mediationsgesetzes (MediationsG) sowie der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediaAusbV). Die Ausbildung wendet sich an alle, die ihre Konfliktkompetenz verbessern und diese privat oder beruflich nutzen wollen. Vermittelt werden theoretische und praktische Grundlagen der Mediation, Interventionsmethoden aus den Bereichen Kommunikation und Psychologie sowie Gruppendynamik und Organisationsentwicklung. An diesem Abend erfahren Sie weitere Details und lernen die Leiterin der Ausbildung kennen. Monique Ridder ist Personalreferentin, Coach und Ausbilderin in Mediation.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer!

Einen Zeitungsbericht zu diesem Kurs enthält dieser Zeitungsartikel!

Seitenanfang
Fr.
24.01.2020
Keine Anmeldung möglich
Zeitraum:
Fr. 24.01.2020 - Sa. 25.01.2020, 19:00 - 20:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
2 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Vortrag und Workshop in Zusammenarbeit mit der Yoga-Gruppe Essen e.V. (YGE): Yogalehrerin Frauke Schütte erläutert, welche Schritte nötig sind, vom Tun zum Sein und zu sich selbst (zurück) zu finden. Im Zentrum steht Yin-Yoga, ein ruhiger Übungsstil, in dem wir Phasen der Entspannung - unsere Mondseite - kultivieren. Charakteristisch ist längeres Verweilen in wenig fordernden Asanas, Praktizieren mit Kissen und Blöcken, um wirklich loslassen zu lernen und tiefe Dehnungen zuzulassen. Yin ist Inneneinkehr, weiblich, langsam, passiv, weich und empfangend. Mithilfe von Yin-Yoga gelangen wir zu dem, was uns von innen her bewegt. Referentin: Frauke Schütte, Yoga-Lehrerin BDY/EYU, Mitgründerin des yogaforum-duesseldorf.de. Der öffentliche Vortrag am Freitag, 24. Januar 2020, 19 bis 20:30 Uhr, ist anmelde- u. entgeltfrei. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, am Samstag, 25. Januar 2020, 9 bis 14 Uhr, an einem kostenpflichtigen Workshop der YGE teilzunehmen (Teilnahmegebühr: 50 EUR). Anmeldung nur direkt über die YGE, ausführliche Infos unter: http://yoga-essen.de/yoga-bei-uns/seminare

Seitenanfang
Sa.
25.01.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Sa. 25.01.2020 15:30 - 17:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 1.03
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit den Fossilienfreunden Essen
Das Wollhaarmammut, kurz Mammut genannt, war in der letzten Kaltzeit im eurasischen Raum und in Nordamerika weit verbreitet. Bekannt ist es durch viele gut erhaltene Funde und durch von steinzeitlichen Menschen geschaffene Artefakte.
Der Vortrag geht folgenden Fragen nach: Wie hat sich das Mammut stammesgeschichtlich entwickelt? Wie war sein Lebensraum? Warum ist es am Ende der Kaltzeit zusammen mit vielen Großtieren ausgestorben?

Seitenanfang
Sa.
25.01.2020
auf Warteliste
Bestellen
Termin:
Sa. 25.01.2020 11:30 - 17:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum 4.11
Dauer:
1 Termin
Kosten:
46,00 EUR
Info:
Die Hälfte der Bevölkerung leidet an Spreiz-, Senk-, Platt-, Knick-, Hohlfüßen oder Hallux-Valgus. Die Beschwerden und Deformitäten sind vielfältig. Die "Spiraldynamik - Neue Fußschule" vermittelt ein Grundverständnis für die Anatomie und optimale Koordination der eigenen Füße. Die Ursachen der häufigsten Erkrankungen werden gemeinsam erarbeitet und sichtbar gemacht. Darauf aufbauend erfolgt im praktischen Teil ein systematisches Training zum Aufbau der optimalen Fußhaltung. Bitte Trainingshose und Handtuch mitbringen.

