Besondere Angebote
Einzelveranstaltungen
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 Blättern Vor

Mo.
27.01.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Mo. 27.01.2020 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der AntifaschistInnen (VVN-BdA)
Der Film handelt von Menschen, die den Zweiten Weltkrieg als Zivilisten in Deutschland oder als Wehrmachtssoldaten an der Front erlebt hatten. Bewegt durch die Schrecken des Krieges wurden sie zu Pazifistinnen und Pazifisten. Die Wiedereinführung einer Armee wollten sie unbedingt verhindern. Das Engagement der Bewegung "Ohne uns!" brachte über Hunderttausend Friedensbewegten staatliche Verfolgung ein. Tausende von ihnen, darunter selbst ehemalige Widerstandskämpfer, kamen ins Gefängnis - verfolgt und verurteilt wurden sie oftmals von alten Nazis, die in der Bundesrepublik Deutschland wieder in Amt und Würden waren.

Seitenanfang
Di.
28.01.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Di. 28.01.2020 18:40 - 20:10 Uhr
Ort:
VHS, Raum 3.15
Dauer:
3 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Interessenten/-innen und ehrenamtliche Betreuer/-innen in der Straffälligenhilfe treffen sich im LOTSE-Gesprächskreis regelmäßig zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Referenten/-innen aus dem Justizvollzug und der freien Straffälligenhilfe berichten aus ihren Aufgabengebieten, Themen und Gestaltung der Gesprächskreise richten sich nach den Wünschen der Teilnehmenden. Im Gesprächskreis können sich Interessenten/-innen für ein Ehrenamt in der Straffälligenhilfe unverbindlich informieren.

Seitenanfang
So.
02.02.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
So. 02.02.2020 11:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Kulturforum, Kulturforum, Raum 2 (Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Gemäß der Konzeption des französischen Philosophen Marc Sautet trifft sich im Kulturforum Steele bereits seit zwanzig Jahren regelmäßig ein philosophisches Café. Dieses Café philosophique der VHS Essen ist eines der Ältesten in Deutschland und erfreut sich bei der Diskussion philosophischer Alltagsfragen großer Beliebtheit. Die philosophisch interessierten Teilnehmenden bringen aktuelle oder grundsätzliche Themenvorschläge mit zur Veranstaltung, über die ein kompetenter Moderator abstimmen lässt, um anschließend das ausgewählte Problem bei Kaffee und Wein mit dem Publikum zu diskutieren. Dabei zeigt sich immer wieder: Philosophieren lohnt sich nach wie vor - gerade weil dafür nicht unbedingt philosophische Fachkenntnisse erforderlich sind.

Seitenanfang
Mi.
05.02.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Mi. 05.02.2020 19:30 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
6,00 EUR
Info:
Ausgezeichnet durch sanfte Höhenzüge und eine eher karge vulkanische Landschaft zeigt sich die vulkanische Insel Lanzarote dennoch landschaftlich eindrucksvoll. Ihre höchsten Erhebungen liegen bei knapp 600 Meter. Nicht zuletzt ist es der Vulkanismus der letzten Jahrhunderte, der die Insel prägt und wegen der geringen Erosion in einem sehr guten Zustand konserviert hat. Im Timanfaya-Nationalpark finden sich spürbare Belege der heißen Vergangenheit. Aber auch die Pflanzenwelt auf Lanzarote hat ihre Reize. Der Vortrag informiert über Hintergründe und Erklärungsmodelle zur Entstehung der Insel und vermittelt so ein tieferes Verständnis und eine sensible Wahrnehmung ihrer Naturschönheiten.

Seitenanfang
Do.
06.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Do. 06.02.2020 - Do. 07.05.2020, 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 1.02
Dauer:
4 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Das Attac-Netzwerk engagiert sich für mehr soziale Gerechtigkeit, ökologische und ökonomische Vernunft sowie freie humanitäre Entwicklung. Die Gruppe fordert die demokratische Umgestaltung politischer und ökonomischer Prozesse, damit sich die Ökonomie weltweit wieder den Bedürfnissen der Menschen unterordnet. Durch Informations- und Aufklärungsarbeit sowie demonstrative Protestformen wollen wir Mitmenschen für Alternativen zu einer menschenfeindlichen Wirtschaftsweise gewinnen. Willkommen sind bei Attac alle, die die konkrete Utopie teilen und sich an der Erreichung der nächsten Ziele beteiligen möchten. Kontakt: Kontakt: www.attac-essen.de.

