Besondere Angebote
Einzelveranstaltungen
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 Blättern Vor

Do.
07.02.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Zeitraum:
Do. 07.02.2019 - Do. 04.07.2019, 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 1.02
Dauer:
6 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Das Attac-Netzwerk engagiert sich für mehr soziale Gerechtigkeit, ökologische und ökonomische Vernunft sowie freie humanitäre Entwicklung. Die Gruppe fordert die demokratische Umgestaltung politischer und ökonomischer Prozesse, damit sich die Ökonomie weltweit wieder den Bedürfnissen der Menschen unterordnet. Durch Informations- und Aufklärungsarbeit sowie demonstrative Protestformen wollen wir Mitmenschen für Alternativen zu einer menschenfeindlichen Wirtschaftsweise gewinnen. Willkommen sind bei Attac alle, die die konkrete Utopie teilen und sich an der Erreichung der nächsten Ziele beteiligen möchten. Kontakt: Kontakt: www.attac-essen.de.

Seitenanfang
Mi.
20.02.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Mi. 20.02.2019 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
100 JAHRE VHS ESSEN: EIN BILDUNGSHAUS BEGEGNET ZEITEN UND MENSCHEN
"Die Zeiten ändern sich..." Diese allgemeingültige Aussage hat nicht nur Auswirkungen auf persönliche Lebensläufe, sondern auch auf öffentliche Institutionen wie die Volkshochschule, die in ihrem Selbstverständnis eng mit den Menschen Essens verbunden ist. Die Veranstaltungsreihe möchte den historischen Fortgang beispielhaft nachzeichnen: von der Gründung der Essener VHS über sie prägende Persönlichkeiten bis zu modernisierenden Entwicklungen, die in die Gegenwart reichen. - Bei der ersten Essener Kommunalwahl nach dem Ersten Weltkrieg, bei der nicht mehr das preußische Drei-Klassen-Wahlrecht galt, machten die Sozialdemokraten Werbung für ein neues Volkshaus als Zentralstelle für das gesamte Essener Erziehungs- und Bildungswesen. Das Haus, das am Burgplatz entstehen sollte, war für sie das "mächtige Wahrzeichen der neuen Zeit". Der Plan ließ sich nicht realisieren, doch am 28. Mai 1919 beschloss der gewählte Ausschuss für Volksbildung, eine Volkshochschule zu errichten, und verabschiedete auch deren Satzung. Vor dem Hintergrund der seinerzeitigen politischen Ereignisse behandelt der Vortrag von Dr. Klaus Wisotzky, bis 2018 Stadtarchivar und Leiter des Hauses der Essener Geschichte, die Gründungsgeschichte der VHS und stellt dabei auch deren gesellschaftspolitisch-gegliederte Organisationsform heraus, die als "Essener Modell" deutschlandweit Beachtung gefunden hat.

Veranstaltungsort: Volkshochschule Essen, Burgplatz 1, 45127 Essen
Raum E.11 (Kleiner Saal)

Seitenanfang
Mi.
10.04.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Mi. 10.04.2019 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
Volkshochschule Essen, Burgplatz 1, 45127 Essen
Kosten:
entgeltfrei
Info:
100 JAHRE VHS ESSEN: EIN BILDUNGSHAUS BEGEGNET ZEITEN UND MENSCHEN
"Die Zeiten ändern sich..." Diese allgemeingültige Aussage hat nicht nur Auswirkungen auf persönliche Lebensläufe, sondern auch auf öffentliche Institutionen wie die Volkshochschule, die in ihrem Selbstverständnis eng mit den Menschen Essens verbunden ist. Die Veranstaltungsreihe möchte den historischen Fortgang beispielhaft nachzeichnen: von der Gründung der Essener VHS über sie prägende Persönlichkeiten bis zu modernisierenden Entwicklungen, die in die Gegenwart reichen. - Die Essener "Gruppen-Volkshochschule" der Weimarer Zeit hat eine besondere Formation hervorgebracht: Aus der "freien Gruppe" rund um den ehemaligen Lehrer Dr. Artur Jacobs, seine Ehefrau, die Bewegungspädagogin Dore Jacobs, und ihre Bildungsarbeit entstand Anfang der 1920er-Jahre der "Bund - Gemeinschaft für sozialistisches Leben". Dessen Wirken umspannte im weiteren Verlauf politische Erwachsenbildung, Körperbildung, gesellschafts- und parteipolitische Arbeit sowie radikale Lebensreform-Experimente und wurde während der NS-Herrschaft außerdem zu einem widerständigen, Menschenleben rettenden Mikrokosmos. Wie kam es zu diesem Zusammenschluss und wo lag seine Bedeutung in der Entstehungszeit der VHS Essen? Dr. Norbert Reichling, langjähriger wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Bildungswerk der Humanistischen Union, beschreibt in seinem Vortrag das Wirken der "Volkshochschulpersönlichkeiten" Artur und Dore Jacobs im Zeitenkontext von freiheitlicher Bildungsreform und autoritärem Unterdrückungs- und Verfolgungssystem.

