Detaillierte Kurssuche
Suchergebnis

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Konversationskurs Niederländisch" (Nr. 4N515M) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.
Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 Blättern Vor

Di.
07.01.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Di. 07.01.2020 18:30 - 20:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum BG Aula
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit dem Selbsthilfe Psychiatrie-Erfahrener (SPE) e.V. Essen
Die Geschichte der Frau Holle ist Themenanlass für die zweite Veranstaltung von Eugen Drewermann an der VHS Essen, die er aufgrund der überwältigenden Nachfrage bei der November-Veranstaltung in der VHS anbietet. Der Entstehungsmythos des Holle-Märchens thematisiert das Problem der Ungerechtigkeit. Keiner kann sich darauf verlassen, dass sich die Dinge schon irgendwie zum Guten lenken lassen. Das Böse wird eben nicht immer bestraft oder das Gute automatisch belohnt. So muss Goldmarie diese Welt verlassen, um aufzuwachen. In der "Tiefe", jenseits der Oberflächlichkeit, lernt sie nicht länger nach äußerer Belohnung zu streben, sondern zu tun, was die Dinge und die Menschen brauchen. Diese Form des Vertrauens zu sich und zu anderen kann Vorbild für unser eigenes Verhalten in Zeiten des Konsums und des sozialen Auseinanderdriftens sein.
Dr. Eugen Drewermann ist Theologe, Psychoanalytiker und Schriftsteller mit internationaler Reichweite. Er ist als kirchenkritischer Publizist tätig und gehört zu den erfolgreichsten theologischen Autoren unserer Zeit. Eugen Drewermann ist Träger renommierter Preise, u.a. des Erich-Fromm-Preises 2007, des Internationalen Albert-Schweitzer-Preises 2011 sowie des Preises der Internationalen Hermann-Hesse-Gesellschaft 2019.

VERANSTALTUNGSORT: AULA DES BURGGYMNASIUMS ESSEN, Burgplatz 4

Seitenanfang
Do.
05.12.2019
Kurs abgeschlossen
Termin:
Do. 05.12.2019 18:30 - 20:30 Uhr
Ort:
VHS, Bistro Fun Food Factory
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit RuhrFutur gGmbH und der Buchhandlung Proust
In dem Buch "Wo wir zu Hause sind" (Verlag Kiepenheuer & Witsch) erzählt Maxim Leo die Geschichte seiner weit verzweigten jüdischen Familie, deren Mitglieder auf der Flucht vor den Nazis ihre Heimat verlassen mussten und in alle Winde zerstreut wurden. Die Kinder und Enkelkinder finden nach Berlin zurück, in die Heimat ihrer Vorfahren.
Der Verlust von Heimat, des Gefühls von Sicherheit, Zugehörigkeit und Anerkennung, aber auch von Herkunftsort und -kultur, ist identitätsstiftend für das Engagement von Heimatsucher e.V. Die überwiegend ehrenamtlich Engagierten des Vereins interviewen Überlebende des Holocausts, dokumentieren ihre Lebensgeschichten und erzählen sie als "Zweitzeug*innen" jungen Menschen bei Schulbesuchen und in Ausstellungen weiter. Die Kinder und Jugendlichen werden so ebenfalls zu "Zweitzeugen".

Die Gäste:
Maxim Leo, Berliner Schriftsteller und Journalist
Ruth-Anne Damm, Vorstandsmitglied bei Heimatsucher e.V.

Moderation:
Ulrike Sommer, Geschäftsführerin RuhrFutur gGmbH

Online-Anmeldungen per Mail an: Sabine.Rehorst@ruhrfutur.de

Seitenanfang
Di.
14.01.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Di. 14.01.2020 - Di. 21.01.2020, 18:45 - 21:55 Uhr
Ort:
Kulturforum, Kulturforum, Raum 6 (Atelier)
Dauer:
2 Termine
Kosten:
28,00 EUR
Info:
Wollten Sie immer schon Ihrer Kreativität bildnerisch Ausdruck verleihen? Hier können Sie es erlernen. "Garantiert Zeichnen lernen" heißt das Lehrbuch der bekannten amerikanischen Kunstpädagogin Betty Edwards, deren Methoden wir anwenden, um wirklich hinsehen und zeichnen zu üben. Sie werden staunen. Sie lernen verschiedene Techniken (Aquarell, Acryl- und / oder Ölmalerei und Zeichnung) kennen. Ihre Phantasie und Vorstellungskraft wird mit speziellen Verfahren gefördert, die Ihnen den Einstieg in das Entdecken einer eigenen Bildsprache ermöglicht.

Seitenanfang
Mi.
30.10.2019
Keine Anmeldung möglich
Zeitraum:
Mi. 30.10.2019 - Mi. 09.09.2020, 13:50 - 17:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 2.12
Dauer:
100 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Der Kurs B2 umfasst 500 Unterrichtseinheiten und hat zum Ziel das Sprachniveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) zu erreichen. Der Sprachunterricht hat eine allgemeine berufsbezogene Ausrichtung. Der Kurs schließt mit einer Zertifikatsprüfung ab

Die Berufssprachkurse bauen auf den Integrationskursen auf. Sie dienen dem fortgeschrittenen Spracherwerb, um die Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu verbessern. Die Berufssprachkurse richten sich an dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer (insbesondere auch: Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive), an Unionsbürger und an deutsche Staatsangehörige, die nicht über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die noch eine Schule besuchen, dürfen nicht teilnehmen.