Seitenanfang
Do.
06.02.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 06.02.2020 19:30 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
6,00 EUR
Info:
Der Iran ist sowohl landschaftlich wie auch historisch und politisch ein Land der Kontraste und Unterschiede. Dies beginnt schon am Flughafen mit den Kleidervorschriften eines schiitischen Landes, dessen Bevölkerung aber herzlich und offen sind. Der Vortrag zeigt vielfältige Eindrücke von Teheran über das nördliche Hamadan bis nach Täbriz am Kaspischen Meer. Durch karge Gebirgslandschaft führt der Weg zu historischen Stätten, Basaren und Moscheen. Aber auch die bekannten Orte Shiraz, Yazd sowie das antike Persepolis im Süden sind Teil der Präsentation, ergänzt mit weitläufigen Oasen zwischen Bergen und Wüsten. Der Abschluss des Reisevortrags zeigt Isfahan - ein gigantisches historisches Zentrum mit Kaiserpalästen, Moscheen und einmaligen Brücken.

Seitenanfang
Do.
13.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Do. 13.02.2020 - Do. 12.03.2020, 18:40 - 20:10 Uhr
Ort:
VHS, Raum 2.13
Dauer:
3 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit dem Selbsthilfe Psychiatrie-Erfahrener (SPE) e.V. Essen
Der Kurs hilft, unterschiedliche Ausdrucksformen der Krise ins Gespräch zu bringen, zu begreifen und als Impuls für die eigene positive Lebensgestaltung aufzunehmen. Eingeladen sind alle Krisenerfahrenen als Experten in eigener Sache, Angehörige und Fachleute aus unterschiedlichen Berufsgruppen sowie alle interessierten Menschen, die bereit sind, sich an einer gemeinsamen Sprache zu beteiligen. Weitere Informationen zum Verein und seinen Aktivitäten unter www.spe-essen.info.

Seitenanfang
So.
16.02.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
So. 16.02.2020 11:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Kulturforum, Kulturforum, Raum 2 (Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Gemäß der Konzeption des französischen Philosophen Marc Sautet trifft sich im Kulturforum Steele bereits seit zwanzig Jahren regelmäßig ein philosophisches Café. Dieses Café philosophique der VHS Essen ist eines der Ältesten in Deutschland und erfreut sich bei der Diskussion philosophischer Alltagsfragen großer Beliebtheit. Die philosophisch interessierten Teilnehmenden bringen aktuelle oder grundsätzliche Themenvorschläge mit zur Veranstaltung, über die ein kompetenter Moderator abstimmen lässt, um anschließend das ausgewählte Problem bei Kaffee und Wein mit dem Publikum zu diskutieren. Dabei zeigt sich immer wieder: Philosophieren lohnt sich nach wie vor - gerade weil dafür nicht unbedingt philosophische Fachkenntnisse erforderlich sind.

Seitenanfang
Mo.
17.02.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Mo. 17.02.2020 18:00 - 20:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Ruhr (NABU)
In Zeiten von Fahrverboten und Abgas-Skandalen gibt es kaum eine aktuellere Frage im Rahmen der zukünftigen Mobilität als die nach dem Treibstoff für unsere Fahrzeuge. Im Vortrag wird die Zukunft des Verbrennungsmotors, die Möglichkeiten der E-Mobilität sowie die Notwendigkeit der Entwicklung synthetischer Kraftstoffe thematisiert. Dabei wird der Bogen von der Energiebereitstellung zur Energiespeicherung bis zu möglichen alternativen Nutzungen im Bereich der Kraftstoffherstellung oder der chemischen Industrie gespannt. Der Referent ist Katalyseforscher und einer der renommiertesten deutschen Wissenschaftler auf dem Gebiet der Energieforschung.

Seitenanfang
Di.
18.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Di. 18.02.2020 - Di. 16.06.2020, 18:15 - 19:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
5 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
"Aufbruch zu lokalem Handeln" - mit diesem Ansatz ist 2012 die Initiative "Transition Town - Essen im Wandel" in der VHS gegründet worden. Wir wollen gemeinschaftlich unseren Lebensraum gestalten, lokal handeln, die Stadt(gesellschaft) verändern hin zu ökologischer Nachhaltigkeit in allen Bereichen: Gemeinschaftlich Gärtnern und Lebensmittel anbauen, Bildung zur ökologisch-nachhaltigen Entwicklung durch eine Dokumentarfilmreihe oder den Essener Lebensmittelführer. Um "Reparieren statt wegwerfen" geht es in den Repaircafés und um Müllvermeidung kümmert sich das Projekt "Zero Waste - kein Müll!". Bei unseren Gesamttreffen an jedem 3. Dienstag im Monat in der VHS werden in diesem Semester Nachhaltigkeitsthemen besprochen, die Teil des Ausstellungsprojekts "Tatort Erde - ein Planet wird verändert" sind (siehe das Ausstellungsprogramm ab Kurs 201.1A023F).