Seitenanfang
Sa.
25.01.2020
auf Warteliste
Bestellen
Termin:
Sa. 25.01.2020 10:15 - 15:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum 5.01 (Musik)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
30,00 EUR
Info:
Wie oft bleibst Du stehen und zögerst, wirst unsicher, bekommst Angst, glaubst, nicht gut genug zu sein etc. und gibst auf, noch bevor Du den ersten Schritt zur Verwirklichung Deiner Wünsche und Ziele, Visionen, und Träume erkundet hast. Das Spiel-, Ausdrucks- und Begegnungstraining MUT ZUM SEIN unterstützt Dich mit Humor und Herzenskommunikation, Deine originelle Kreativität, ursprüngliche Begeisterung und spontane Experimentierfreude neu zu erwecken: Du lernst, wie Du hinderliche Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen spielend leicht in sprudelnde Lebensfreude verwandelst.

Seitenanfang
Sa.
25.01.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Sa. 25.01.2020 09:30 - 16:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum U.01 (Großer Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
20,00 EUR
Info:
Scheitern ist menschlich. Ohne Scheitern gibt es kein Lernen und keine Entwicklung, denn unser Denken und Handeln bekommt nur dann eine neue Richtung, wenn wir uns unsere Fehler bewusst gemacht haben. Deshalb ist Scheitern auch kein Grund zum Aufgeben oder etwas, das man vertuschen muss. Stattdessen können wir froh darüber sein, Fehler zu erkennen und gemeinsam mit Anderen aus unserem Scheitern zu lernen. Wie kommt es dann aber, dass wir nach manchem Scheitern aufgeben und nach anderem wieder aufstehen und es erneut versuchen? Kann man "richtiges" Scheitern lernen? Im Rahmen des Barcamps "Fröhlich Scheitern" wollen wir mit euch diskutieren und erleben, weshalb Scheitern eine Chance und ein erkannter Fehler ein Grund zur Freude sein kann und was diese Erkenntnis für den Bereich der Grundbildung bedeutet.

So funktioniert übrigens ein Barcamp:


Seitenanfang
So.
26.01.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
So. 26.01.2020 15:00 - 17:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum U.01 (Großer Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
6,00 EUR
Info:
Englisch lernen ist mühsam? Bücher lesen langweilig? Sie hören lieber Musik und wollten immer schon den Text verstehen, wenn Ihr Lieblingslied im Radio läuft? Dann ist dieser Mitsing-Nachmittag richtig für Sie! Wir singen gemeinsam Rock und Pop Classics, deren Texte an die Leinwand projiziert werden. So schulen Sie Ihr Hörverständnis, erweitern Ihren Wortschatz und erfahren viel Interessantes darüber, was so einige Liedtexte wirklich bedeuten. Ein „Rudelsingen“ der besonderen Art!
Daniel Kottnauer, englischer Muttersprachler und erfahrener Chorleiter, erläutert Texte, Idioms und Vokabeln und begleitet souverän am Klavier.

Seitenanfang
So.
26.01.2020
auf Warteliste
Bestellen
Termin:
So. 26.01.2020 15:00 - 17:00 Uhr
Ort:
Kleingartenanlage Heisingen, Kleingartenanlage Heisingen, Streuobstwiese
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Der richtige Schnitt von Obstgehölzen führt zu früherem und erhöhtem Ertrag. Anhand von Obstgehölzen der Streuobstwiese in der Kleingartenanlage werden grundlegende Schnittregeln erläutert und demonstriert.

Seitenanfang
So.
26.01.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
So. 26.01.2020 11:00 - 13:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum U.01 (Großer Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Die Sehnsucht nach einer "konservativen Revolution" zieht sich durch die gesamte deutsche Nachkriegsgeschichte. Immer wieder forderten Nationalkonservative und Rechtsradikale die freiheitlich-liberale Demokratie heraus. Doch seit der sogenannten Flüchtlingskrise von 2015/16 hat sich die Sprengkraft ihrer Parolen enorm verstärkt: Viele Positionen von AfD, Pegida und der Neuen Rechten sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen, und das Verlangen nach einer "heilen" Geschichte heizt die Stimmung weiter an. Sind das noch die Deutschen, die glaubten, ihre Vergangenheit mustergültig "bewältigt" zu haben? In seiner Rede auch anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz legt der renommierte Historiker Norbert Frei die Hintergründe des Nationalismus und dessen Vorläufer aus zeithistorischer Perspektive dar und erläutert mit Blick auf die jüngsten Landtagswahlen in Ostdeutschland, warum der gegenwärtige nationalistische Anlauf so erfolgreich ist.