Die Kurse werden aus Mitteln des Bundeshaushalts finanziert. Eine Teilnahme ist kostenfrei. Ausnahme: Beschäftigte müssen einen Kostenbeitrag i.H.v. 50% des Kostenerstattungssatzes leisten. Bitte beachten Sie folgendes, es handelt sich um einen berufsbezogenen Deutschkurs, für die Anmeldung benötigt man eine Berechtigung entweder vom Jobcenter oder von der Bundesagentur für Arbeit.
Eine Anmeldung erfolgt erst ab 4 Wochen vor Kursbeginn.

Bitte beachten Sie das Dokument "Merkblatt zur berufsbezogenen Sprachförderung", (siehe unten).

Dieser Kurs ist beratungspflichtig. Für einen Termin wenden Sie sich bitte ab sofort per E-Mail an termin.deutsch@vhs.essen.de

Seitenanfang
Mo.
11.11.2019
Keine Anmeldung möglich
Zeitraum:
Mo. 11.11.2019 - Mi. 07.10.2020, 09:00 - 13:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 2.12
Dauer:
80 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Der Kurs B2 umfasst 400 Unterrichtseinheiten und hat zum Ziel das Sprachniveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) zu erreichen. Der Sprachunterricht hat eine allgemeine berufsbezogene Ausrichtung. Der Kurs schließt mit einer Zertifikatsprüfung ab

Die Berufssprachkurse bauen auf den Integrationskursen auf. Sie dienen dem fortgeschrittenen Spracherwerb, um die Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu verbessern. Die Berufssprachkurse richten sich an dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer (insbesondere auch: Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive), an Unionsbürger und an deutsche Staatsangehörige, die nicht über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die noch eine Schule besuchen, dürfen nicht teilnehmen.

Die Kurse werden aus Mitteln des Bundeshaushalts finanziert. Eine Teilnahme ist kostenfrei. Ausnahme: Beschäftigte müssen einen Kostenbeitrag i.H.v. 50% des Kostenerstattungssatzes leisten. Bitte beachten Sie folgendes, es handelt sich um einen berufsbezogenen Deutschkurs, für die Anmeldung benötigt man eine Berechtigung entweder vom Jobcenter oder von der Bundesagentur für Arbeit.
Eine Anmeldung erfolgt erst ab 4 Wochen vor Kursbeginn.

Bitte beachten Sie das Dokument "Merkblatt zur berufsbezogenen Sprachförderung", (siehe unten).

Dieser Kurs ist beratungspflichtig. Für einen Termin wenden Sie sich bitte ab sofort per E-Mail an termin.deutsch@vhs.essen.de

Seitenanfang
Mi.
25.03.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Mi. 25.03.2020 - Mi. 24.06.2020, 20:20 - 21:50 Uhr
Ort:
virtueller Kursraum
Dauer:
8 Termine
Kosten:
43,00 EUR
Info:
Der Balkan Express rollt weiter und lässt sich auch durch die Krise nicht stoppen!
Stefan Schaak bietet seine Kurse vorübergehend online an. Für alle diejenigen, die schon angemeldet sind: die Gebühren aus dem Präsenzkurs werden für den Online Kurs übertragen. Sobald die VHS öffnet, wechseln wir wieder in den analogen Kursraum- versprochen!

Für Quereinsteiger: Sie zahlen die Kursgebühr in Höhe von 32 Euro und sind dabei.


Sicher gibt es viele verschiedene und gute Gründe, um Kroatisch, Bosnisch, Montenegrinisch und Serbisch zu lernen. Ein Grund aber ist allen gemeinsam: Die Liebe für diese wunderschönen Länder und ihre Menschen! In ihrem ersten Balkan-Jahr werden Sie ein neues Sprachgefühl kennenlernen und sich mit den grammatischen Grundlagen vertraut machen. Sie führen erste, kleine Gespräche und erarbeiten sich einen Basiswortschatz, um die Welt hinter den Cevapcici zu entdecken! Alles, was Sie tun müssen, ist: kommen! Hajde!
(Der Kurs umfasst die vier Sprachen: Bosnisch, Kroatisch, Montenegrinisch, Serbisch.)
Lehrmaterial: Kroatisch lernen? Nema problema! Band 1, Hubig, ISBN 978-3981094008

Seitenanfang
Do.
09.04.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Do. 09.04.2020 - Do. 25.06.2020, 18:40 - 20:10 Uhr
Ort:
virtueller Kursraum
Dauer:
8 Termine
Kosten:
43,00 EUR
Info:
Der Balkan Express rollt weiter und lässt sich auch durch die Krise nicht stoppen!
Stefan Schaak bietet seine Kurse vorübergehend online an. Für alle diejenigen, die schon angemeldet sind: die Gebühren aus dem Präsenzkurs werden für den Online Kurs angerechnet. Sobald die VHS öffnet, wechseln wir wieder in den analogen Kursraum- versprochen!

Für Quereinsteiger: Sie zahlen die 32 Euro Kursgebühr und sind dabei!