Seitenanfang
Di.
18.02.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Di. 18.02.2020 18:15 - 19:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit der Bonnekamp-Stiftung
Anhand von Praxisbeispielen aus aller Welt vermittelt der Vortrag einen Überblick über einen zivilgesellschaftlich getragenen Kulturwandel: Es ist möglich, unser Leben ressourcenschonender und klimaneutral zu gestalten! Zehntausende von Aktivisten arbeiten "von unten" an einer lebenswerten Zukunft jenseits der "heiligen Dreifaltigkeit" von Wachstum, Ausbeutung und Profitmaximierung. Was wir stattdessen brauchen ist: Selbstermächtigung durch Ernährungs-Souveränität.

Seitenanfang
Mi.
19.02.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Mi. 19.02.2020 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 5.40
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Die Digitalisierung trägt bei der modernen Kriegsführung zu einer umfassenden Optimierung des Kampfgeschehens bei. Die Tendenz, alles mit allem zu vernetzen und alle erdenklichen Daten zu sammeln, entspricht einer lange gehegten Vision der "vernetzten Kriegsführung" und findet in den aktuellen Militärstrategien eine unmittelbare Umsetzung. Mit der Beschleunigung technologischer Innovationen in der Kriegführung geht ein Trend zu einer permanenten Kriegswirtschaft einher. Der Referent von der Tübinger Informationsstelle Militarisierung (IMI) gibt einen Überblick über die aktuellen Tendenzen.

Seitenanfang
Do.
20.02.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 20.02.2020 19:30 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
6,00 EUR
Info:
Die Blumeninsel vor der Nordwestküste Afrikas verzaubert ihre Gäste seit langem. Die Hauptstadt Funchal gleicht einem gigantischen Amphitheater mit Blick auf den Atlantik. Das ganzjährig milde Klima macht aus Parks und Gärten exotische Oasen mit üppiger Vegetation. Die zahlreichen Gottes- und Herrenhäuser bieten reichlich Kultur- und Kunstgeschichte. Ein Abenteuer ist die Fahrt durch die vielen Tunnel und in die höher gelegenen Stadtteile. Steilküsten und Felsmassive umrahmen die Inseldörfer, die Bilderbuchcharakter haben. Und nicht zuletzt sind es die Menschen, die mit ihrer typisch portugiesischen Herzlichkeit beeindrucken. Der Vortrag endet mit praktischen Reisetipps.

Seitenanfang
Do.
20.02.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 20.02.2020 18:00 - 19:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 4.02
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Wer im Betrieb ausbilden will, muss eine Ausbildereignungsprüfung bei der IHK absolvieren. Zudem sind relevante berufliche Qualifikationen nachzuweisen. Aber auch wer nicht ausbilden möchte, sondern für andere Zwecke daran interessiert ist, kann einen diesbezüglichen Lehrgang besuchen und ggf. das IHK-Zertifikat erwerben. Dies sind etwa Personen, die nicht betrieblich ausbilden, sondern als Lehrkraft in der Weiterbildung arbeiten wollen. Die VHS Essen bereitet Sie auf die Prüfung bei der IHK Essen vor. Weitere Details erfahren Sie bei Dr. Reimund Evers (Tel.: 0201 - 88 43 202) oder an diesem Informationsabend.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer!

Einen Erfahrungsbericht finden Sie in diesem Artikel!

Seitenanfang
Do.
20.02.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 20.02.2020 17:00 - 17:45 Uhr
Ort:
VHS, Raum 4.02
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
An diesem Abend können Sie sich allgemein über das Xpert Business Lehrgangs- und Zertifikatssystem informieren. Im Fokus stehen dabei die Abschlüsse:
* Fachkraft Finanzbuchführung (XB)
* Fachkraft Internes Rechnungswesen (XB)
* Fachkraft Externes Rechnungswesen (XB)
* Finanzbuchhalter/in (XB)
Erwerbstätige können mit dem "Bildungsscheck NRW" oder der "Bildungsprämie" des Bundes 50 % sparen. Mehr Infos unter Weiterbildungsberatung der VHS Essen oder an diesem Informationsabend.

Außerdem sind wir Testsieger!

Mehr Infos unter xpert-business.eu!

Und in diesem Flyer!