Veranstaltungsort: Volkshochschule Essen, Burgplatz 1, 45127 Essen

Seitenanfang
Fr.
10.05.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Zeitraum:
Fr. 10.05.2019 - Fr. 28.06.2019, 16:30 - 19:45 Uhr
Ort:
VHS, Raum 2.14
Dauer:
4 Termine
Kosten:
80,00 EUR
Info:
Supervision reflektiert berufliche Situationen und eröffnet neue Handlungsoptionen. An einer Gruppensupervision können sowohl Menschen aus ähnlichen, aber auch aus sehr verschiedenen Arbeitsbereichen und Organisationen teilnehmen. Sie erhalten Ideen zum Umgang mit (schwierigen) Klienten, Kundinnen und Kunden, Schülerinnen und Schülern oder auch Kolleginnen und Kollegen und Vorgesetzten. Vorerfahrungen mit Supervision sind nicht notwendig. Sie entwickeln unkompliziert und im geschützten Rahmen individuelle Lösungen für vielfältige berufliche Situationen oder werfen einen neuen Blick auf Ihren beruflichen Alltag. Das bereichert und weitet den Blick für Chancen. So fördert Supervision (in einer Gruppe) unter anderem die Selbstfürsorge und die eigene Professionalität. - Die Dozentin arbeitet als Projektmanagerin und Supervisorin.

Weitere Informationen zu dem Angebot finden Sie in diesem Flyer!

Seitenanfang
Di.
25.06.2019
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Di. 25.06.2019 - Mi. 26.06.2019, 16:30 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum U.01 (Großer Saal)
Dauer:
2 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Rechtsextremismus, Salafismus, Antisemitismus, Sexismus: Wir leben in extremen Zeiten, in denen verschiedene Formen des Extremismus unsere Gesellschaft verändern. Menschen fühlen sich verunsichert und flüchten nicht selten in Verschwörungstheorien und abwertender Menschenfeindlichkeit, die Misstrauen säen und Intoleranz oder Gewalt provozieren. Eine zweitägige Fachtagung von Jugendamt, Jugendhilfe und Volkshochschule Essen klärt auf und berät, wie man sogenannten Fake-News, extremistischen Strömungen und negativen Gruppenzuschreibungen begegnen kann. Das Angebot mit Vorträgen und praxisorientierten Workshops richtet sich an die breite Öffentlichkeit, aber auch an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die in ihrem Aufgabenbereich mit Kindern, Jugendlichen oder (jungen) Erwachsenen arbeiten. Nähere Informationen nach Anmeldung oder unter f.v-rheinberg@jugendamt.essen.de.

Seitenanfang
Do.
27.06.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Do. 27.06.2019 18:00 - 20:15 Uhr
Ort:
VHS, Raum 5.40
Dauer:
1 Termin
Kosten:
11,00 EUR
Info:
Sie sind (noch) erwerbstätig und möchten Ihre spätere gesetzliche Rente, Pension, VBL-Zusatzrente, Betriebliche Altersvorsorge, Riester- oder Rürup-Rente steuerlich optimieren? Oder Sie erhalten bereits Altersbezüge und möchten wissen, welche steuerlichen Aspekte damit verknüpft sind? Dann erfahren Sie in diesem Vortrag, welche steuerlichen Vorgaben, aber auch Gestaltungsspielräume es gibt. Die Veranstaltung wendet sich an Beschäftigte um die 50, die sich im letzten Drittel des aktiven Arbeitslebens befinden. Ebenfalls angesprochen sind Pensionäre/Pensionärinnen und Rentner/innen, die von der Besteuerung betroffen sind. - Der Referent ist Lohnsteuerfachberater.

Seitenanfang
Do.
27.06.2019
auf Warteliste
Bestellen
Termin:
Do. 27.06.2019 18:00 - 19:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 4.18 (Büro Evers)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Die Montessori-Pädagogik ist ein reformpädagogischer Ansatz, in dessen Mittelpunkt die individuelle Förderung von Kindern in ihrem sozialen und kulturellen Umfeld steht. Immer häufiger findet dieses Erziehungsmodell Anwendung in Kindergärten, Tagesstätten und Schulen. Die Volkshochschule Essen führt in Kooperation mit der Deutschen Montessori-Vereinigung e.V. seit September 2018 ihren achten Lehrgang zur Vorbereitung auf das Montessori-Diplom durch. Ein neuer Lehrgang startet voraussichtlich im Herbst 2020. Details erfahren Sie bei Dr. Reimund Evers (Tel.: 0201- 88 43 202) oder an diesem Informationstermin.