Prof. Dr. Norbert Frei hat den Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena inne und leitet das Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts. Als Verfasser maßgeblicher Werke zur Geschichte des Nationalsozialismus und seiner Aufarbeitung ist er einer der bekanntesten Zeithistoriker Deutschlands, der auch regelmäßig mit Beiträgen in überregionalen Zeitungen in Erscheinung tritt. Sein aktuelles Buch "Zur rechten Zeit" (mit F. Maubach, C. Morina, M. Tändler) ist 2019 herausgekommen.

Seitenanfang
So.
26.01.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
So. 26.01.2020 10:15 - 15:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum 5.01 (Musik)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
30,00 EUR
Info:
Der innere Clown ist für mich das weise innere Kind: Mit Neugier und Begeisterung geht er auf Entdeckungsreise und findet in allem etwas Wunderbares. Mutig und beharrlich bleibt er dran, auch Hemmnisse scheut er nicht. Freudig erforscht er andere Identitäten, und erlaubt seinen Gefühlen, achtsam und frei zu fließen. Offen für Neues und stets optimistisch liebt er die Übertreibung. Einzelne Aspekte des ClownSeins werden wir übend erforschen. Individuelle Themen können im Spiel erkundet werden. Unterstützend zeige ich dazu aus meiner langjährigen Erfahrung als Clownin mögliche Lösungswege auf.

Seitenanfang
Mo.
27.01.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Mo. 27.01.2020 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der AntifaschistInnen (VVN-BdA)
Der Film handelt von Menschen, die den Zweiten Weltkrieg als Zivilisten in Deutschland oder als Wehrmachtssoldaten an der Front erlebt hatten. Bewegt durch die Schrecken des Krieges wurden sie zu Pazifistinnen und Pazifisten. Die Wiedereinführung einer Armee wollten sie unbedingt verhindern. Das Engagement der Bewegung "Ohne uns!" brachte über Hunderttausend Friedensbewegten staatliche Verfolgung ein. Tausende von ihnen, darunter selbst ehemalige Widerstandskämpfer, kamen ins Gefängnis - verfolgt und verurteilt wurden sie oftmals von alten Nazis, die in der Bundesrepublik Deutschland wieder in Amt und Würden waren.

Seitenanfang
Di.
28.01.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Di. 28.01.2020 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Die aufrüttelnde Filmdokumentation "Die Akte Aluminium" macht sich auf die Spurensuche nach einem Metall, das in unserer Konsumwelt überall zu finden ist: Leicht und rostfrei macht Aluminium das Leben der Menschen zweifellos einfacher. In der industriellen Verarbeitung weist das Metall eine rasante Wachstumskurve auf. Allerdings ist Aluminium wohl das eigenartigste und potenziell gefährlichste Element unserer Erde, schon bei seiner Herstellung: Verwüstungen beim Bauxit-Abbau, toxische Schlacken und extrem hoher Stromverbrauch bei der Schmelze. Verarbeitet in Deos und Arzneimitteln steht es im Verdacht, Krebs, Allergien und Alzheimer auszulösen. Erst langsam erkennt die Wissenschaft, welchen "hyperaktiven Alien" sie aus dem Boden geholt hat.

Seitenanfang
Di.
28.01.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Zeitraum:
Di. 28.01.2020 - Do. 18.06.2020, 18:40 - 20:10 Uhr
Ort:
VHS, Raum 3.15
Dauer:
3 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Interessenten/-innen und ehrenamtliche Betreuer/-innen in der Straffälligenhilfe treffen sich im LOTSE-Gesprächskreis regelmäßig zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Referenten/-innen aus dem Justizvollzug und der freien Straffälligenhilfe berichten aus ihren Aufgabengebieten, Themen und Gestaltung der Gesprächskreise richten sich nach den Wünschen der Teilnehmenden. Im Gesprächskreis können sich Interessenten/-innen für ein Ehrenamt in der Straffälligenhilfe unverbindlich informieren.