Seitenanfang
Sa.
29.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Sa. 29.02.2020 - Sa. 18.07.2020, 10:00 - 18:00 Uhr
Ort:
Ort wird noch bekannt gegeben
Dauer:
0 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Ein Lehrgang der Volkshochschulen Essen, Gelsenkirchen, Dinslaken und Unna in Kooperation mit der Emschergenossenschaft.
Aus schwarz wird blau: aus den bekannten "Köttelbecken" entsteht ein neuer Fluss. Die heute schon an vielen Stellen sichtbare Transformation der "schwatten Emscher" in ein neues, ökologisch wertvolles Gewässersystem wurde Ende der 1990er-Jahre von der Emschergenossenschaft begonnen und ermöglicht die Neugestaltung der Landschaft im Ruhrgebiet. Im Lehrgang zum EMSCHER-GUIDE wird ein exklusiver Einblick hinter die Kulissen des Emscher-Umbaus mit der Frage verbunden, wie dieses Wissen an andere weitergegeben werden kann. Dazu werden Themen wie u. a. die Geschichte der Emscher, Ökologie und Mehrwert des Emscher-Umbaus, Wasserinfrastruktur oder Kunst, Kultur und partizipative Stadtentwicklung behandelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lehrgangs gehen vor Ort auf Spurensuche und entdecken in insgesamt sieben Modulen "von der Quelle bis zur Mündung" jeweils einen neuen Emscher-Ort. Der Lehrgang wird im 1. Halbjahr 2020 stattfinden und umfasst ca. 56 Unterrichtsstunden, jeweils samstags, 10.00 bis ca. 18.00 Uhr. Das konkrete Programm und organisatorische Hinweise zu Veranstaltungsorten, Terminen und Anmeldung unter www.eglv.de/veranstaltungen. Termine und Veranstaltungsorte wie folgt:
29. Februar: Emscherquellhof, Holzwickede
14. März: Phoenix See, Dortmund-Hörde
28. März: Hof Emschertal, Castrop-Rauxel
25. April: Kläranlage Bottrop
6. Juni: BernePark, Bottrop-Ebel
20. Juni: Emscher-Haus, Essen
18. Juli: Hof Emschermündung, Dinslaken
Samstags, jeweils 10-18 Uhr

Seitenanfang
So.
01.03.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
So. 01.03.2020 11:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Kulturforum, GREND Kulturzentrum
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Gemäß der Konzeption des französischen Philosophen Marc Sautet trifft sich im Kulturforum Steele bereits seit zwanzig Jahren regelmäßig ein philosophisches Café. Dieses Café philosophique der VHS Essen ist eines der Ältesten in Deutschland und erfreut sich bei der Diskussion philosophischer Alltagsfragen großer Beliebtheit. Die philosophisch interessierten Teilnehmenden bringen aktuelle oder grundsätzliche Themenvorschläge mit zur Veranstaltung, über die ein kompetenter Moderator abstimmen lässt, um anschließend das ausgewählte Problem bei Kaffee und Wein mit dem Publikum zu diskutieren. Dabei zeigt sich immer wieder: Philosophieren lohnt sich nach wie vor - gerade weil dafür nicht unbedingt philosophische Fachkenntnisse erforderlich sind.

Seitenanfang
Mo.
02.03.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Mo. 02.03.2020 18:00 - 20:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Ruhr (NABU)
Durch den "Sauren Regen" bewirkte "Flechtenwüsten" an Rhein und Ruhr sind lange Geschichte. Heute zeigen Flechten eindrucksvoll die Wirkung des Klimawandels, denn bislang eher im Südwesten Europas verbreitete Arten werden bei uns immer häufiger. Der Vortrag stellt die Flechten und ihre Biologie sowie aktuelle Untersuchungen zur Wirkung von Immissionen, Stadtklima und Klimawandel auf Flechten vor und erklärt, wie man sich Flechten mit einfachen Mitteln nähern kann.