Einen Erfahrungsbericht zu diesem Kurs finden Sie in diesem Zeitungsbericht!

Seitenanfang
Fr.
28.06.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Fr. 28.06.2019 20:00 - 21:30 Uhr
Ort:
Walter-Hohmann-Sternwarte, Großes Planetarium
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Vortrag in Zusammenarbeit mit der Walter-Hohmann-Sternwarte Essen e.V.
Berlin im Dezember 1938: Otto Hahn und Fritz Strassmann gelingt die wissenschaftliche Entdeckung des Jahrhunderts. Zu ihrer großen Überraschung stellen Sie fest, dass der Atomkern des Urans zum 'Zerplatzen' gebracht werden kann. Die Vorgeschichte dieser wissenschaftlichen Sensation gleicht einem Krimi mit schillernden Charakteren, falschen Spuren und verwickeltem Plot.
Die Folgen der Erkenntnis, dass Atomkerne unter der Abgabe großer Mengen Energie gespalten werden können, haben den Lauf der Weltgeschichte verändert. Dadurch wurde der Bau einer bis dahin unvorstellbar zerstörerischen Waffe ermöglicht.
Während das eher halbherzige deutsche Uranprojekt mit der Internierung der deutschen Kernphysik-Elite im englischen Farm Hall endete, führte das im großindustriellen Maßstab durchgeführte 'Manhattan-Project' zum Inferno von Hiroshima und Nagasaki.
Obwohl die dargestellten Ereignisse mehr als 70 Jahre zurückliegen, ist und bleibt das Thema angesichts fortdauernder geopolitischer Krisen (Iran, Nordkorea, ...) leider erschreckend aktuell

Seitenanfang
Sa.
29.06.2019
fast ausgebucht
Bestellen
Termin:
Sa. 29.06.2019 08:00 - 21:00 Uhr
Ort:
Treffpunkt: 08:00 Uhr, ZOB (Zentraler Omnisbusbahnhof), Freiheit
Dauer:
1 Termin
Kosten:
76,00 EUR
Info:
Entdecken Sie die kulturhistorisch bedeutsame Stadt Gent und sein Design Museum. Das Design Museum Gent besticht durch seine historischen und zeitgenössischen Sammlungen. Hinter der prachtvollen Fassade eines Stadtpalasts aus dem 18. Jahrhundert erwartet Sie eine vielfältige Kollektion mit den Schwerpunkten angewandte Kunst, industrielles und künstlerisches Design von Henry van de Velde bis heute. Nachmittags besichtigen Sie die Kathedrale und tauchen auf einem Stadtrundgang in die Geschichte der Stadt ein und sehen das Rathaus, den Belfried sowie Zunft- und Gildehäuser.

Seitenanfang
So.
30.06.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
So. 30.06.2019 11:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Kulturforum, Kulturforum, Raum 2 (Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Dem Vorbild der Franzosen folgend trifft sich im Kulturforum Steele regelmäßig ein Café philosophique, das sich philosophischen Alltagsfragen widmet. Seit über zehn Jahren bringen dabei philosophisch interessierte Menschen aktuelle oder grundsätzliche Themenvorschläge ein, über die ein kompetenter Moderator abstimmen lässt, um anschließend das ausgewählte Problem bei Kaffee und Wein mit den Teilnehmenden zu diskutieren. Der regelmäßige Zuspruch und die Erfolge der Cafés philosophiques der letzten Dekade im Kufo bestätigen, dass Philosophieren nach wie vor lohnt - gerade weil dafür nicht unbedingt philosophische Fachkenntnisse erforderlich sind.

Seitenanfang
So.
30.06.2019
auf Warteliste
Bestellen
Termin:
So. 30.06.2019 15:00 - 17:00 Uhr
Ort:
Treffpunkt: 15:00 Uhr, Kirche St. Barbara, Krayer Straße 228
Dauer:
1 Termin
Kosten:
10,00 EUR
Info:
Das Gebiet rund um den Krayer Markt zeigt ein nahezu geschlossenes Straßen- und Ortsbild der Kaiserzeit mit Bahnhof, Rathaus, Schulen und Gotteshäusern. Kray bietet zahllose Beispiele für die an Varianten und Phantasie überaus reiche Fassadengestaltung um 1900 mit ihren aus der Natur und Kulturgeschichte entlehnten Dekorationselementen. Viele Gebäude stehen unter Denkmalschutz.

Seitenanfang
So.
30.06.2019
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
So. 30.06.2019 15:00 - 17:30 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Tanzperformance im Grugapark mit anschließendem gemeinsamem Tanzen
Die Tanzabteilung der Folkwang Musikschule unter Leitung von Marius Belise hat sich zusammen mit den Kursleitenden der Volkshochschule Essen zur Aufgabe gemacht "Aufbruch" in eine tänzerische Performance umzuwandeln. Dabei bekommen wir Einblick in die verschiedenen Formen des Tanzes so wie er an FMS und VHS gelebt und gelehrt wird. Anschließend finden offene Tanzangebote statt, bei denen sich alle Interessierten beteiligen können.