Molim? Sie sprechen ein wenig Kroatisch? Sie können ein bisschen Serbisch? Worauf warten Sie dann? Unser zweites Balkan-Jahr wird sich auf das Hören und Sprechen konzentrieren. Sprachgefühl ist das Zauberwort! Sie werden die grammatischen Grundlagen sichern und Selbstvertrauen schöpfen, um Ihre Sprache in Zukunft praktisch und lebensnah nutzen zu können. Hajde! Vidimo se!
(Der Kurs umfasst die vier Sprachen: Bosnisch, Kroatisch, Montenegrinisch, Serbisch.)
Lehrmaterial: Kroatisch lernen? Nema problema! Band 1, Hubig, ISBN 978-3981094008

Seitenanfang
Mo.
23.03.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Mo. 23.03.2020 - Mo. 22.06.2020, 18:40 - 20:10 Uhr
Ort:
virtueller Kursraum
Dauer:
10 Termine
Kosten:
53,00 EUR
Info:

Der Balkan Express rollt weiter und lässt sich auch durch die Krise nicht stoppen!
Stefan Schaak bietet seine Kurse vorübergehend online an. Für alle diejenigen, die schon angemeldet sind: die Gebühren aus dem Präsenzkurs werden für den Online Kurs angerechnet. Sobald die VHS öffnet, wechseln wir wieder in den analogen Kursraum- versprochen!

Für Quereinsteiger: Sie zahlen die 32 Euro Kursgebühr und sind dabei!


Dobar dan! Kako se zovete? Sie haben schon ganz gute Anfängerkenntnisse und wollen mehr? Dobro! Dann lassen Sie uns gemeinsam den nächsten Schritt wagen! Das dritte Balkan-Jahr widmet sich dem Sprechen und freien Lesen. Das Ziel ist eine spürbare Erweiterung Ihres Wortschatzes. Dobro? Hajde!
(Kroatisch/Serbisch B1.1 richtet sich ausdrücklich auch an Muttersprachler, die ihre Kenntnisse verbessern und sichern wollen. Der Kurs umfasst die vier Sprachen: Bosnisch, Kroatisch, Montenegrinisch, Serbisch.)
Lehrmaterial: Neben mir/Kraj mene, Ana Bilic, ISBN: 978-1514733011

Seitenanfang
Do.
09.04.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Do. 09.04.2020 - Do. 18.06.2020, 20:20 - 21:50 Uhr
Ort:
virtueller Kursraum
Dauer:
8 Termine
Kosten:
43,00 EUR
Info:
Der Balkan Express rollt weiter und lässt sich auch durch die Krise nicht stoppen!
Stefan Schaak bietet seine Kurse vorübergehend online an. Für alle diejenigen, die schon angemeldet sind: die Gebühren aus dem Präsenzkurs werden für den Online Kurs angerechnet. Sobald die VHS öffnet, wechseln wir wieder in den analogen Kursraum- versprochen!

Für Quereinsteiger: Sie zahlen die 32 Euro Kursgebühr und sind dabei!

Gdje se nalazi najbolji restoran? Sie wissen bereits, wo sich das beste Restaurant befindet? Und Sie führen auch schon gelegentlich kleine Unterhaltungen? Ma dobro! Dann ist es wirklich höchste Zeit, Ihr Wissen zu erweitern! Wir wollen die ersten Texte im Original lesen und viel Musik hören. Das vierte Balkan-Jahr wird noch einmal die Grundlagen der Grammatik wiederholen und sie dann auf eine höhere Stufe heben. Hajde!
(Kroatisch/Serbisch B1.2 richtet sich ausdrücklich auch an Muttersprachler, die ihre Kenntnisse verbessern und sichern wollen. Der Kurs umfasst die vier Sprachen: Bosnisch, Kroatisch, Montenegrinisch, Serbisch.)
Lehrmaterial wird im Kurs bereitgestellt.

Seitenanfang
Mo.
23.03.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Mo. 23.03.2020 - Mo. 22.06.2020, 20:20 - 21:50 Uhr
Ort:
virtueller Kursraum
Dauer:
10 Termine
Kosten:
53,00 EUR
Info:
Der Balkan Express rollt weiter und lässt sich auch durch die Krise nicht stoppen!
Stefan Schaak bietet seine Kurse vorübergehend online an. Für alle diejenigen, die schon angemeldet sind: die Gebühren für ausgefallene Termine aus dem Präsenzkurs werden in den Online Kurs übertragen. Sobald die VHS öffnet, wechseln wir wieder in den analogen Kursraum- versprochen!

Für Quereinsteiger: Sie zahlen die 32 Euro Kursgebühr und sind dabei!

Šta ima novo na Balkanu? Sie interessieren sich für Alltag und Kultur? Sie sind neugierig auf die kleinen und großen Geschichten des Balkans? Sie haben Lust auf ausgiebige Gespräche? Pozivam Vas na balkansko putovanje! Gemeinsam werden wir uns auf den Weg machen, um herauszufinden, was es Neues gibt in Zagreb, Sarajevo, Beograd und Podgorica. Hajde! Sretan put!
(Kroatisch/ Serbisch B2 richtet sich ausdrücklich auch an Muttersprachler, die ihre Kenntnisse verbessern und sichern wollen. Der Kurs umfasst die vier Sprachen: Bosnisch, Kroatisch, Montenegrinisch, Serbisch.)
Lehrmaterial wird im Kurs bereitgestellt.