Seitenanfang
Mi.
04.03.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Mi. 04.03.2020 20:00 - 21:30 Uhr
Ort:
Walter-Hohmann-Sternwarte, Großes Planetarium
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Vortrag in Zusammenarbeit mit der Walter-Hohmann-Sternwarte Essen e.V.
Der 10. April 2019 wird wohl in die Geschichtsbücher der Wissenschaft eingehen: an diesem Tag präsentierte eine weltweite Community von Astrophysikern in sechs zeitgleich anberaumten Pressekonferenzen rund um den Globus eine sensationelle Entdeckung. Mit ihrem weltumspannenden Verbund von Radioteleskopen, dem sog. Event Horizon Telescope, haben sie das erste jemals gemachte "Foto" eines Schwarzen Loches aufgenommen. Das optisch ziemlich unspektakuläre Bild, das tags darauf durch alle Zeitungen und Fernsehnachrichten der Welt geisterte, zeigt auf den ersten Blick einen orange leuchtenden Donut auf rabenschwarzem Hintergrund. Was ist an diesem Bild so besonders?
Diese Frage wird im Rahmen des Vortrags anschaulich und ohne jede mathematische oder physikalische Vorbildung geklärt. Der Referent legt dabei zunächst die Grundlagen, die den Zuhörern die mysteriösen Schwarzen Löcher aus Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie nahe bringen. Aber auch die atemberaubende Beobachtungstechnik dieses größten "Fotoapparates" der Welt, wie das Event Horizon Telescope mit Fug und Recht bezeichnet werden kann, wird hier vorgestellt. Oder haben Sie schon einmal von Ihrem Wohnzimmer aus eine Zeitung in New York lesen können?

Seitenanfang
Sa.
07.03.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Sa. 07.03.2020 10:00 - 14:00 Uhr
Ort:
Kleingartenanlage Steele, Kleingartenanlage Steele, Vortragsraum
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In diesem Workshop wird in einer ca. einstündigen Theorie die ökologische Bedeutung eines Totholzhaufens vorgestellt. Anschließend erstellen die Teilnehmenden in der Praxis unter Anleitung des Dozenten einen Totholzhaufen. Da die Veranstaltung auch draußen stattfinden wird, bitte entsprechende Kleidung und Schuhwerk (Arbeitsschuhe mit Stahlkappe) tragen.

Seitenanfang
Sa.
07.03.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Sa. 07.03.2020 15:30 - 17:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 1.02
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit den Fossilienfreunden Essen
Braunkohle ist derzeit in aller Munde. Der Vortrag behandelt aber nicht die Klimaproblematik, sondern er berichtet über Entstehung und Abbau. Steinkohle und Braunkohle werden gegenüber gestellt und der Frage nachgegangen weshalb es im Ruhrgebiet keine Braunkohle und im Aachener Raum keine Steinkohle gibt. Der Referent berichtet von seinen Eindrücken während einer Exkursion im Juli 2019 in den Tagebau Hambach und die Ausbeute von Fossilien.

Seitenanfang
So.
08.03.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
So. 08.03.2020 11:00 - 13:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum U.01 (Großer Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit Attac Essen
Im Verlauf der Menschheitsgeschichte sind hoch entwickelte Gesellschaften ausgestorben, wenn sie nicht auf Umweltveränderungen reagiert haben. Gesellschaften, die aktiv Lösungen gesucht und umgesetzt haben, überlebten hingegen. Angesichts der ökologischen Krise muss unsere Gesellschaft in kurzer Zeit eine mit der neolithischen Revolution vergleichbare Entwicklung durchmachen, wenn ein Kollaps abgewendet werden soll. Wie kann das gelingen?
Die Wirtschaft verplant und verarbeitet Ressourcen, innerhalb des gegenwärtigen Systems ist sie geprägt von stetigem Wachstum, Wettbewerb und Standortkonkurrenz. Diese sind aber starke Treiber von nicht mehr vertretbarem Umweltverbrauch. Nachhaltiges Wirtschaften hingegen verbinden viele Menschen mit der Vorstellung von Konsumverzicht und der Angst vor Arbeitslosigkeit. Kann es Wirtschaftsformen ohne Wachstumszwang geben, die zugleich gute Arbeitsverhältnisse bieten? Die Rede stellt Konzepte alternativer Wirtschaftsformen vor und vermittelt, welche Erfahrungen damit bislang in der Geschichte und in Experimenten gemacht wurden.
Priv. Doz. Dr. Silke Ötsch ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Fiskal-, Finanz- und Wirtschaftssoziologie.

Seitenanfang
Mi.
11.03.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Mi. 11.03.2020 17:30 - 19:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum U.01 (Großer Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Ein Leben reich an Jahren - insbesondere, wenn die Lebenszeit durch schwere Krankheit begrenzt ist - lässt Menschen auf ihr persönliches Leben zurückblicken. Gelebtes zu würdigen, aus seinem Reichtum Kraft zu schöpfen, um bis zum Tod hin gut leben zu können, kann durch Biographiearbeit, Familiengespräche und Traumatherapie begleitet werden. Wie und durch wen das passieren kann, ist Thema des 25. Palliativforums der VHS und des Netzwerkes für Palliativmedizin Essen (NPE). Verschiedene Fachleute führen in das Thema ein und beantworten Fragen des Publikums. Die Veranstaltung wird unterstützt vom DSZ für Menschen mit Hörschädigung, Gebärdendolmetscher sind vor Ort.