Sonntag, 30. Juni 2019, 15:00-16:30 Uhr, Mitmachaktionen 16:30-17:30 Uhr, Pavillon im Grugapark

Seitenanfang
So.
30.06.2019
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
So. 30.06.2019 15:00 - 17:00 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Entgegen landläufiger Meinung erweist sich der Sommerschnitt nicht nur für einige wenige Obstsorten als verträglicher. Grundlegende Schnittregeln werden an Obstbäumen der Streuobstwiese in Heisingen erläutert und demonstriert.
Treffpunkt: Essen-Heisingen, Lanfermannfähre am Schiffsanleger "Heisingen" (Nähe ÖPNV-Haltestelle "Baldeneysee")

Seitenanfang
Mo.
01.07.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Mo. 01.07.2019 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum U.01 (Großer Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit der Neuen Ruhr Zeitung (NRZ)
Einmal im Monat werden kommunalpolitische Themen kontrovers diskutiert. Dabei kommen sowohl Politikerinnen und Politiker sowie Expertenmeinungen als auch betroffene Bürgerinnen und Bürger zu Wort. Keine langweilige Podiumsdiskussion, keine langen Reden, keine Fremdwörter, sondern spannender Schlagabtausch von Pro- und Contra-Argumenten. Und auch das Publikum redet mit. Der Veranstaltungstermin kann sich aufgrund aktueller Diskussionsthemen ändern und wird endgültig durch Bekanntmachung in der VHS und der Presse festgelegt. Weitere Informationen dazu bei der Programmbereichsleitung.

Seitenanfang
Mo.
01.07.2019
Keine Anmeldung möglich
Termin:
Mo. 01.07.2019 18:30 - 20:00 Uhr
Ort:
VHS, Bistro Fun Food Factory
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Bildung entscheidet über individuelle Lebenschancen, verspricht sozialen Aufstieg und wird häufig für zahlreiche gesellschaftliche Herausforderungen als eine Art Universallösung beschworen. Ent-sprechend vielfältig sind die Erwartungen und Forderungen, die an Bildungspolitik und -praxis gerichtet werden. Trotz eines graduellen Zuwachses von Bildungsteilhabe in den Jahren nach den niederschmetternden PISA-Ergebnissen im Jahr 2001, zeigen zahlreiche aktuelle Studien, dass der Bildungserfolg von Kindern und jungen Erwachsenen in Deutschland immer noch eng mit ihrer Herkunft verbunden ist. Dabei hat sich vor allem die soziale Herkunft als zentraler Faktor herausgestellt. Doch wie kann ein Versprechen von "Aufstieg durch Bildung" eingelöst werden, wenn letztlich bereits der Bildungserfolg stark von der sozialen Lage junger Menschen und Familien beeinflusst wird?

Diese Frage ist Ausgangspunkt des Gesprächs zwischen der Soziologin Heike Solga und der Dortmunder Sozialdezernentin Birgit Zoerner, das am 1. Juli 2019 im Rahmen der Veranstaltungsreihe "RuhrFutur & Gäste" in Essen stattfindet und von RuhrFutur-Geschäftsführer Oliver Döhrmann moderiert wird.

Die Veranstaltung thematisiert, was genau passieren muss, um allen jungen Menschen Bildungs-teilhabe und Bildungserfolg zu ermöglichen, und stellt Erkenntnisse sowie Erfahrungen aus Wissenschaft, kommunaler Praxis und zivilgesellschaftlichem Engagement zur Diskussion.

Die Gäste:
Prof. Dr. Heike Solga, Professorin an der FU Berlin und Direktorin der Abteilung „Ausbildung und Arbeitsmarkt“ am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB);
Birgit Zoerner, Dezernentin für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Sport und Freizeit der Stadt Dortmund.
Moderation: Dr. Oliver Döhrmann, Geschäftsführer RuhrFutur gGmbH.