Seitenanfang
Mo.
16.09.2019
fast ausgebucht
Zeitraum:
Mo. 16.09.2019 - Mo. 17.08.2020, 10:40 - 12:10 Uhr
Ort:
VHS, Raum 2.04
Dauer:
30 Termine
Kosten:
156,00 EUR
Info:
Bent u geïnteresseerd in de cultuur van de Lage Landen? Dan bent u van harte welkom! Wij zullen in deze conversatieles iedere week over actuele maatschappelijke, culturele en politieke ontwikkelingen in Nederland en Vlaanderen discussiëren. Deze cursus is bedoeld voor mensen die al een goede kennis van de Nederlandse taal hebben (vanaf niveau B2). In deze cursus gaan we gericht aan de slag met het uitbreiden van uw woordenschat en u leert ook de finesses van het Nederlands, zodat u zich nog genuanceerder kunt uitdrukken.
Die Kursmaterialien werden bei Kursbeginn bekannt gegeben.

Seitenanfang
Mi.
18.03.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Mi. 18.03.2020 - Mi. 06.05.2020, 17:50 - 20:10 Uhr
Ort:
virtueller Kursraum
Dauer:
8 Termine
Kosten:
58,00 EUR
Info:
Russisch lernen trotz Krise. Wir lassen und nicht aufhalten und Stefan Schaak bietet seinen Russisch Kurs für Anfänger mit Vorkenntnissen nun auch Online an. Sobald die VHS wieder geöffnet hat, steigen wir wieder um- versprochen!

Die Kursgebühr für Seiteneinsteiger beträgt 49 Euro, für Teilnehmende des Präsenzkurses wird diese Gebühr verrechnet.

Russland ist mit dem Verstand nicht zu begreifen? Ist das wahr? Wir werden es herausfinden! Russisch lernen bedeutet, den Blick nach Osten zu richten und eine neue Welt zu entdecken. In Ihrem ersten russischen Jahr werden Sie ein neues Sprachgefühl kennenlernen und die kyrillische Schrift lesen und schreiben. Sie führen erste, kleine Gespräche, erarbeiten sich einen Basiswortschatz und üben die grammatischen Grundlagen. Machen wir uns also auf die Suche nach der russischen Seele!
Lehrmaterial: Jasno! Russisch für Anfänger A1-A2, Klett, ISBN: 978-3-12-527590-4

Seitenanfang
Mo.
28.10.2019
fast ausgebucht
Bestellen
Zeitraum:
Beginn 30.09.2019, 36x montags 18-21.10 Uhr plus 4x samstags 10-13 Uhr
Ort:
VHS, Raum 4.12
Dauer:
39 Termine
Kosten:
948,00 EUR
Info:
Vermittelt werden theoretische und praktische Kompetenzen für die eigenständige Abwicklung der betrieblichen Finanzbuchführung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Angesprochen sind Berufsrückkehrer/innen, Selbstständige sowie Personen, die vor Längerem erworbene Kenntnisse auffrischen oder erweitern wollen. Der Lehrgang besteht aus drei Modulen. Durch drei Teil-Prüfungen erwerben Sie schrittweise das Zertifikat als Fachkraft für Finanzbuchhaltung (XB) (vgl. www.xpert-business.eu):
* Finanzbuchführung I
* Finanzbuchführung II
* Finanzbuchführung III am PC mit Lexware.
Der Dozent ist Trainer für Buchführung und Erwachsenenbildung. Das Entgelt umfasst die Teilnahme am Unterricht sowie die Kosten für Bücher und Prüfungen. - Erwerbstätige können mit dem "Bildungsscheck NRW" oder der "Bildungsprämie" des Bundes 50 % sparen. Mehr Infos unter Weiterbildungsberatung der VHS Essen oder bei Dr. Reimund Evers (0201 - 88 43 202).

Mehr Infos unter xpert-business.eu!

Sowie in diesem Flyer!

Außerdem sind wir Testsieger!

Seitenanfang
Do.
20.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Do. 20.02.2020 - Do. 05.03.2020, 18:40 - 20:10 Uhr
Ort:
VHS, Raum 2.13
Dauer:
2 Termine
Kosten:
12,00 EUR
Info:
Die Informationsflut in Presse, Radio, Internet und Fernsehen wird immer unübersichtlicher. Von der Oberfläche der Schlagzeilen, Bildern und Talkshowdebatten bis zur Bildung einer fundierten Meinung ist da ein weiter Weg. Hierbei will "Politik aktuell" helfen, um:
- Wichtiges herauszufiltern
- Hintergründe aufzuhellen
- Zusammenhänge herzustellen
- versteckte Wertungen aufzudecken
- eigene Meinungen in der Diskussion zu erproben.
Der Kurs lässt Sie in der Bewertung aktueller politischer Diskussionen nicht allein, sondern hilft Ihnen, die für eine Urteilsfindung wichtigen Bewertungsmaßstäbe zu erhalten.

Seitenanfang
Do.
04.06.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Do. 04.06.2020 - Do. 25.06.2020, 18:00 - 19:00 Uhr
Ort:
Ort wird noch bekannt gegeben
Dauer:
4 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Wenige Slogans haben das Jahr 2019 so geprägt wie die Hauptforderung der jugendlichen Umweltbewegung Fridays for Future: "Hört auf die Wissenschaft!". Doch was die Wissenschaft eigentlich sagt, bleibt für viele unverständlich. Der Essener Simon Wehden, Absolvent des Studienganges „Environmental Change and Management“ (Umweltwandel und Management) der renommierten Universität Oxford, wird in vier Online-Vorträgen Schlüsselkonzepte der aktuellen Klimaforschung erläutern und mit den Teilnehmenden im Chat diskutieren.
Welches Verständnis des Umweltwandels und der Klimakrise steht im wissenschaftlichen Interesse? Wie entwickelten sich die Lebens- und Zivilisationsgrundlagen auf unserem Planeten? Welche Transformationen sind für einen Umbau der globalen Ordnung hin zur Nachhaltigkeit notwendig und welche Steuerungsmechanismen existieren für welche Probleme? Die Vorträge hinterfragen gängige Mythen und Fehlinformationen und stellen neue Denkansätze anschaulich vor, um Bürgerinnen und Bürgern sinnvolle Handlungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Vier entgeltfreie Online-Vorträge am 4., 9., 18. und 25. Juni im "vhs digisalon". Anmeldungen jeweils in der Vorwoche unter www.vhs.link/digisalon