Seitenanfang
Do.
30.01.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Do. 30.01.2020 18:00 - 19:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 4.03
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Die Montessori-Pädagogik ist ein reformpädagogischer Ansatz, in dessen Mittelpunkt die individuelle Förderung von Kindern in ihrem sozialen und kulturellen Umfeld steht. Immer häufiger findet dieses Erziehungsmodell Anwendung in Kindergärten, Tagesstätten und Schulen. Die Volkshochschule Essen führt in Kooperation mit der Deutschen Montessori-Vereinigung e.V. seit September 2018 ihren achten Lehrgang zur Vorbereitung auf das Montessori-Diplom durch. Ein neuer Lehrgang startet voraussichtlich im Frühjahr 2021. Details erfahren Sie bei Dr. Reimund Evers (Tel.: 0201- 88 43 202) oder an diesem Informationstermin.

Einen Erfahrungsbericht zu diesem Kurs finden Sie in diesem Zeitungsbericht!

Seitenanfang
Sa.
01.02.2020
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
Sa. 01.02.2020 9:45 - 17:45 Uhr
Ort:
Treffpunkt 9:45 Uhr, DB-Info-Point im Essener Hbf.
Dauer:
1 Termin
Kosten:
29,00 EUR
Info:
Anlässlich des 350.Todestages des Künstlers Rembrandt van Rijn zeigt das Wallraf-Richartz-Museum in Köln „Inside Rembrandt“. Die Ausstellung beleuchtet Leben und Werk des bedeutenden niederländischen Barockmalers. Zugleich zeigt auch die Grafische Sammlung Radierungen des Meisters. Führung und Rundgang durch die Ausstellungen stellen im Dialog herausragende Werke Rembrandts vor. (inkl. Eintritt, zzgl. DB-Gruppenticket)

Seitenanfang
So.
02.02.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
So. 02.02.2020 11:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Kulturforum, Kulturforum, Raum 2 (Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Gemäß der Konzeption des französischen Philosophen Marc Sautet trifft sich im Kulturforum Steele bereits seit zwanzig Jahren regelmäßig ein philosophisches Café. Dieses Café philosophique der VHS Essen ist eines der Ältesten in Deutschland und erfreut sich bei der Diskussion philosophischer Alltagsfragen großer Beliebtheit. Die philosophisch interessierten Teilnehmenden bringen aktuelle oder grundsätzliche Themenvorschläge mit zur Veranstaltung, über die ein kompetenter Moderator abstimmen lässt, um anschließend das ausgewählte Problem bei Kaffee und Wein mit dem Publikum zu diskutieren. Dabei zeigt sich immer wieder: Philosophieren lohnt sich nach wie vor - gerade weil dafür nicht unbedingt philosophische Fachkenntnisse erforderlich sind.

Seitenanfang
Mi.
05.02.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Mi. 05.02.2020 19:30 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
6,00 EUR
Info:
Ausgezeichnet durch sanfte Höhenzüge und eine eher karge vulkanische Landschaft zeigt sich die vulkanische Insel Lanzarote dennoch landschaftlich eindrucksvoll. Ihre höchsten Erhebungen liegen bei knapp 600 Meter. Nicht zuletzt ist es der Vulkanismus der letzten Jahrhunderte, der die Insel prägt und wegen der geringen Erosion in einem sehr guten Zustand konserviert hat. Im Timanfaya-Nationalpark finden sich spürbare Belege der heißen Vergangenheit. Aber auch die Pflanzenwelt auf Lanzarote hat ihre Reize. Der Vortrag informiert über Hintergründe und Erklärungsmodelle zur Entstehung der Insel und vermittelt so ein tieferes Verständnis und eine sensible Wahrnehmung ihrer Naturschönheiten.