Eine Anmeldung ist erforderlich:
Sabine Rehorst RuhrFutur gGmbH Presse Kommunikation
0201–177878-26 sabine.rehorst@ruhrfutur.de

Seitenanfang
Do.
04.07.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Do. 04.07.2019 17:30 - 18:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum 4.12
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Die VHS Essen bietet ab November 2019 erneut die bundesweit verbreitete Fortbildung zur "Geprüften Fachkraft für Büromanagement (Xpert Business)" an. Sie wendet sich an Berufstätige (als Zusatzqualifikation), Berufsrückkehrer/innen (als Auffrischung), Interessenten ohne Ausbildung (als Basisqualifikation) sowie an Existenzgründer/innen (zur Bürostrukturierung). Der Lehrgang hat einen Umfang von 204 Unterrichtsstunden (inkl. Modulprüfungen) mit den folgenden Themen:
* Büroorganisation (32 UStd plus Prüfung)
* Unternehmensführung, Wirtschaftsrecht und Rechnungswesen (36 UStd plus Prüfung)
* Zeitmanagement (16 UStd plus Prüfung)
* Kommunikation, Kundenkontakt und Verhandlungsführung (32 UStd plus Prüfung)
* Tastschreiben und normgerechte Korrespondenz (21 UStd plus Prüfung)
* Bürokommunikation mit EDV und Internet (60 UStd plus Prüfung)
Einzelheiten erfahren Sie bei Dr. Reimund Evers (Tel.: 0201- 88 43 202) sowie an diesem Informationsabend.

Erwerbstätige können mit dem Bildungsscheck NRW (http://www.mags.nrw.de/) oder dem Prämiengutschein des Bundes (www.bildungspraemie.info) 50 % der Lehrgangskosten sparen. - Wir beraten Sie gern.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer!

Einen Erfahrungsbericht zu diesem Kurs enthält dieser Zeitungsartikel!

Seitenanfang
So.
07.07.2019
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
So. 07.07.2019 18:00 - 20:00 Uhr
Ort:
KETTWIG, Forum Rheinstraße 160
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Aufgrund eines Terminproblems wird diesmal das Konzert eine Stunde später beginnen, denn das Duo Roger Morelló Ros (Cello) und Alica Müller (Klavier) tritt bereits vorher in Holland auf. Auch diese beiden Künstler - er spanischer Abstammung, sie deutsch-japanischer Herkunft - wurden von der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung ausgewählt. Wir können wieder zwei junge Musizierende erleben, die das Publikum mit ihrem Esprit begeistern werden. Mit dem Titel "Im Volkston" führen sie das Publikum durch Folkloren und Idyllen verschiedener Kulturen.
Geplant sind u.a. Werke von Robert Schumann "Im Volkston", Bragato "Graciela y Buenos Aires", Stravinsky "Suite Italienne" und Prokofiev. Weitere Infos auf www.musikimforum.de.

Seitenanfang
Do.
11.07.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Do. 11.07.2019 18:00 - 19:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 4.12
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Die Volkshochschule Essen bietet ab November 2019 wieder ihre langjährig erfolgreiche Fortbildung für Personen an, die als Lehrkraft, Trainer/in oder Dozent/in in der Weiterbildung tätig sind oder werden wollen. Ebenfalls angesprochen sind Fach- und Führungskräfte, die mit Personalentwicklung befasst sind oder Projektgruppen und Teams leiten. Die sieben Seminarmodule finden an Wochenenden ca. einmal pro Monat statt. Zusätzlich können begleitende Kommunikations- und Lernangebote mit Hilfe der interaktiven Online-Lernplattform Moodle wahrgenommen werden. Wer beim Abschluss-Workshop eine eigene Trainingssequenz erfolgreich durchführt, erhält das Zertifikat der Volkshochschule Essen. Weitere Details erfahren Sie an diesem kostenfreien Informationsabend oder bei Dr. Reimund Evers (Tel.: 0201 - 88 43 202).

* Modul 1: Lernen und Lehren in der Weiterbildung
* Modul 2: Gesprächsführung in Trainingssituationen
* Modul 3: Visualisieren, Präsentieren und Medieneinsatz im Training
* Modul 4: Lernen als Gruppenprozess
* Modul 5: Trainingssituationen planen und methodenkompetent durchführen
* Modul 6: Profilbildung, Akquise und Kundenbindung
* Abschluss-Workshop

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer!

Seitenanfang
So.
14.07.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
So. 14.07.2019 11:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Kulturforum, Kulturforum, Raum 2 (Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Dem Vorbild der Franzosen folgend trifft sich im Kulturforum Steele regelmäßig ein Café philosophique, das sich philosophischen Alltagsfragen widmet. Seit über zehn Jahren bringen dabei philosophisch interessierte Menschen aktuelle oder grundsätzliche Themenvorschläge ein, über die ein kompetenter Moderator abstimmen lässt, um anschließend das ausgewählte Problem bei Kaffee und Wein mit den Teilnehmenden zu diskutieren. Der regelmäßige Zuspruch und die Erfolge der Cafés philosophiques der letzten Dekade im Kufo bestätigen, dass Philosophieren nach wie vor lohnt - gerade weil dafür nicht unbedingt philosophische Fachkenntnisse erforderlich sind.