Seitenanfang
Di.
18.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Di. 18.02.2020 - Di. 16.06.2020, 18:15 - 19:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
5 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
"Aufbruch zu lokalem Handeln" - mit diesem Ansatz ist 2012 die Initiative "Transition Town - Essen im Wandel" in der VHS gegründet worden. Wir wollen gemeinschaftlich unseren Lebensraum gestalten, lokal handeln, die Stadt(gesellschaft) verändern hin zu ökologischer Nachhaltigkeit in allen Bereichen: Gemeinschaftlich Gärtnern und Lebensmittel anbauen, Bildung zur ökologisch-nachhaltigen Entwicklung durch eine Dokumentarfilmreihe oder den Essener Lebensmittelführer. Um "Reparieren statt wegwerfen" geht es in den Repaircafés und um Müllvermeidung kümmert sich das Projekt "Zero Waste - kein Müll!". Bei unseren Gesamttreffen an jedem 3. Dienstag im Monat in der VHS werden in diesem Semester Nachhaltigkeitsthemen besprochen, die Teil des Ausstellungsprojekts "Tatort Erde - ein Planet wird verändert" sind (siehe das Ausstellungsprogramm ab Kurs 201.1A023F).

Seitenanfang
Fr.
05.06.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Fr. 05.06.2020 - Fr. 19.06.2020, 18:30 - 20:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
2 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Seit langer Zeit engagieren sich in Essen Bürgerinnen und Bürger, Initiativen und Bewegungen für bessere Bedingungen beim Radverkehr in ihrer Stadt. Auch aktuell fordern sie diese aktiv ein, diesmal unter Einbeziehung der Öffentlichkeit (nähere Informationen unter www.Radentscheid-Essen.de). Dass sie dabei nicht alleine sind, zeigt Filmemacher Frederik Gertten in seinem Film über Straßenverkehr in verschiedenen Städten der Welt. Ein Film für Fahrrad- und Autofahrende zugleich, der Probleme, Ideen und Lösungen aufzeigt.

Seitenanfang
Mi.
19.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Mi. 19.02.2020 - Mi. 11.03.2020, 18:40 - 20:10 Uhr
Ort:
VHS, Raum 2.13
Dauer:
4 Termine
Kosten:
6,00 EUR
Info:
Millionen Muslime verschiedener Glaubensrichtungen leben in Deutschland und anderen westlichen Staaten. Häufig sehen Außenstehende den Islam als einheitliches Gebilde. Dabei existieren im Islam verschiedene Schulen und Sekten, die die heiligen Schriften sehr unterschiedlich interpretieren und daraus jeweils eigene Glaubensprinzipien, Rituale und kulturelle Eigenheiten entwickelten. Im Kurs werden die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der Schulen und Sekten sowie ihre verschiedenen Rechtsgrundlagen erläutert. In allgemein verständlicher Form werden zudem Herschaftsprinzipien (Kalifat oder Imamat) erklärt sowie das Verhältnis der jeweiligen Islamschulen zur Moderne beleuchtet.

Seitenanfang
So.
08.03.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
So. 08.03.2020 11:00 - 13:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum U.01 (Großer Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit Attac Essen
Im Verlauf der Menschheitsgeschichte sind hoch entwickelte Gesellschaften ausgestorben, wenn sie nicht auf Umweltveränderungen reagiert haben. Gesellschaften, die aktiv Lösungen gesucht und umgesetzt haben, überlebten hingegen. Angesichts der ökologischen Krise muss unsere Gesellschaft in kurzer Zeit eine mit der neolithischen Revolution vergleichbare Entwicklung durchmachen, wenn ein Kollaps abgewendet werden soll. Wie kann das gelingen?
Die Wirtschaft verplant und verarbeitet Ressourcen, innerhalb des gegenwärtigen Systems ist sie geprägt von stetigem Wachstum, Wettbewerb und Standortkonkurrenz. Diese sind aber starke Treiber von nicht mehr vertretbarem Umweltverbrauch. Nachhaltiges Wirtschaften hingegen verbinden viele Menschen mit der Vorstellung von Konsumverzicht und der Angst vor Arbeitslosigkeit. Kann es Wirtschaftsformen ohne Wachstumszwang geben, die zugleich gute Arbeitsverhältnisse bieten? Die Rede stellt Konzepte alternativer Wirtschaftsformen vor und vermittelt, welche Erfahrungen damit bislang in der Geschichte und in Experimenten gemacht wurden.
Priv. Doz. Dr. Silke Ötsch ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Fiskal-, Finanz- und Wirtschaftssoziologie.

