Wo früher das Korn gemahlen wurde wachsen heute seltene Pflanzen

Naturbelassene Bäche sind im nördlichen Essen fast gänzlich unbekannt. Fast alle wurden zu Schmutzwasserrinnen umgebaut. Eine Ausnahme bildet der Pausmühlenbach. Früher stand hier eine Getreidemühle, während sich heute blühende und duftende Hochstauden mit Erlenwäldchen und urzeitlichen Riesenschachtelhalmflächen abwechseln. An einem Herbsttag können wir so eine mythische Traumlandschaft durchstreifen, Pflanzen probieren und unbekannte Düfte aufnehmen und mit ein wenig Glück gibt es auch einen jagenden Eisvogel zu sehen.
Treffpunkt: Essen-Gerschede, Donnerstr. / Münstermannstr., an der Haltestelle "Gerschede" der Linie 103

Seite Drucken   Hier können Sie die Kurstage im iCalendar Format herunterladen   Bestellen Sofort zur Anmeldung Kursnummer: 172.2A022F   Status: Anmeldung möglich


Termin:
Samstag, 30.09.2017,
von 10:00 bis 13:00 Uhr





Kosten:
10,00 EUR

[-] Kursleitung:
Hinweis:
Treffpunkt: Essen-Gerschede, Donnerstr. / Münstermannstr., an der Haltestelle "Gerschede" der Linie 103
[-] Kursraum:
Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Fragen zur Anmeldung:
Serviceteam 3
Kontaktdaten




Inhaltliche Beratung:
Dr. Günter Hinken
Kontaktdaten


Pfeil nach links Pfeil nach oben