Seitenanfang
Do.
05.09.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Zeitraum:
Do. 05.09.2019 - Do. 09.01.2020, 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 1.02
Dauer:
4 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Das Attac-Netzwerk engagiert sich für mehr soziale Gerechtigkeit, ökologische und ökonomische Vernunft sowie freie humanitäre Entwicklung. Die Gruppe fordert die demokratische Umgestaltung politischer und ökonomischer Prozesse, damit sich die Ökonomie weltweit wieder den Bedürfnissen der Menschen unterordnet. Durch Informations- und Aufklärungsarbeit sowie demonstrative Protestformen wollen wir Mitmenschen für Alternativen zu einer menschenfeindlichen Wirtschaftsweise gewinnen. Willkommen sind bei Attac alle, die die konkrete Utopie teilen und sich an der Erreichung der nächsten Ziele beteiligen möchten. Kontakt: Kontakt: www.attac-essen.de.

Seitenanfang
Fr.
06.09.2019
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
Fr. 06.09.2019 20:00 - 21:30 Uhr
Ort:
Walter-Hohmann-Sternwarte, Großes Planetarium
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Vortrag in Zusammenarbeit mit der Walter-Hohmann-Sternwarte Essen e.V.
Nach einem kurzen Rückblick über astronomische Glanzpunkte des vergangenen Halbjahres fasst der Vortragende die Ereignisse am Sternenhimmel zusammen, welche uns in den kommenden Monaten bevorstehen. Außerdem wird gezeigt, welche Gestirne günstig zu sehen sind. Wann ist eine Sonnen- oder Mondfinsternis in Essen zu sehen? Welche Sternbilder sind sichtbar? Wo sind die Planeten am Himmel zu finden? Der Vortrag gibt Antworten und regt zu eigenen Beobachtungen an.

Seitenanfang
So.
08.09.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
So. 08.09.2019 11:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Kulturforum, Kulturforum, Raum 2 (Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Gemäß der Konzeption des französischen Philosophen Marc Sautet trifft sich im Kulturforum Steele bereits seit zwanzig Jahren regelmäßig ein philosophisches Café. Dieses Café philosophique der VHS Essen ist eines der Ältesten in Deutschland und erfreut sich bei der Diskussion philosophischer Alltagsfragen großer Beliebtheit. Die philosophisch interessierten Teilnehmenden bringen aktuelle oder grundsätzliche Themenvorschläge mit zur Veranstaltung, über die ein kompetenter Moderator abstimmen lässt, um anschließend das ausgewählte Problem bei Kaffee und Wein mit dem Publikum zu diskutieren. Dabei zeigt sich immer wieder: Philosophieren lohnt sich nach wie vor - gerade weil dafür nicht unbedingt philosophische Fachkenntnisse erforderlich sind.

Seitenanfang
Mo.
09.09.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Mo. 09.09.2019 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit pax christi im Bistum Essen
Die Situation in Israel/Palästina ist weiterhin konfliktträchtig. Der Film beschreibt die Anfänge der israelisch-palästinensischen Friedensorganisation "Combatants for Peace" ("Kämpfer für den Frieden"). Er erzählt von den individuellen Wendepunkten im Leben der einzelnen Mitglieder und ihrer Friedensarbeit. Es waren ehemalige israelische Soldat(inn)en und ehemalige palästinensische Kämpfer(innen), die die Bewegung im Jahre 2006 gründeten. Seitdem setzen sie sich gewaltfrei für ein Ende der israelischen Besatzung der palästinensischen Gebiete ein. Die Organisation "Combatants for Peace" war 2017 für den Friedensnobelpreis nominiert.

Seitenanfang
Mi.
11.09.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Mi. 11.09.2019 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Aktuelle Dokumentationen extremistischer Umtriebe und Verbrechen verweisen auf eine diesbezügliche Dominanz von rechtsextremistischen Vorkommnissen und Straftaten. Die Chemnitzer Vorfälle im August 2018 haben gezeigt, dass selbst offen gezeigte Hitlergrüße in Teilen der (unzufriedenen) Bevölkerung Akzeptanz finden. Gibt es diese Tendenzen auch im Ruhrgebiet? Der Vortrag des Sprechers von "Essen stellt sich quer" gibt einen aktuellen Überblick über neuere Entwicklungen in der rechtsextremen Szene im Ruhrgebiet und erläutert, was in Essen gegen Rechtsextremismus, rechte Symbolik, Rassismus und Ideologien getan wird.

Seitenanfang
Do.
12.09.2019
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
Do. 12.09.2019 09:00 - 18:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum U.01 (Großer Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Auf Nierenerkrankungen spezialisierte Ärzte und Bewegungstherapeuten führen am Nierentag kostenlos verschiedene Untersuchungen und Fitnesstests durch, die Aufschluss über die eigene Nierengesundheit geben. Speziell auf das Ergebnis abgestimmt erfolgt eine fachärztliche Beratung über den Gesundheitszustand der Niere, über Präventionsmaßnahmen und darüber, welche Sportarten in Frage kommen und welche weiterführenden Untersuchungen sinnvoll sind.
In Zusammenarbeit mit der Klinik für Nephrologie des Universitätsklinikums Essen und der Abteilung für Nephrologie des Elisabeth-Krankenhauses.