Seitenanfang
Do.
20.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Do. 20.02.2020 - Mo. 23.03.2020, 18:00 - 20:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 2.13
Dauer:
2 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Die Gemeinwohlökonomie ist ein alternatives Wirtschaftsmodell, das im Jahr 2010 vom Österreicher Christian Felber ins Leben gerufen wurde und bereits weite Kreise gezogen hat. Das Konzept versteht sich als Aufbruch zu einer ethischen Marktwirtschaft, deren Ziel nicht die Vermehrung von Kapital, sondern ein gutes Leben für alle Lebewesen und den Planeten ist. Eckpfeiler der Gemeinwohlökonomie sind Menschenwürde, soziale Gerechtigkeit, ökologische Verantwortung und Wirtschaftlichkeit, die den Zwang zum Wirtschaftswachstum stoppen und dafür sorgen sollen, dass Ressourcen nachhaltig genutzt werden. Der Arbeitskreis in Kooperation mit dem Arbeitskreis "Gemeinwohlökonomie" bespricht die verschiedenen Aspekte des Konzepts und diskutiert Anwendungsmöglichkeiten auch im Ruhrgebiet. Weitere Termine werden auf der nächsten Sitzung besprochen und ggf. im Online-Programm der VHS Essen bekannt gemacht.

Seitenanfang
Di.
18.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Di. 18.02.2020 - Fr. 19.06.2020, 08:30 - 21:30 Uhr
Ort:
VHS, Ausstellungsfoyer 1. OG
Dauer:
81 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit Transition Town Essen - Essen im Wandel, Attac Essen und dem Ernährungsrat Essen.
Durch seine Aktivitäten ist der Mensch der Hauptverursacher des gegenwärtigen Klimawandels und des Artensterbens. Riesige Mengen Müll und die Vergiftung des Bodens, des Wassers und der Luft sind weitere Aspekte einer gravierenden Veränderung der Lebensbedingungen für alle Lebewesen auf der Erde. Denn 2018 war das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1880; der Meeresspiegel steigt jährlich um 3,2 cm; 58.000 Tier- und Pflanzenarten sterben pro Jahr aus. Komprimiert auf kleinem Raum zeigt die Ausstellung von Michael Lorenz Objekte des täglichen Lebens und weist anhand von Modellen und Nachrichten auf die Notwendigkeit anderer Denk- und Handlungsweisen hin. Damit verdeutlicht die Präsentation die Einzigartigkeit der Erde als unersetzliche Heimat des Menschen und aller Lebewesen.

Ausstellungseröffnung: Dienstag, 18. Februar, 18.15 Uhr, mit dem Vortrag "Permakultur - eine ökologische Lebensweise ist möglich" (s. Kurs 201.1A024F) mit anschließendem Umtrunk.

Zum Ausstellungsprojekt gehören weitere Veranstaltungen, die die verschiedenen Problem- und Handlungsebenen thematisieren: Vgl. Kursnummern 201.1A024F bis 201.1A029F.

Seitenanfang
Di.
18.02.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Di. 18.02.2020 18:15 - 19:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit der Bonnekamp-Stiftung
Anhand von Praxisbeispielen aus aller Welt vermittelt der Vortrag einen Überblick über einen zivilgesellschaftlich getragenen Kulturwandel: Es ist möglich, unser Leben ressourcenschonender und klimaneutral zu gestalten! Zehntausende von Aktivisten arbeiten "von unten" an einer lebenswerten Zukunft jenseits der "heiligen Dreifaltigkeit" von Wachstum, Ausbeutung und Profitmaximierung. Was wir stattdessen brauchen ist: Selbstermächtigung durch Ernährungs-Souveränität.

Seitenanfang
Di.
16.06.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Di. 16.06.2020 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit dem Ernährungsrat Essen
Monokulturen, große Mengen Pestizide und Düngemittel, Massentierhaltung und lange Transportwege kennzeichnen das aktuelle Ernährungssystem. Das ist klimaschädlich und fördert das Artensterben. Lebensmittel sollen ökologisch, regional und saisonal produziert werden. Für diese Agrarwende setzt sich der im September 2019 gegründete Ernährungsrat Essen ein. Verschiedene Aktivisten/-innen stellen laufende Projekte dieser Bürgerbewegung vor, z.B. die Arbeitsgruppe "Beete und Gärten für Kitas und Schulen", das Projekt "Naschgärten", die Arbeitsgruppe "Zukunftsküche Essen als Leuchtturmprojekt für die Region" sowie die "Ernährungsstrategie für die Stadt Essen".

Seitenanfang
Mo.
27.01.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Mo. 27.01.2020 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der AntifaschistInnen (VVN-BdA)
Der Film handelt von Menschen, die den Zweiten Weltkrieg als Zivilisten in Deutschland oder als Wehrmachtssoldaten an der Front erlebt hatten. Bewegt durch die Schrecken des Krieges wurden sie zu Pazifistinnen und Pazifisten. Die Wiedereinführung einer Armee wollten sie unbedingt verhindern. Das Engagement der Bewegung "Ohne uns!" brachte über Hunderttausend Friedensbewegten staatliche Verfolgung ein. Tausende von ihnen, darunter selbst ehemalige Widerstandskämpfer, kamen ins Gefängnis - verfolgt und verurteilt wurden sie oftmals von alten Nazis, die in der Bundesrepublik Deutschland wieder in Amt und Würden waren.

