Detaillierte Kurssuche
Suchergebnis

Bei der Suche nach Dozent "Diana Petrova" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:


Sa.
09.03.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Sa. 09.03.2019 11:00 - Uhr
Ort:
Folkwang Musikschule der Stadt Essen /VHS Essen
Kosten:
5,00 EUR
Info:
Mitmachangebote und Gesangsperformance

Singen befreit und kann insofern ein persönlicher Aufbruch sein. Das Singen, das sowohl in der Folkwang Musikschule als auch in der Volkshochschule Essen intensiv gepflegt wird, hat in der Musikgeschichte in künstlerischer wie in populärer Hinsicht eine sehr wechselnde und vielgestaltige Rolle gespielt. Dem Aufbruchcharakter innerhalb der Jugendbewegung steht die Funktionalisierung in der Zeit des Nationalsozialismus gegenüber, was in der Nachkriegszeit zu einer gewissen Rationalisierung des Schulgesangs führte. Neue Tendenzen wie der "Day of Song" und Angebote wie "heilsames Singen" führen wieder auf den Urgrund des Singens als natürlicher persönlicher Ausdruck mit seiner befreienden Kraft zurück. Der gemeinsame Festtag des Singens führt Jung und Alt über die Stimme zusammen.

Beginn in der Folkwang Musikschule, Thea-Leymann-Straße 23, 45127 Essen um 11 Uhr mit wechselnden Singangeboten bis 13 Uhr, Umzug in die VHS bis 13:45 Uhr, Abschlusskonzert im großen Saal der VHS von 14-16 Uhr

Seitenanfang
Do.
05.09.2019
fast ausgebucht
Bestellen
Zeitraum:
Do. 05.09.2019 - Do. 30.01.2020, 16:45 - 17:45 Uhr
Ort:
VHS, Raum 5.01 (Musik)
Dauer:
12 Termine
Kosten:
48,00 EUR
Info:
Wenn Sie noch nie gesungen haben, es aber schon immer ausprobieren wollten, sind Sie hier herzlich willkommen. Sie entdecken mit Hilfe klassischer Gesangstechnik die versteckten Möglichkeiten Ihrer Stimme. Themen: Gesangsübungen und einfache einstimmige Lieder. Musikerfahrung ist nicht nötig.

Seitenanfang
Do.
05.09.2019
fast ausgebucht
Bestellen
Zeitraum:
Do. 05.09.2019 - Do. 30.01.2020, 16:00 - 16:45 Uhr
Ort:
VHS, Raum 5.01 (Musik)
Dauer:
12 Termine
Kosten:
40,00 EUR
Info:
Sie singen regelmäßig im Chor oder haben früher dort gesungen und wollen nach einer Pause wieder einsteigen? Dann brauchen Sie neue Impulse, um Ihre Stimme optimal einsetzen zu können. Hier ist die Sängerin und Gesangspädagogin Diana Petrova gefragt, die Sie in die Geheimnisse der Russischen Gesangsschule einweiht.

Seitenanfang
Do.
12.09.2019
Anmeldung möglich
Bestellen
Zeitraum:
Do. 12.09.2019 - Do. 27.02.2020, 18:00 - 19:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum 5.01 (Musik)
Dauer:
18 Termine
Kosten:
87,00 EUR
Info:
Auch ohne Beherrschen der russischen Sprache ist ein Versenken in diese magische Welt russischer Chormusik möglich. Vertrauen Sie der "russischen Nachtigall", Diana Petrova. Chorerfahrung ist erwünscht, aber nicht unbedingt Voraussetzung. Allerdings ist ein formloses Vorsingen erforderlich, das nach Vereinbarung mit der Chorleiterin im Anschluss an eine Probe garantiert, dass die stimmlichen Voraussetzungen zum Eintritt in den Chor gegeben sind.

Seitenanfang
So.
15.09.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
So. 15.09.2019 17:00 - 19:00 Uhr
Ort:
KETTWIG, Gemeindezentrum auf der Höhe
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Gemeinsam mit dem Pianisten Denis Ivanov präsentiert Diana Petrova Darnea Volkslieder und Salon-Romanzen aus ihrer russischen Heimat. Mit viel Herz, Charme, szenischer Improvisation und gekonnter Moderation in deutscher Sprache führt sie durch ein romantisches Programm voller Emotionen. Weitere Infos auf www.musikimforum.de.

Seitenanfang
Do.
10.10.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 10.10.2019 19:00 - 20:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum U.01 (Großer Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
12,00 EUR
Info:
Marlene Dietrich und Ljubov Orlova: Was für ein unsichtbarer Faden verbindet die beiden Frauen? Nur das Theater, die Leidenschaft zum Singen oder die Liebe zum gleichen Mann? Marlene Dietrich, die unvergleichliche Filmschauspielerin und Sängerin, gilt immer noch als ein Symbol des Glamours und der Erotik. Ljubov Orlova war der erste Star des sowjetischen Films, eine Stilikone für Tausende von Frauen im Sowjetischen Russland der 1930er bis 1940er-Jahre. Erleben Sie einen inszenierten Liederabend über das Schicksal zweier großer Diven des 20. Jahrhunderts mit Musik von Friedrich Hollaender und Isaak Dunaewsky.

Seitenanfang

Pfeil nach links Pfeil nach oben