Seitenanfang
Do.
12.09.2019
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
Do. 12.09.2019 18:00 - 19:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
10,00 EUR
Info:
Essen bedeutet Lebensqualität und soll Freude bringen. Ein gesunder Ausgleich von Säuren und Basen spielt dabei für dauerhaftes Wohlbefinden eine wichtige Rolle, denn nur im Gleichgewicht kann unser Körper leistungsfähig und gesund bleiben. Erste Anzeichen einer Übersäuerung können Leistungsverlust, ständige Müdigkeit, Schlafstörungen, stechende Kopfschmerzen, Bluthochdruck und Völlegefühl im Bauch oder Sodbrennen sein. Durch die Integration von basischen Komponenten in den Alltag kann das Wohlbefinden positiv beeinflusst werden. Wie das am besten geht und auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden kann, stellt Heilpraktikerin Sabine Schaar-Sökefeld vor und gibt wertvolle Tipps für mehr Freude am und Wohlergehen nach dem Essen.

Seitenanfang
Do.
12.09.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Do. 12.09.2019 18:15 - 19:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 4.12
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
An diesem Abend können Sie sich allgemein über das Xpert Business Lehrgangs- und Zertifikatssystem informieren. Im Fokus stehen dabei die Abschlüsse:
* Fachkraft Finanzbuchführung (XB)
* Fachkraft Internes Rechnungswesen (XB)
* Fachkraft Externes Rechnungswesen (XB)
* Finanzbuchhalter/in (XB)
Erwerbstätige können mit dem "Bildungsscheck NRW" oder der "Bildungsprämie" des Bundes 50 % sparen. Mehr Infos unter Weiterbildungsberatung der VHS Essen oder an diesem Informationsabend.

Außerdem sind wir Testsieger!

Mehr Infos unter xpert-business.eu!

Und in diesem Flyer!

Seitenanfang
Sa.
14.09.2019
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
Sa. 14.09.2019 8:00 - 21:00 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
60,00 EUR
Info:
Im Stadtbild der belgischen Hauptstadt Brüssel sind vielfältige Plätzen, Alleen, Gassen und historische Bauten verschiedenster Epochen zu finden. Die Altstadt ist vor allem von flämischen Bürgerhäusern geprägt. Auf einem Stadtrundgang im Zentrum lassen wir uns treiben und entdecken schöne Plätze, alte Kirchen und versteckte und sehenswerte Orte, die unter Anleitung im Skizzenbuch festgehalten werden. Bitte Skizzenbuch und Stifte mitnehmen .

Seitenanfang
So.
15.09.2019
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
So. 15.09.2019 17:00 - 19:00 Uhr
Ort:
KETTWIG, Gemeindezentrum auf der Höhe
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Gemeinsam mit dem Pianisten Denis Ivanov präsentiert Diana Petrova Darnea Volkslieder und Salon-Romanzen aus ihrer russischen Heimat. Mit viel Herz, Charme, szenischer Improvisation und gekonnter Moderation in deutscher Sprache führt sie durch ein romantisches Programm voller Emotionen. Weitere Infos auf www.musikimforum.de.

Seitenanfang
Di.
17.09.2019
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
Di. 17.09.2019 18:15 - 20:15 Uhr
Ort:
VHS, Raum 1.02
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Beim ersten Semestertermin der Initiative "Transition Town - Essen im Wandel" werden wir uns mit neuen Zielen und Möglichkeiten beschäftigen und wollen entsprechende Arbeitsgruppen gründen wie z.B. Bienen- und Insektenschutz, Pestizidfreiheit in der Stadt, Klimawandel von unten, Ernährungswende oder Naturhauptstadt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen dabei zu sein, Ideen zu sammeln, Ziele zu entwickeln und schließlich gemeinsam aufzubrechen: Los geht‘s!

Seitenanfang
Mi.
18.09.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Termin:
Mi. 18.09.2019 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Der Iran hat eine geopolitische Schlüsselrolle für den Frieden im Nahen und Mittleren Osten. Welche außenpolitischen Ziele verfolgt die Islamische Republik? Und welche Ziele verfolgen die ausländischen Mächte mit ihren fortdauernden Sanktionen gegen den Iran? Wie lebt die Bevölkerung 40 Jahre nach der islamischen Revolution mit den Folgen dieser Sanktionen? Der Referent, Arzt und Friedensaktivist, berichtet über die politische und gesellschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland.