Seitenanfang
Mi.
19.02.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Mi. 19.02.2020 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 5.40
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Die Digitalisierung trägt bei der modernen Kriegsführung zu einer umfassenden Optimierung des Kampfgeschehens bei. Die Tendenz, alles mit allem zu vernetzen und alle erdenklichen Daten zu sammeln, entspricht einer lange gehegten Vision der "vernetzten Kriegsführung" und findet in den aktuellen Militärstrategien eine unmittelbare Umsetzung. Mit der Beschleunigung technologischer Innovationen in der Kriegführung geht ein Trend zu einer permanenten Kriegswirtschaft einher. Der Referent von der Tübinger Informationsstelle Militarisierung (IMI) gibt einen Überblick über die aktuellen Tendenzen.

Seitenanfang
Mi.
17.06.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Mi. 17.06.2020 18:00 - 19:00 Uhr
Ort:
virtueller Kursraum
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
2014 schlossen die 33 Mitgliedsländer der lateinamerikanischen und karibischen Staaten (CELAC) ein Friedensabkommen, um u. a. die umfangreichen Ressourcen der Region zur Reduzierung von Armut, Hunger und Ungleichheit zu nutzen. Die Region wurde als "Zone des Friedens" deklariert. Der Referent beobachtet als freier Journalist und Buchautor seit einiger Zeit, wie sich die Region in einen globalen Konfliktherd verwandelt hat, in dem zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder die Gefahr eines Krieges besteht. Dabei betrachtet er insbesondere die US-Außenpolitik als eskalationsfördernden Machteinfluss.

Seitenanfang
Do.
06.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Do. 06.02.2020 - Do. 07.05.2020, 19:00 - 21:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum 1.02
Dauer:
4 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Das Attac-Netzwerk engagiert sich für mehr soziale Gerechtigkeit, ökologische und ökonomische Vernunft sowie freie humanitäre Entwicklung. Die Gruppe fordert die demokratische Umgestaltung politischer und ökonomischer Prozesse, damit sich die Ökonomie weltweit wieder den Bedürfnissen der Menschen unterordnet. Durch Informations- und Aufklärungsarbeit sowie demonstrative Protestformen wollen wir Mitmenschen für Alternativen zu einer menschenfeindlichen Wirtschaftsweise gewinnen. Willkommen sind bei Attac alle, die die konkrete Utopie teilen und sich an der Erreichung der nächsten Ziele beteiligen möchten. Kontakt: Kontakt: www.attac-essen.de.

Seitenanfang
Di.
28.01.2020
Kurs abgeschlossen
Termin:
Di. 28.01.2020 18:40 - 20:10 Uhr
Ort:
VHS, Raum 3.15
Dauer:
3 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Interessenten/-innen und ehrenamtliche Betreuer/-innen in der Straffälligenhilfe treffen sich im LOTSE-Gesprächskreis regelmäßig zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Referenten/-innen aus dem Justizvollzug und der freien Straffälligenhilfe berichten aus ihren Aufgabengebieten, Themen und Gestaltung der Gesprächskreise richten sich nach den Wünschen der Teilnehmenden. Im Gesprächskreis können sich Interessenten/-innen für ein Ehrenamt in der Straffälligenhilfe unverbindlich informieren.

Seitenanfang
Do.
27.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Do. 27.02.2020 - Do. 07.05.2020, 10:40 - 12:10 Uhr
Ort:
VHS, Raum 3.02 (Foto)
Dauer:
9 Termine
Kosten:
40,00 EUR
Info:
Der erste Roman des Mediävisten und Schriftstellers Umberto Eco ist ein spannender historischer Kriminalroman - großartig verfilmt von Jean-Jacques Annaud und mit Sean Connery als Hauptdarsteller. Der Roman ist für Geschichtsinteressierte besonders wertvoll: Denn neben der fiktiven Handlung des Kriminalfalls in einer italienischen Benediktinerabtei ist es ein fundiertes Epochenporträt des späten Mittelalters verbunden mit grundsätzlichen Fragen zur Religion und Philosophie. Es ist ein großes Vergnügen, diesen Klassiker der Literatur gemeinsam zu lesen - gleichzeitig lernen wir die historischen Hintergründe kennen, die die Grundlage des Werkes bilden. Der Roman ist selbst zu beziehen.

Seitenanfang
Do.
14.05.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Do. 14.05.2020 - Do. 18.06.2020, 11:00 - 12:30 Uhr
Ort:
virtueller Kursraum
Dauer:
6 Termine
Kosten:
35,00 EUR
Info:
Die Kathedrale Notre-Dame de Paris steht im Mittelpunkt des Romans von Victor Hugo - geschrieben, um die Aufmerksamkeit der französischen Bevölkerung auf dieses einzigartige Bauwerk zu richten, um so den Verfall zu verhindern und Unterstützer für die aufwändigen Restaurierungen zu gewinnen. Der Roman schaffte dies, die Kathedrale ist heute - trotz des letztjährigen Brandes - ein herausragendes Zeugnis für die französische, aber auch für die europäische Kulturgeschichte.
"Der Glöckner von Notre-Dame" spielt im französischen Spätmittelalter. Und obwohl die Geschichte um den buckligen Quasimodo und die schöne Esmeralda Fiktion ist, hat Hugo ein historisch korrektes mittelalterliches Leben wiederauferstehen lassen. Auf diese Weise können wir sehr anschaulich das Paris des späten 15. Jahrhunderts miterleben. Neben dem großen literarischen Vergnügen, das dieser Roman bereitet, ist er auch eine spannende Geschichts- und Kulturgeschichtsstunde.