Seitenanfang
Do.
06.02.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Do. 06.02.2020 19:30 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
6,00 EUR
Info:
Der Iran ist sowohl landschaftlich wie auch historisch und politisch ein Land der Kontraste und Unterschiede. Dies beginnt schon am Flughafen mit den Kleidervorschriften eines schiitischen Landes, dessen Bevölkerung aber herzlich und offen sind. Der Vortrag zeigt vielfältige Eindrücke von Teheran über das nördliche Hamadan bis nach Täbriz am Kaspischen Meer. Durch karge Gebirgslandschaft führt der Weg zu historischen Stätten, Basaren und Moscheen. Aber auch die bekannten Orte Shiraz, Yazd sowie das antike Persepolis im Süden sind Teil der Präsentation, ergänzt mit weitläufigen Oasen zwischen Bergen und Wüsten. Der Abschluss des Reisevortrags zeigt Isfahan - ein gigantisches historisches Zentrum mit Kaiserpalästen, Moscheen und einmaligen Brücken.

Seitenanfang
Do.
06.02.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Zeitraum:
Do. 06.02.2020 - Do. 04.06.2020, 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 1.02
Dauer:
6 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Das Attac-Netzwerk engagiert sich für mehr soziale Gerechtigkeit, ökologische und ökonomische Vernunft sowie freie humanitäre Entwicklung. Die Gruppe fordert die demokratische Umgestaltung politischer und ökonomischer Prozesse, damit sich die Ökonomie weltweit wieder den Bedürfnissen der Menschen unterordnet. Durch Informations- und Aufklärungsarbeit sowie demonstrative Protestformen wollen wir Mitmenschen für Alternativen zu einer menschenfeindlichen Wirtschaftsweise gewinnen. Willkommen sind bei Attac alle, die die konkrete Utopie teilen und sich an der Erreichung der nächsten Ziele beteiligen möchten. Kontakt: Kontakt: www.attac-essen.de.

Seitenanfang
Fr.
07.02.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Fr. 07.02.2020 19:00 - 21:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum U.01 (Großer Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
10,00 EUR
Info:
Murat Sanalmis und sein Ensemble bringen in der Volkshochschule wieder griechische Musik auf die Bühne. Seit vielen Jahren hat er sich dem "Rembetiko" verschrieben, einer Musikrichtung, die schwungvoll und provokativ wie der Tango ist und zugleich schwermütig und traurig wie der Fado klingen kann. Vor allem in den Hafenstädten Athen, Piräus und Thessaloniki entstand in den 1920er Jahren dieser Sound als Musik der Flüchtlinge, der Gescheiterten und Gestrandeten der Gesellschaft. Rembetiko wird oft auch als der "griechische Blues" bezeichnet, weil die Texte ähnlich wie im Blues von den alltäglichen Sorgen und Erfahrungen der einfachen Leute handeln.

Seitenanfang
Mi.
12.02.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Zeitraum:
Mi. 12.02.2020 - Mi. 26.02.2020, 18:40 - 20:10 Uhr
Ort:
VHS, Raum 5.01 (Musik)
Dauer:
3 Termine
Kosten:
24,00 EUR
Info:
Sie haben viel mit lebendiger und aktiver Nutzung Ihrer Stimme im Alltag und/oder Beruf zu tun? Ihre Stimme ist aber leise, undeutlich, Sie werden schnell heiser oder fühlen sich nicht wahrgenommen? Dann ist dieser Kurs genau richtig für Sie. Ihre Stimme repräsentiert Ihre Persönlichkeit. Lernen Sie das Basiswissen (Anatomie / Technik / innere Einstellung) vom ausdrucksstarken und doch gefühlvollen Stimmgebrauch kennen. Übungstexte und Übungen erleichtern die Umsetzung, die Sie dann in Ihrem Alltag und zu Hause täglich einsetzen und vertiefen können.

Seitenanfang
Do.
13.02.2020
wenig Teilnehmer
Bestellen
Zeitraum:
Do. 13.02.2020 - Do. 19.03.2020, 18:40 - 20:10 Uhr
Ort:
VHS, Raum 4.11
Dauer:
6 Termine
Kosten:
40,00 EUR
Info:
Der Elternjob ist eine komplexe, verantwortungsvolle Aufgabe mit ständig neuen Herausforderungen, die einen immer wieder an die eigenen Grenzen bringen. Die Frage nach der "richtigen" Erziehung beschäftigt viele Eltern; dabei können Ratgeberbücher oder Webseiten auch verunsichern. Das Eltern-Coaching ermöglicht unter fachlicher Leitung und Moderation, sich mit anderen Eltern über Erziehungsthemen auszutauschen. Durch unterschiedliche Eltern-Blickwinkel können individuelle Problemsituationen beleuchtet und alternative Handlungsoptionen entwickeln werden.