Seitenanfang
Do.
30.04.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 30.04.2020 18:00 - 19:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum 5.40
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Mediation ist ein strukturiertes Verfahren zur freiwilligen, konstruktiven Beilegung von Konflikten. Es ist in Deutschland seit 2012 auch als Option zur außergerichtlichen Konfliktbeilegung gesetzlich geregelt. Mediationsverfahren werden seither in juristischen, betrieblichen und privaten Zusammenhängen immer häufiger angewendet. Damit steigt der Bedarf nach qualifizierten Mediator/innen. Die VHS Essen bietet ab April 2019 erneut eine 218 Stunden umfassende Ausbildung zum/zur zertifizierten Mediator/in an. Sie ist abgestimmt auf die Anforderungen des Mediationsgesetzes (MediationsG) sowie der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediaAusbV). Die Ausbildung wendet sich an alle, die ihre Konfliktkompetenz verbessern und diese privat oder beruflich nutzen wollen. Vermittelt werden theoretische und praktische Grundlagen der Mediation, Interventionsmethoden aus den Bereichen Kommunikation und Psychologie sowie Gruppendynamik und Organisationsentwicklung. An diesem Abend erfahren Sie weitere Details und lernen die Leiterin der Ausbildung kennen. Monique Ridder ist Personalreferentin, Coach und Ausbilderin in Mediation.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer!

Einen Zeitungsbericht zu diesem Kurs enthält dieser Zeitungsartikel!

Seitenanfang
Do.
07.05.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 07.05.2020 18:00 - 20:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In einer Zeit ohne Zinsen suchen viele Anleger etwas zum "Festhalten". Neben Immobilien sind das vor allem Edelmetalle, allen voran das Gold. Stephan Heuser ist Sparkassen-Betriebswirt und tätig bei der Sparkasse Essen in der Abteilung Kunden- und Produktmanagement. Er erklärt, wie Gold als Geldanlage für Privatpersonen eingeordnet werden kann. Sein Mitreferent Jörg Dechert ist als Abteilungsdirektor Edelmetallexperte der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Er berichtet über die Geschichte und Faszination des Goldes, dessen Preisentwicklungen und Ausprägungen (im Wortsinn). Der Vortrag wendet sich an alle, die sich für Fragen der Geldanlage interessieren. Fachwissen ist nicht erforderlich. Die Inhalte werden allgemeinverständlich vermittelt.

Seitenanfang
Do.
14.05.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 14.05.2020 18:00 - 20:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In einer Zeit ohne Zinsen rücken andere Anlageklassen an die Stelle von Sparbuch und Anleihe: Joachim Klein vergleicht aktive und passive Fondskonzepte, die einen einfachen Zugang zu den Kapitalmärkten bieten. Er beleuchtet Aspekte des Anlegerschutzes und welche Informationen Sie bei der Auswahl beachten sollten. Der Vortrag wendet sich an alle, die sich für Fragen der Geldanlage interessieren. Fachwissen ist nicht erforderlich. Die Inhalte werden allgemeinverständlich vermittelt. Der Referent ist Sparkassen-Betriebswirt und tätig bei der Sparkasse Essen in der Abteilung Kunden- und Produktmanagement.

Seitenanfang
Do.
28.05.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 28.05.2020 18:00 - 20:00 Uhr
Ort:
virtueller Kursraum
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In einer Zeit ohne Zinsen können Zertfikate als Mischform zwischen Aktie und Anleihe eine Anlagealternative sein. Dirk Schrief erklärt Konstruktion und Funktionsweise aktuell beliebter Zertifikateanlagen. Wie funktioniert Teilschutz? Welche Chancen und Risiken sind typischerweise mit einer Anlage in Zertifikaten verbunden? Außerdem hat er viele gute Tipps, welche Informationen in den Produktinformationsblättern enthalten sind
und wie man sie bewerten kann. Der Vortrag wendet sich an alle, die sich für Fragen der Geldanlage interessieren. Fachwissen ist nicht erforderlich. Die Inhalte werden allgemeinverständlich vermittelt. Der Referent ist Diplom-Kaufmann und tätig bei der Sparkasse Essen in der Abteilung Kunden- und Produktmanagement.

