1Mey113V.JPG2NiederreiterV.jpg
3PC190090V.jpg4_JaanaCaspary_Kulisse_2014V.jpg

Mi.
11.09.2019
Keine Anmeldung möglich
Zeitraum:
Mi. 11.09.2019 - Do. 31.10.2019, 9:00 - 21 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.02 (Neue Galerie -Ausstellungen-)
Dauer:
28 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:

Als einer der einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts wirkte Ludwig Mies van der Rohe vor allem in Berlin und Chicago, doch ziehen sich seine Aktivitäten in NRW wie ein roter Faden durch sein gesamtes Leben und Werk. So entwarf er Projekte in Aachen, Essen und Krefeld. Die Ausstellung geht seinen Spuren in Essen nach und zeigt seine Entwürfe "Haus Henke" und "Krupp-Hauptverwaltung" sowie den Einfluss auf Bauten anderer, die sich seiner Prinzipien bedienten (Rathaus Essen, Museum Folkwang). Das mehrteilige Projekt ist von Studierenden der Architektur konzipiert und weitere Teile sind in Aachen, Krefeld und Köln zu sehen.
Herzliche Einladung zur Eröffnung der Ausstellung am 22. Mai um 19 Uhr in der NEUE GALERIE der VHS.

Seitenanfang
Mi.
13.11.2019
Keine Anmeldung möglich
Zeitraum:
Mi. 13.11.2019 - Do. 16.01.2020, 08:30 - 20:30 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.02 (Neue Galerie -Ausstellungen-)
Dauer:
38 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Unter Leitung von Prof. Christian Schreckenberger schafft eine Gruppe von Studierenden der Bereiche Industrial Design, Kommunikationsdesign und Fotografie mit einem interdisziplinären Werk einen installativen Eingriff in den Raum der NEUEN GALERIE. Im Sinne des Bauhaus-Gedankens werden dabei die Grenzen zwischen den angewandten Künsten und autonomer bildender Kunst überwunden. Die Installation ist angebunden an die im Museum Folkwang stattfindende Ausstellung "Das beseelte Ding. Vom Geist der Gestaltung".

Seitenanfang
Mi.
13.11.2019
Keine Anmeldung möglich
Termin:
Mi. 13.11.2019 19:00 - 21:15 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.02 (Neue Galerie -Ausstellungen-)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Ein Projekt von Studierenden der Folkwang Universität der Künste, Fachbereich "Experimentelle Gestaltung" in Kooperation mit der NEUEN GALERIE der VHS und dem Museum Folkwang. Es entwickelt neue Gestaltungsformen und fördert den Dialog der Generationen.

DIE NEUE GALERIE der Volkshochschule bietet Studierenden des Fachbereichs "Experimentelle Gestaltung" im Zentrum der Stadt Gelegenheit sich einer breiten Öffentlichkeit mit einer großen ortsbezogenen Arbeit zu präsentieren. Unter Leitung von Prof. Christian Schreckenberger wird eine Gruppe von Studierenden der Bereiche Industrial Design, Kommunikationsdesign und Fotografie mit einem interdisziplinären Werk einen installativen Eingriff in den Raum schaffen. Im Sinne des Bauhaus Gedankens werden dabei Grenzen zwischen angewandten Künsten und autonomer bildender Kunst überwunden.
Die künstlerisch freie Installation in der NEUEN GALERIE ist angebunden an die Präsentation im Museum Folkwang, die unter dem Titel "Das beseelte Ding. Vom Geist der Gestaltung" Objekte, Visualisierungen und konzeptuelle Arbeiten von Lehrenden und Studierenden der Folkwang UdK zeigt und damit Einblicke in die Ausbildung von Gestalter*Innen gibt.

Veranstaltungsort: Volkshochschule Essen, DIE NEUE GALERIE, Burgplatz 1, 45127 Essen

Öffnungszeiten Mo. bis Fr. 9-21 Uhr. In den Ferien: 9-15 Uhr

Seitenanfang
Mi.
18.12.2019
Keine Anmeldung möglich
Termin:
Mi. 18.12.2019 19:00 - 21:15 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.02 (Neue Galerie -Ausstellungen-)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:

Eröffnung der Ausstellung "Mies im Westen: Essen - Planungen Mies van de Rohe´s für Essen"
Mittwoch, 22. Mai 2019, 19 Uhr
mit einer Einführung von Dr. Kleefisch-Jobst, M:AI NRW, und Prof. Daniel Lohmann, TH Köln

Seitenanfang
Sa.
25.01.2020
Keine Anmeldung möglich
Zeitraum:
Sa. 25.01.2020 - Di. 31.03.2020, 09:00 - 22:00 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.02 (Neue Galerie -Ausstellungen-)
Dauer:
50 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Der in Athen geborene Künstler Evangelos Papadopoulos kreiert eine raumgreifende Installation, aus Gipskartonplatten, die miteinander verschraubt und auf hölzerne Gestelle montiert sind, von der Decke herabhängen oder vom Boden gestützt werden. Zum Motto “Aufbrüche“ wächst die ortsbezogene Arbeit organisch in den Raum hinein und bietet einen spannungsreichen Kontrapunkt zur streng geometrischen Architektur der Volkshochschule.

Seitenanfang
Sa.
25.01.2020
Keine Anmeldung möglich
Termin:
Sa. 25.01.2020 15:00 - 17:15 Uhr
Ort:
VHS, Raum E.02 (Neue Galerie -Ausstellungen-)
Dauer:
1 Termin
Kosten:
entgeltfrei
Info:
Herzliche Einaldung zur Eröffnung der Ausstellung um 15 Uhr
Einführung: Ariane Hackstein

Seitenanfang

Pfeil nach links Pfeil nach oben