Seitenanfang
Mi.
18.09.2019
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
Mi. 18.09.2019 16:00 - 17:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum U.01 (Großer Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit der Rheuma-Liga Essen.
Dr. med. Ute Häusler, Oberärztin eines Rheumazentrums, geht in ihrem Vortrag ausführlich auf Ursachen, Diagnose und Therapiemöglichkeiten von Morbus Bechterew ein. Diese häufig mit einer Vorwölbung der Wirbelsäule einhergehende rheumatische Erkrankung kann sehr schmerzhaft sein. Der Eintritt ist frei.

Seitenanfang
Do.
19.09.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Zeitraum:
Do. 19.09.2019 - Do. 06.02.2020, 18:40 - 20:10 Uhr
Ort:
VHS, Raum 2.13
Dauer:
8 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit dem Selbsthilfe Psychiatrie-Erfahrener (SPE) e.V. Essen
Der Kurs hilft, unterschiedliche Ausdrucksformen der Krise ins Gespräch zu bringen, zu begreifen und als Impuls für die eigene positive Lebensgestaltung aufzunehmen. Eingeladen sind alle Krisenerfahrenen als Experten in eigener Sache, Angehörige und Fachleute aus unterschiedlichen Berufsgruppen sowie alle interessierten Menschen, die bereit sind, sich an einer gemeinsamen Sprache zu beteiligen.

Seitenanfang
Fr.
20.09.2019
Keine Anmeldung möglich
Termin:
Fr. 20.09.2019 18:00 - 20:00 Uhr
Ort:
Volkshochschule Essen, Burgplatz 1, 45127 Essen
Kosten:
entgeltfrei
Info:
100 JAHRE VHS ESSEN: EIN BILDUNGSHAUS BEGEGNET ZEITEN UND MENSCHEN "Die Zeiten ändern sich..." Diese allgemeingültige Aussage hat nicht nur Auswirkungen auf persönliche Lebensläufe, sondern auch auf öffentliche Institutionen wie die Volkshochschule, die in ihrem Selbstverständnis eng mit den Menschen Essens verbunden ist. Die Veranstaltungsreihe möchte den historischen Fortgang beispielhaft nachzeichnen: von der Gründung der Essener VHS über sie prägende Persönlichkeiten bis zu modernisierenden Entwicklungen, die in die Gegenwart reichen. - Die 1970er-Jahre stellen nicht nur eine historische Zäsur für die deutsche Volkshochschulbewegung dar, sondern lassen sich zugleich als Ausgangspunkt einer Modernisierungsdynamik verstehen, die die Erwachsenenbildung bis heute maßgeblich veränderte. Im Spannungsfeld zwischen zivilgesellschaftlich-politischer Bildung und beruflich qualifizierender Weiterbildung wandelten sich Institutionalisierungsformen, Angebotsstrukturen und gesellschaftliche Anforderungen an die professionelle Bildungsarbeit mit Erwachsenen. Zugleich bleiben die Volkshochschulen als öffentliche Institutionen ihrem Auftrag verpflichtet, ein Grundangebot für alle interessierten Erwachsenen zu sichern, unabhängig von Marktgängigkeit und Rentabilität. Mit einem Blick zurück auf die Modernisierungsperiode der 1970er-Jahre beleuchtet die renommierte Weiterbildungsprofessorin Ulla Klingovsky von der Fachhochschule Basel gegenwärtige Spannungslage der Volkshochschulen in Deutschland und eröffnet damit neue Perspektiven für den Umgang mit den aktuellen Herausforderungen unserer politischen Gegenwart.

Veranstaltungsort: Volkshochschule Essen, Burgplatz 1, 45127 Essen

Seitenanfang
Fr.
20.09.2019
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
Fr. 20.09.2019 20:00 - 21:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum U.01 (Großer Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
10,00 EUR
Info:
Was ist das für ein komisches Zucken beim Einschlafen? Warum schnarchen wir, wenn wir Alkohol getrunken haben? Wie können wir unsere Träume selbst bestimmen? Und was macht Schlafmangel mit uns? Albrecht Vorster ist Schlafforscher und Science Slammer. Er verknüpft den neuesten Stand der Forschung anschaulich und unterhaltsam mit vielen Fallbeispielen und Alltagssituationen, wie sie jeder kennt. Vorster erklärt in seinem Buch "Warum wir schlafen", weshalb unser Immunsystem bei Schlafmangel verrücktspielt, warum Schlafmittel die Volksdroge Nummer eins sind und doch nicht wirken, was wirklich gegen Schlafprobleme hilft, wie jeder für sich herausfinden kann, wie lange er schlafen muss, um fit zu sein - und warum wir überhaupt schlafen müssen. Das Buch, das endlich Licht ins Dunkel bringt!
In Kooperation mit der Mayerschen Buchhandlung.

Seitenanfang

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 Blättern Vor
Pfeil nach links Pfeil nach oben