Programm
Kunst und Kultur
Studienfahrten und -reisen

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Unter Tage ist es schön?! Fotoexkursion zum Trainingsbergwerk Recklinghausen" (Nr. 2E030R) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

1ExkursionV.jpg2bExkursionV.jpg
3Exkursion(2)V.jpg4Exkursion(Marseille)V.jpg

Sa.
03.10.2020
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
Sa. 03.10.2020 11:00 - 18:00 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
15,00 EUR
Info:
Diese Wanderung führt ins Herz des Emschertals - und überrascht mit seiner Vielfalt und Natur im Grenzgebiet zwischen Essen und Gelsenkirchen. Der Weg führt vorbei durch den Karnaper Emscherpark an dauerhaften Kunstwerken der Emschertriennale "EmscherKunst", die den Emscherumbau seit 10 Jahren begleitet und von namhaften Künstlern geschaffen wurden. Unmerklich wechselt man in den Nordsternpark, der 1997 die Bundesgartenschau beheimatet hatte, und sich zu einem beliebten Naherholungsziel entwickelt hat. Weiteres Highlight der Wanderung ist die ehemalige Wasserburg Horst, die im 16. Jahrhundert in ein Schloss umgebaut wurde, das den Baustil der Lipperenaissance prägte. Höhepunkt ist die Schurenbachhalde als ein Beispiel der künstlichen Emscherberge, die sich zu beliebten Ausflugszielen entwickelt haben. Sie verdankt ihre Bekanntheit der Stahl-Bramme des weltberühmten US-Künstlers Richard Serra. Eine Einkehr während der Wanderung ist vorgesehen.
Start- und Endpunkt: Essen-Karnap, Haltestelle Arenbergstraße (U11) an der Karnaper Str/ Arenbergstraße

Seitenanfang
Sa.
10.10.2020
fast ausgebucht
Bestellen
Termin:
Sa. 10.10.2020 09:00 - 19:00 Uhr
Ort:
Ort wie im Programmheft angegeben
Dauer:
1 Termin
Kosten:
20,00 EUR
Info:
Die Pfalz in Aachen war der wichtigste früh- und hochmittelalterliche Herrschaftssitz des fränkischen und später ostfränkischen bzw. Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation. Hier wurden über Jahrhunderte hinweg mehr als 30 römisch-deutsche Könige gekrönt. Die Bedeutung Aachens verdankt die Stadt dem Umstand, dass sie die Lieblingspfalz Kaiser Karls des Großen war. Die Exkursion begibt sich auf die Spuren Karls: Neben der Besichtigung und Führung durch den Aachener Dom mit dem Kaiserthron und dem Karlsschrein stehen eine "kaiserliche" Tour durch die Stadt und der Besuch der Domschatzkammer auf dem Programm.
Die Exkursion ergänzt die Seminarreihe "Große Personen der deutschen Geschichte" (vgl. Kurs 202.1B005F), kann aber auch separat davon wahrgenommen werden, denn es erfolgt eine ausführliche Einführung in das Leben Karls des Großen und seinem Wirken in der Stadt.
Entgelt zzgl. Bahnkosten nach Aachen und ca. 15 EUR für Eintritt und Führung vor Ort. Diese Kosten müssten selbst getragen werden.
Treffpunkt: Essen Hauptbahnhof, Servicepoint

Seitenanfang
Sa.
17.10.2020
auf Warteliste
Bestellen
Termin:
Sa. 17.10.2020 16:00 - 23:30 Uhr
Ort:
Treffpunkt: Eingang Villa Rü
Dauer:
1 Termin
Kosten:
89,00 EUR
Info:
Diese Tour führt uns zu verschiedenen Haltestellen der Wuppertaler Schwebebahn. Gemeinsam bewegen wir uns mit der Schwebebahn entlang der Strecke und bearbeiten an verschiedenen "Fotospots" die gestellten Fotoaufgaben. Wir kreieren gemeinsame Bildideen und setzen diese um. Themen werden unter anderem sein: Architekturfotografie, Mitzieher, Streetfotografie und weitere Themen. Die Tour ist für Anfänger/-innen und Fortgeschrittene geeignet. Von der Villa Rü aus fahren Sie gemeinsam nach Wuppertal. Entgelt incl. Fahrtkosten. Kleingruppe 4-8 Personen. Treffpunkt: Eingang Villa Rü