Seitenanfang
Do.
04.06.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Do. 04.06.2020 - Do. 25.06.2020, 18:00 - 19:00 Uhr
Ort:
Ort wird noch bekannt gegeben
Dauer:
4 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Wenige Slogans haben das Jahr 2019 so geprägt wie die Hauptforderung der jugendlichen Umweltbewegung Fridays for Future: "Hört auf die Wissenschaft!". Doch was die Wissenschaft eigentlich sagt, bleibt für viele unverständlich. Der Essener Simon Wehden, Absolvent des Studienganges „Environmental Change and Management“ (Umweltwandel und Management) der renommierten Universität Oxford, wird in vier Online-Vorträgen Schlüsselkonzepte der aktuellen Klimaforschung erläutern und mit den Teilnehmenden im Chat diskutieren.
Welches Verständnis des Umweltwandels und der Klimakrise steht im wissenschaftlichen Interesse? Wie entwickelten sich die Lebens- und Zivilisationsgrundlagen auf unserem Planeten? Welche Transformationen sind für einen Umbau der globalen Ordnung hin zur Nachhaltigkeit notwendig und welche Steuerungsmechanismen existieren für welche Probleme? Die Vorträge hinterfragen gängige Mythen und Fehlinformationen und stellen neue Denkansätze anschaulich vor, um Bürgerinnen und Bürgern sinnvolle Handlungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Vier entgeltfreie Online-Vorträge am 4., 9., 18. und 25. Juni im "vhs digisalon". Anmeldungen jeweils in der Vorwoche unter www.vhs.link/digisalon

Seitenanfang
Fr.
05.06.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Fr. 05.06.2020 - Fr. 19.06.2020, 18:30 - 20:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
2 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Seit langer Zeit engagieren sich in Essen Bürgerinnen und Bürger, Initiativen und Bewegungen für bessere Bedingungen beim Radverkehr in ihrer Stadt. Auch aktuell fordern sie diese aktiv ein, diesmal unter Einbeziehung der Öffentlichkeit (nähere Informationen unter www.Radentscheid-Essen.de). Dass sie dabei nicht alleine sind, zeigt Filmemacher Frederik Gertten in seinem Film über Straßenverkehr in verschiedenen Städten der Welt. Ein Film für Fahrrad- und Autofahrende zugleich, der Probleme, Ideen und Lösungen aufzeigt.

Seitenanfang
Di.
16.06.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Di. 16.06.2020 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit dem Ernährungsrat Essen
Monokulturen, große Mengen Pestizide und Düngemittel, Massentierhaltung und lange Transportwege kennzeichnen das aktuelle Ernährungssystem. Das ist klimaschädlich und fördert das Artensterben. Lebensmittel sollen ökologisch, regional und saisonal produziert werden. Für diese Agrarwende setzt sich der im September 2019 gegründete Ernährungsrat Essen ein. Verschiedene Aktivisten/-innen stellen laufende Projekte dieser Bürgerbewegung vor, z.B. die Arbeitsgruppe "Beete und Gärten für Kitas und Schulen", das Projekt "Naschgärten", die Arbeitsgruppe "Zukunftsküche Essen als Leuchtturmprojekt für die Region" sowie die "Ernährungsstrategie für die Stadt Essen".

Seitenanfang
Mi.
17.06.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Mi. 17.06.2020 18:00 - 19:00 Uhr
Ort:
virtueller Kursraum
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
2014 schlossen die 33 Mitgliedsländer der lateinamerikanischen und karibischen Staaten (CELAC) ein Friedensabkommen, um u. a. die umfangreichen Ressourcen der Region zur Reduzierung von Armut, Hunger und Ungleichheit zu nutzen. Die Region wurde als "Zone des Friedens" deklariert. Der Referent beobachtet als freier Journalist und Buchautor seit einiger Zeit, wie sich die Region in einen globalen Konfliktherd verwandelt hat, in dem zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder die Gefahr eines Krieges besteht. Dabei betrachtet er insbesondere die US-Außenpolitik als eskalationsfördernden Machteinfluss.

Seitenanfang
Do.
18.06.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 18.06.2020 18:00 - 19:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 2.04
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Die VHS Essen bietet ab November 2020 erneut die bundesweit verbreitete Fortbildung zur "Geprüften Fachkraft für Büromanagement (Xpert Business)" an. Sie wendet sich an Berufstätige (als Zusatzqualifikation), Berufsrückkehrer/innen (als Auffrischung), Interessenten ohne Ausbildung (als Basisqualifikation) sowie an Existenzgründer/innen (zur Bürostrukturierung). Der Lehrgang hat einen Umfang von 204 Unterrichtsstunden (inkl. Modulprüfungen) mit den folgenden Themen:
* Büroorganisation (32 UStd plus Prüfung)
* Unternehmensführung, Wirtschaftsrecht und Rechnungswesen (36 UStd plus Prüfung)
* Zeitmanagement (16 UStd plus Prüfung)
* Kommunikation, Kundenkontakt und Verhandlungsführung (32 UStd plus Prüfung)
* Tastschreiben und normgerechte Korrespondenz (21 UStd plus Prüfung)
* Bürokommunikation mit EDV und Internet (60 UStd plus Prüfung)
Einzelheiten erfahren Sie bei Dr. Reimund Evers (Tel.: 0201- 88 43 202) sowie an diesem Informationsabend.

