ESSENER FRIEDENS FORUM (EFF)
Das Essener Friedens-Forum ist ein Bündnis von Einzelpersonen und Organisationen, das Krieg als Mittel der Politik ablehnt und sich für friedliche Konfliktbearbeitung einsetzt. Bei den monatlichen Zusammenkünften thematisiert es aktuelle und grundlegende friedenspolitische Fragen und bereitet Aktivitäten und Veranstaltungen mit Experten vor. Das Essener Friedens Forum trifft sich innerhalb des Semesters jeweils am 3. Mittwoch des Monats in der VHS (außerhalb der Ferien). Weitere Informationen erhalten Sie bei: Monika Jennis, Tel. (02 01) 36 87 01, Bernd Brack, Tel. (02 01) 71 37 57, Bernhard Trautvetter, Tel. (02 01) 42 56 20 oder: kontakt@essener-friedensforum.de und www.essener-friedensforum.de.

Die Lage in Syrien: Chancen für Frieden oder Krieg ohne Ende?

In Zusammenarbeit mit dem Europe Direct Essen, gefördert durch die Europäische Kommission.
Die Türkei marschiert in Nordsyrien ein, die US-Armee errichtet dort Militärbasen, Russland kämpft auf Seiten des syrischen Autokraten Assad, Iran und Saudi-Arabien nehmen Einfluss auf kämpfende Rebelleneinheiten, Israel will eine "Sicherheitszone" in Syrien einrichten: Verschiedene regionale und internationale Akteure wollen Syrien aufteilen und missachten die UN-Charta. Humanitäre und Wirtschaftshilfe wird aus politischen Interessen instrumentalisiert. Sind die EU-Sanktionen gegen Syrien der richtige Weg? Wie kann die EU helfen, den Krieg in Syrien zu beenden? Die Referentin ist als Korrespondentin seit 2010 in Syrien akkreditiert.

Seite Drucken   Hier können Sie die Kurstage im iCalendar Format herunterladen   Kursnummer: 182.1A036F   Status: Kurs abgeschlossen Die Veranstaltung ist bereits beendet.


Termin:
Mittwoch, 16.01.2019,
von 19:00 bis 21:00 Uhr





Kosten:
entgeltfrei

[-] Kursleitung:
[-] Kursraum:
  • VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
    Burgplatz 1
    45127 Essen
Inhaltliche Beratung:
Dr. Günter Hinken
Kontaktdaten

Pfeil nach links Pfeil nach oben