REDEN VON MORGEN
"Die Zeiten ändern sich..." Diese allgemeingültige Aussage hatte in der Vergangenheit immer eine hoffnungsvolle Aussicht, dass Veränderung Fortschritt bedeutet. Doch heute im Zeitalter der Globalisierung und Finanzkrisen ändert sich alles und niemand weiß, ob es besser oder noch schlechter wird. Reformen werden überall gefordert, doch Visionen fehlen.

REDEN VON MORGEN stellt Künstler, Politiker, Wissenschaftler, Unternehmer, Journalisten und Theologen vor, die noch Visionen haben. Ihre Reden von morgen für morgen eröffnen Perspektiven für die Zukunft.

Die Gesprächsreihe wird unterstützt vom "Europe Direct Center Essen". Das vollständige Veranstaltungsprogramm ist nach Fertigstellung abrufbar unter www.vhs-essen.de/redenvonmorgen.htm.

Reden von morgen: Cornelia Daheim Die Zukunft der Arbeit bis zum Jahr 2050: Von Automatisierung bis Holokratie

In Zusammenarbeit mit dem Europe Direct Essen und gefördert durch die Europäische Kommission.
Wie, wo und was wir arbeiten, verändert sich momentan schnell und grundlegend. Das geschieht nicht nur aufgrund der viel beschworenen Digitalisierung und neuer Technologien wie Künstlicher Intelligenz und 3D-Druck, sondern auch, weil sich die Werte wandeln. Der Vortrag der Zukunftsforscherin Cornelia Daheim beleuchtet aktuelle Trends im Feld Arbeit, z.B. neue Formen hierarchieloser Zusammenarbeit. Zudem wirft er anhand der Szenarien des Millennium Project einen Blick auf Perspektiven für das Jahr 2050 - wo wir Arbeit vielleicht ganz anders definieren und praktizieren. Gerade mit Blick auf das Ende der Kohleförderung 2018 ist die Zukunft der Arbeit ein existenzielles Thema für das Ruhrgebiet im Strukturwandel.
Cornelia Daheim ist beratende Zukunftsforscherin und beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit gesellschaftlichem Wandel, insbesondere mit der Zukunft der Arbeit. Seit 2014 leitet sie ihr Unternehmen "Future Impacts", zu deren Kunden hochrangige DAX-Unternehmen, aber auch gemeinnützige Organisationen (u.a. "Aktion Mensch") und öffentliche Institutionen wie die Europäische Kommission gehören. Sie ist Präsidentin des Foresight Europe Network und gilt nach zwei unabhängigen Influencer-Analysen als "one of the world’s leading women futurists".

Seite Drucken   Hier können Sie die Kurstage im iCalendar Format herunterladen   Bestellen Sofort zur Anmeldung Kursnummer: 172.1A018F   Status: Anmeldung möglich


Termin:
Sonntag, 28.01.2018,
von 11:00 bis 13:00 Uhr





Kosten:
entgeltfrei

[-] Kursleitung:
[-] Kursraum:
  • VHS, Raum U.01 (Großer Saal)
    Burgplatz 1
    45127 Essen
Inhaltliche Beratung:
Dr. Günter Hinken
Kontaktdaten


Pfeil nach links Pfeil nach oben