Seitenanfang
Do.
13.02.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Zeitraum:
Do. 13.02.2020 - Do. 18.06.2020, 18:40 - 20:10 Uhr
Ort:
VHS, Raum 2.13
Dauer:
8 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit dem Selbsthilfe Psychiatrie-Erfahrener (SPE) e.V. Essen
Der Kurs hilft, unterschiedliche Ausdrucksformen der Krise ins Gespräch zu bringen, zu begreifen und als Impuls für die eigene positive Lebensgestaltung aufzunehmen. Eingeladen sind alle Krisenerfahrenen als Experten in eigener Sache, Angehörige und Fachleute aus unterschiedlichen Berufsgruppen sowie alle interessierten Menschen, die bereit sind, sich an einer gemeinsamen Sprache zu beteiligen. Weitere Informationen zum Verein und seinen Aktivitäten unter www.spe-essen.info.

Seitenanfang
Do.
13.02.2020
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
Do. 13.02.2020 18:00 - 20:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
10,00 EUR
Info:
Essen bedeutet Lebensqualität und soll Freude bringen. Ein gesunder Ausgleich von Säuren und Basen spielt dabei für dauerhaftes Wohlbefinden eine wichtige Rolle, denn nur im Gleichgewicht kann unser Körper leistungsfähig und gesund bleiben. Erste Anzeichen einer Übersäuerung können Leistungsverlust, ständige Müdigkeit, Schlafstörungen, stechende Kopfschmerzen, Bluthochdruck und Völlegefühl im Bauch oder Sodbrennen sein. Durch die Integration von basischen Komponenten in den Alltag kann das Wohlbefinden positiv beeinflusst werden. Wie das am besten geht und auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden kann, stellt Heilpraktikerin Sabine Schaar-Sökefeld vor und gibt wertvolle Tipps für mehr Freude am und Wohlergehen nach dem Essen.

Seitenanfang
So.
16.02.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
So. 16.02.2020 11:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Kulturforum, Kulturforum, Raum 2 (Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Gemäß der Konzeption des französischen Philosophen Marc Sautet trifft sich im Kulturforum Steele bereits seit zwanzig Jahren regelmäßig ein philosophisches Café. Dieses Café philosophique der VHS Essen ist eines der Ältesten in Deutschland und erfreut sich bei der Diskussion philosophischer Alltagsfragen großer Beliebtheit. Die philosophisch interessierten Teilnehmenden bringen aktuelle oder grundsätzliche Themenvorschläge mit zur Veranstaltung, über die ein kompetenter Moderator abstimmen lässt, um anschließend das ausgewählte Problem bei Kaffee und Wein mit dem Publikum zu diskutieren. Dabei zeigt sich immer wieder: Philosophieren lohnt sich nach wie vor - gerade weil dafür nicht unbedingt philosophische Fachkenntnisse erforderlich sind.

Seitenanfang
Mo.
17.02.2020
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
Mo. 17.02.2020 18:00 - 20:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Ruhr (NABU)
In Zeiten von Fahrverboten und Abgas-Skandalen gibt es kaum eine aktuellere Frage im Rahmen der zukünftigen Mobilität als die nach dem Treibstoff für unsere Fahrzeuge. Im Vortrag wird die Zukunft des Verbrennungsmotors, die Möglichkeiten der E-Mobilität sowie die Notwendigkeit der Entwicklung synthetischer Kraftstoffe thematisiert. Dabei wird der Bogen von der Energiebereitstellung zur Energiespeicherung bis zu möglichen alternativen Nutzungen im Bereich der Kraftstoffherstellung oder der chemischen Industrie gespannt. Der Referent ist Katalyseforscher und einer der renommiertesten deutschen Wissenschaftler auf dem Gebiet der Energieforschung.

Seitenanfang

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 Blättern Vor
Pfeil nach links Pfeil nach oben