Aufgrund der aktuellen Situation wird der Roman online per Video-Livekonferenz besprochen. Zur Teilnahme wird ein PC/Mac oder ein Tablet (Android/IOS) oder ein Smartphone (Android/IOS) benötigt. Die Online-Konferenztechnik wird nach Anmeldung mitgeteilt. Im Bedarfsfall ist es möglich, am Kurs nur per Telefon teilzunehmen.

Seitenanfang
Di.
04.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Di. 04.02.2020 - Di. 10.03.2020, 17:00 - 18:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum 4.02
Dauer:
5 Termine
Kosten:
13,00 EUR
Info:
Napoleons Kaiserkrönung 1804 war eine Kriegserklärung an das europäische Mächtesystem. Durch militärische Überrumpelung und diplomatischen Druck zwang Napoleon die alten Monarchien des Kontinents (Habsburger, Hohenzollern, Romanows) zur Kooperation gegen den Erzrivalen England. Doch in Spanien und in Russland stieß er an seine militärischen Grenzen. Und in dem österreichischen Außenminister Metternich erwuchs ihm ein Gegner, der Europa militärisch gegen ihn einigen konnte. Am Ende stand nicht nur ein ausgeblutetes und gedemütigtes Frankreich, sondern auch ein Napoleon, der sich in der Verbannung auf Sankt Helena die Legende vom Völkerbefreier und Retter der Revolution zulegte, die ihn bis heute überlebt hat.

Seitenanfang
Fr.
21.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Fr. 21.02.2020 - Fr. 13.03.2020, 18:40 - 20:10 Uhr
Ort:
VHS, Raum 4.03
Dauer:
4 Termine
Kosten:
10,00 EUR
Info:
Mit der Kapitulation des Deutschen Reiches gegenüber den alliierten Mächten USA, UdSSR, Großbritannien und Frankreich am 08.05.1945 und der Besetzung Deutschlands endete in Europa der Zweite Weltkrieg, in dem mehr als 40 Millionen Menschen getötet und erhebliche Zerstörungen verursacht worden waren. Nach anfänglicher Kooperation der Alliierten brach die Anti-Hitlerkoalition nach der Beseitigung des Naziregimes auseinander und aus dem 1947 beginnenden Kalten Krieg ergab sich die Teilung Deutschlands und Europas. Der Kurs thematisiert die verschiedenen Phasen zwischen Krieg und Frieden.

Seitenanfang
Mo.
17.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Mo. 17.02.2020 - Mo. 09.03.2020, 17:00 - 18:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum 4.02
Dauer:
3 Termine
Kosten:
8,00 EUR
Info:
Wollten Sie nicht schon immer mehr über die Geschichte Ihrer Familie wissen? Aber wie beginnt man, auf der Suche nach den familiären Wurzeln, den Ahnen auf die Spur zu kommen? Unter Berücksichtigung der individuellen Situation vermittelt der Kurs den Teilnehmenden anschaulich die ersten Schritte in eine anspruchsvolle Freizeitbeschäftigung. Leseübungen zu alten Schriften stehen ebenso auf dem Kursprogramm wie Tipps und Anleitung zur Suche und Erschließung von Quellen etwa im Essener Stadtarchiv. Auch das Internet spielt dabei inzwischen eine wichtige Rolle. Auf diese Weise kann die eigene Familiengeschichte an die nächste Generation weitergegeben werden.

Seitenanfang
Mi.
12.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Mi. 12.02.2020 - Mi. 08.07.2020, 18:40 - 20:10 Uhr
Ort:
virtueller Kursraum
Dauer:
11 Termine
Kosten:
86,00 EUR
Info:
Im Mittelpunkt des Kurses werden Senecas Epistulae Morales stehen. Dabei wird ein Streifzug durch die stoische Philosophie unternommen. Übersetzung und Interpretation der Epistulae Morales sind von besonderem Interesse, weil sie sich mit heute noch aktuellen Themen befassen, wie z. B. das natur- und vernunftgemäße Leben, die Abhängigkeit von materiellen Gütern sowie das Reisen. Der Kurs ist ein Angebot für Lateininteressierte, die sich für Geschichte des Römischen Reiches interessieren und in früheren Schultagen fundierte Kenntnisse der lateinischen Sprache erworben haben, die es wieder aufzufrischen gilt.

Seitenanfang
Mo.
10.02.2020
Kurs abgeschlossen
Zeitraum:
Mo. 10.02.2020 - Mo. 15.06.2020, 18:00 - 21:05 Uhr
Ort:
ALTENESSEN, Altenessener Str. 196, Bezirksverwaltungsstelle V
Dauer:
7 Termine
Kosten:
19,00 EUR
Info:
In Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro
Wie wurde Altenessen zu dem, was es heute ist? Wie ist unser eigenes Leben mit der Geschichte unseres Stadtteils verwoben? Diesen beiden Fragen geht der Arbeitskreis "Altenessener Lesebuch" nach, der eine doppelte Blickrichtung hat: Nach außen - wie haben Entwicklungen in der "großen Politik" und in der Wirtschaft den Stadtteil beeinflusst? Nach innen - wie sind wir selbst vom Leben in Altenessen geprägt, aber auch: Wie prägen wir selbst diesen Stadtteil? Der Arbeitskreis tauscht Erinnerungen aus, befragt Zeitzeugen, sammelt und archiviert Fotos, Dokumente sowie Geschichten und versucht so, Erinnernswertes festzuhalten und zu veröffentlichen.

Seitenanfang

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 Blättern Vor
Pfeil nach links Pfeil nach oben