Erwerbstätige können mit dem "Bildungsscheck NRW" oder der "Bildungsprämie" des Bundes 50 % sparen. Mehr Infos unter Weiterbildungsberatung der VHS Essen oder bei Dr. Reimund Evers (0201 - 88 43 202).

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer!

Einen Erfahrungsbericht zu diesem Kurs enthält dieser Zeitungsartikel!

Seitenanfang
Do.
25.06.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 25.06.2020 18:00 - 19:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 4.12
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Die Volkshochschule Essen bietet ab November 2020 wieder ihre langjährig erfolgreiche Fortbildung für Personen an, die als Lehrkraft, Trainer/in oder Dozent/in in der Weiterbildung tätig sind oder werden wollen. Ebenfalls angesprochen sind Fach- und Führungskräfte, die mit Personalentwicklung befasst sind oder Projektgruppen und Teams leiten. Die sieben Seminarmodule finden an Wochenenden ca. einmal pro Monat statt. Zusätzlich können begleitende Kommunikations- und Lernangebote mit Hilfe der interaktiven Online-Lernplattform Moodle wahrgenommen werden. Wer beim Abschluss-Workshop eine eigene Trainingssequenz erfolgreich durchführt, erhält das Zertifikat der Volkshochschule Essen. Weitere Details erfahren Sie an diesem kostenfreien Informationsabend oder bei Dr. Reimund Evers (Tel.: 0201 - 88 43 202).

* Modul 1: Lernen und Lehren in der Weiterbildung
* Modul 2: Visualisieren, Präsentieren und Medieneinsatz im Training
* Modul 3: Gesprächsführung in Trainingssituationen
* Modul 4: Lernen als Gruppenprozess
* Modul 5: Trainingssituationen planen und methodenkompetent durchführen
* Modul 6: Profilbildung, Akquise und Kundenbindung
* Abschluss-Workshop

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer!

Seitenanfang
So.
28.06.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
So. 28.06.2020 15:00 - 17:00 Uhr
Ort:
Kleingartenanlage Steele, Kleingartenanlage Steele, Vortragsraum
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Entgegen landläufiger Meinung erweist sich der Sommerschnitt nicht nur für einige wenige Obstsorten als verträglich. Grundlegende Schnittregeln werden an Obstbäumen der Streuobstwiese im Garten der Gartenschule in Steele erläutert und demonstriert.

Seitenanfang
Di.
18.08.2020
Anmeldung möglich
Bestellen
Zeitraum:
Di. 18.08.2020 - Di. 19.01.2021, 18:15 - 20:15 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
5 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Gemeinsam. Engagiert. So ist die Initiative "Transition Town - Essen im Wandel" in Essen mit mehreren Arbeitsgruppen aktiv. Wir wollen gemeinschaftlich unseren Lebensraum gestalten, lokal handeln, die
Stadt(gesellschaft) verändern hin zu ökologischer Nachhaltigkeit in allen Bereichen: In Gemeinschaftsgärten Lebensmittel anbauen, durch eine Dokumentarfilmreihe Bildung zur ökologisch-nachhaltigen Entwicklung fördern und mit dem Essener Lebensmittelführer und dem Handbuch Nachhaltige Nachbarschaft die regionalen Arbeits- und Wirtschaftskreisläufe belegen. Um "Reparieren statt wegwerfen" geht es in den Repaircafés in Rüttenscheid und Katernberg, um Müllvermeidung in der Arbeitsgruppe "Zero Waste - kein Müll!".
Bei unseren Gesamttreffen an jedem 3. Dienstag im Monat in der VHS (18. August, 15. September, 17. November, 15. Dezember, 19. Januar) wird in diesem Semester der Blick verstärkt auf Klimaschutzmaßnahmen gerichtet und darauf, was wir alle sofort tun könnten. Moderieren werden Mitglieder des Transition-Town-Teams. Alle Interessierten sind herzlich zu den Gesamttreffen eingeladen und alle Vorschläge und Ideen sind willkommen.

Am 18. August gibt es einen Film zu sehen: "Motherload"

Seitenanfang

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 Blättern Vor
Pfeil nach links Pfeil nach oben