Seitenanfang
So.
18.10.2020
Anmeldung möglich
Termin:
So. 18.10.2020 12:00 - 18:00 Uhr
Ort:
Trainingsbergwerk, Wanner Straße 30, 45661 Recklinghausen
Dauer:
1 Termin
Kosten:
81,00 EUR
Info:
Auf den Spuren der Kumpel. Fototour durch das ehemalige Trainingsbergwerk Recklinghausen. Derzeit wird versucht das Trainingsbergwerk Recklinghausen auch nach Beendigung des Deutschen Steinkohlebergbaus zu erhalten und für interessierte Besucher geöffnet zu halten. In dieser einmaligen Erlebniswelt kann jede/r hautnah erfahren, wie Steinkohlenbergbau bis zum 31.12.2018 in Deutschland betrieben wurde. Das merkwürdige Gefühl, 1000m unter der Oberfläche zu sein, befällt selbst altgediente Hauer, die Zeit ihres Lebens in die Grube eingefahren sind. Der typische Geruch der Grube und die Streckenquerschnitte sind in dieser Form wohl einmalig in Deutschland. Themenbereiche sind Langzeitbelichtungen, Hohe ISO-Bereiche, Fotoarbeiten unter
schwierigen Bedingungen. Entgelt incl. Eintrittsgeld. Treffen direkt am Trainingsbergwerk, Wanner Straße 30, 45661 Recklinghausen. In der Teilnahmegebühr sind die Eintrittsgelder enthalten. (37,00 Euro) Entgelt inkl. Eintritt!

Seitenanfang
Sa.
02.01.2021
wenig Teilnehmer
Bestellen
Termin:
Sa. 02.01.2021 10:00 - 17:30 Uhr
Ort:
Villa Rü, Raum 104
Dauer:
1 Termin
Kosten:
89,50 EUR
Info:
Diese Tour führt uns zu verschiedenen Haltestellen der Wuppertaler Schwebebahn. Gemeinsam bewegen wir uns mit der Schwebebahn entlang der Strecke und bearbeiten an verschiedenen "Fotospots" die gestellten Fotoaufgaben. Wir kreieren gemeinsame Bildideen und setzen diese um. Themen werden unter anderem sein: Architekturfotografie, Mitzieher, Streetfotografie und weitere Themen. Die Tour ist für Anfänger/-innen und Fortgeschrittene geeignet. Von der Villa Rü aus fahren Sie gemeinsam nach Wuppertal. Entgelt incl. Fahrtkosten. Kleingruppe 6-8 Personen.

Seitenanfang
Mo.
05.04.2021
Keine Anmeldung möglich
Zeitraum:
Mo. 05.04.2021 - Mi. 14.04.2021, 0:00 - 24:00 Uhr
Ort:
wie im Programmheft angegeben
Dauer:
10 Termine
Kosten:
entgeltfrei
Info:
In Zusammenarbeit mit der Alten Synagoge Essen
Einmal im Leben ins "Heilige Land" reisen - der Wunsch vieler Menschen, die sich für die Wurzeln unserer Völker und Religionen in einem jahrtausendealtem Kulturraum interessieren. In Israel kann man eine Fülle einzigartiger Zeugnisse abendländischer und arabischer Kulturgeschichte sowie einige der bedeutendsten Heiligtümer dreier Weltreligionen finden.
Diese Reise ins Heilige Land bietet für Erstreisende wie für Menschen mit Israelerfahrung ein spannendes Programm: Es kombiniert die vielen touristischen Attraktionen des Landes mit den Metropolen Tel Aviv und Jerusalem mit einzigartigen Naturlandschaften im Bereich des Jordanflusses - dem Quell des Lebens für die gesamte Region vom Norden Israels und dem besetzten Golan über den See Genezareth bis ins Jordantal an der Grenze zu den palästinensischen Autonomiegebieten (u.a. mit Jericho).

Die Reise soll vom 5. bis zum 14. April 2021 stattfinden. Vormerkungen zur Reiseteilnahme bitte an Mail: annette.volmer@vhs.essen.de senden. Anschließend wird Ihnen das Reiseprogramm mit Reisepreis übersandt werden.

Informationsveranstaltung:
Mittwoch, 2. Dezember 2020, 18.00 Uhr, VHS
Anmeldung unter 202.2A151F

Seitenanfang

Pfeil nach links Pfeil nach oben