AUSSTELLUNG

Ausstellung "Tatort Erde - ein Planet wird verändert" Vom 18. Februar bis 19. Juni 2020 im Ausstellungsfoyer der 1. Etage

In Zusammenarbeit mit Transition Town Essen - Essen im Wandel, Attac Essen und dem Ernährungsrat Essen.
Durch seine Aktivitäten ist der Mensch der Hauptverursacher des gegenwärtigen Klimawandels und des Artensterbens. Riesige Mengen Müll und die Vergiftung des Bodens, des Wassers und der Luft sind weitere Aspekte einer gravierenden Veränderung der Lebensbedingungen für alle Lebewesen auf der Erde. Denn 2018 war das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1880; der Meeresspiegel steigt jährlich um 3,2 cm; 58.000 Tier- und Pflanzenarten sterben pro Jahr aus. Komprimiert auf kleinem Raum zeigt die Ausstellung von Michael Lorenz Objekte des täglichen Lebens und weist anhand von Modellen und Nachrichten auf die Notwendigkeit anderer Denk- und Handlungsweisen hin. Damit verdeutlicht die Präsentation die Einzigartigkeit der Erde als unersetzliche Heimat des Menschen und aller Lebewesen.

Ausstellungseröffnung: Dienstag, 18. Februar, 18.15 Uhr, mit dem Vortrag "Permakultur - eine ökologische Lebensweise ist möglich" (s. Kurs 201.1A024F) mit anschließendem Umtrunk.

Zum Ausstellungsprojekt gehören weitere Veranstaltungen, die die verschiedenen Problem- und Handlungsebenen thematisieren: Vgl. Kursnummern 201.1A024F bis 201.1A029F.

Seite Drucken   Hier können Sie die Kurstage im iCalendar Format herunterladen   Kursnummer: 201.1A023F   Status: Kurs abgeschlossen Die Veranstaltung ist bereits beendet.


Zeitraum:
Dienstag, 18.02.2020 bis Freitag, 19.06.2020,
von 08:30 bis 21:30 Uhr


Dauer:
81 Termine





Kosten:
entgeltfrei

[-] Kursleitung:
[-] Kursraum:
  • VHS, Ausstellungsfoyer 1. OG

Inhaltliche Beratung:
Dr. Günter Hinken
Kontaktdaten

Pfeil nach links Pfeil nach oben